Seite 3: Ergonomie

Die Ergonomie eines Monitors kann sehr viel dazu beitragen, über einen längeren Zeitraum bequem am Schreibtisch zu sitzen. In unserer Ergonomie-FAQ gehen wir auf die wichtigsten Einstellmöglichkeiten am Monitor ein, zeigen darüber hinaus aber auch, wie der Schreibtischstuhl oder Schreibtisch eingestellt werden müssen.

Mechanische Einstellmöglichkeiten

Einen guten Eindruck hinterlässt der 34-Zöller beim Blick auf seine Anpassungsfähigkeit. ASUS integriert eine Höhenverstellung, die eine Anpassung im Bereich von 120 mm ermöglicht. Das reicht in der Regel aus, damit großgewachsene Anwender eine bequeme Sitzposition finden. Vergleichsweise großzügig zeigt sich ASUS außerdem, wenn es um die Anpassung der Neigung geht. Diese kann in einem Bereich von -5° bis 23° angepasst werden – das ist mehr, als in den meisten Fällen benötigt wird. Schlussendlich lässt sich der Monitor auch in beide Richtungen um je 30° drehen.

Wem all dies nicht ausreicht, der hat noch die Möglichkeit auf eine VESA-Halterung zurückzugreifen, denn auf der Rückseite wird eine klassische VESA-Befestigung im 100-mm-Format geboten.

OSD und Bedienelemente

Die Bedienung realisiert ASUS klassisch über sechs Tasten und einen Joystick, die auf der rechten Rückseite des Monitors verbaut wurden. Da diese auf der Front nicht markiert wurden, bedarf es einer gewissen Eingewöhnungszeit, bis die Tasten halbwegs zuverlässig getroffen werden. In den meisten Fällen reicht es aus, den ganz oben platzierten Joystick zu nutzen. Leider hat dieser einen etwas schwammigen Druckpunkt. 

Warum ASUS noch immer auf so viele Bedienelemente setzt, erschließt sich uns nicht, zeigt die Konkurrenz doch, dass es auch mit deutlich weniger Tasten oder gar nur einem einzelnen Joystick möglich ist, sinnvoll durch ein OSD zu navigieren.

Das OSD selbst ist ASUS-typisch aufgebaut und entsprechend übersichtlich gestaltet. Alle Funktionen sind klar beschriftet, sodass es möglich ist, sich schnell durch die Menüpunkte zu hangeln. Gleichzeitig kann das OSD mit einem guten Funktionsumfang aufwarten, der all das bietet, was sich die anvisierte Käuferschaft wünscht, beispielsweise eine 6-Achs-Farbverstellung. Recht konsequent geht ASUS hinsichtlich der Gaming-Optionen vor, denn auch wenn das Display 100 Hz unterstützt, es gibt keinen dedizierten Gaming-Modus im OSD.

Stromverbrauch

Stromverbrauch

11.5 XX


13.3 XX


13.5 XX


16.6 XX


19.0 XX


19.1 XX


20.1 XX


20.3 XX


22.2 XX


22.7 XX


24.1 XX


25.6 XX


26.3 XX


27.4 XX


27.9 XX


28.0 XX


28.6 XX


29.4 XX


29.7 XX


30.0 XX


31.2 XX


32.4 XX


32.7 XX


33.7 XX


34.0 XX


34.6 XX


34.6 XX


34.8 XX


35.4 XX


36.1 XX


36.6 XX


36.9 XX


37.5 XX


37.8 XX


38.2 XX


38.2 XX


39.0 XX


39.5 XX


40.7 XX


42.5 XX


42.6 XX


43.2 XX


44.5 XX


44.6 XX


46.2 XX


47.6 XX


48.6 XX


53.6 XX


55.6 XX


Watt
weniger ist besser

Keine größeren Überraschungen erleben wir bei unseren Messungen zum Stromverbrauch, die wir wie üblich bei einer Leuchtdichte von 150 cd/m² messen. 

Dann werden 36,6 W aus der Steckdose gezogen, was für ein aktuelles 34-Zoll-Modell mit einer Auflösung von 3.440 x 1.440 Bildpunkten in Ordnung geht. Wie üblich gilt daher: Gerade Anwender, die noch ein altes Dual-Monitor-Setup ohne LED-Backlight besitzen, können am Ende bares Geld sparen.