Seite 1: Acer Predator X34 mit Curved Display und G-Sync im Test

teaser acer x34Komplett-PCs der Predator-Reihe bietet Acer nun schon eine ganze Weile an, künftig soll der Predator-Brand aber deutlich umfassender ausfallen und eine zentrale Stütze im Sortiment werden. Dass dies gelingen könnte, zeigt der reinrassige Gaming-Monitor Acer Predator X34 in unserem Test eindrucksvoll, denn mit G-Sync, einer geschwungenen Oberfläche und einer hohen Bildwiederholrate bietet er genau das, was bei Spielern aktuell hoch im Kurs steht – und setzt es überzeugend um.

Im Bereich der Gaming-Monitore geht es aktuell heiß her. Erst in der letzten Woche hatten wir mit dem ASUS ROG PG279Q einen der aktuell vielversprechendsten Kandidaten im Test, der sich im G-Sync-Betrieb auf 165 Hz übertakten lässt und damit ein extrem flüssiges Spielvergnügen bereitet. Bei unseren Lesern nicht weniger gefragt ist aktuell der Acer Predaktor X34, der zwar nicht mit 165 Hz aufwarten kann, dafür aber andere Gamer-Wünsche erfüllt und damit erstaunlich nah an dem dran ist, was sich die spielende Bevölkerung aktuell wünscht. Da wäre die große Diagonale von 34 Zoll, die in Kombination mit dem 21:9-Format zu einer großen Blickfeldabdeckung führt – der Spieler fühlt sich also noch direkter in das Geschehen hineinversetzt. Verstärkt wird dieser Effekt noch durch die geschwungene Oberfläche des eingesetzten IPS-Panels. Abgerundet wird die aktuelle Liste der Begehrlichkeiten von der G-Sync-Technik, die bereits in mehreren Tests beweisen konnte, dass sie Tearing-Effekte zuverlässig verhindert.

Das alles sorgt aber dafür, dass der Acer Predator X34 alles andere als ein Schnäppchen ist und mit rund 1.300 Euro zu Buche schlägt. Damit ist er noch einmal 450 Euro teurer als ASUS’ PG279Q, der allerdings auch nur eine Diagonale von 27 Zoll vorweisen kann. Dennoch gilt damit für Acer: Man tritt in Konkurrenz mit der gesamten Premium-Liga im Display-Bereich und sollte entsprechend liefern.

Spezifikationen des Acer Predator X34 in der Übersicht

Hersteller und
Bezeichnung:

Acer Predator X34
Straßenpreis: ab ca. 1300 Euro
Homepage: www.acer.de
Diagonale: 34 Zoll
Gehäusefarbe: Schwarz
Format: 21:9
Panel: IPS-Panel 
Glare-Optik: nein 
Auflösung: 3.440 x 1.440 Pixel 
Kontrastrate:

1.000:1 (statisch)

Helligkeit: max. 300 cd/m² 
Reaktionszeit: 4 ms 
Blickwinkel: horizontal: 178°
vertikal: 178° 
Anschlüsse:

1x DisplayPort-Eingang
1x HDMI
4x USB-3.0-Downstream
1x USB-3.0-Upstream
1x 3,5-mm-Ausgang

HDCP: ja
Gewicht (ohne Standfuß): 9,9 kg 
Ergonomie:

Neigung, Schwenken, höhenverstellbar

Kensington-Lock: nein
Wandmontage: ja, VESA 100 x 100 Millimeter 
integrierte Lautsprecher: ja 
Netzteil: extern
Sonstiges:

Pivot-Funktion, G-Sync, Übertaktung auf 100 Hz, LED-Ambi-Light