Seite 1: Grafikkarten-Kaufberatung Sommer 2022

GPU-Kaufberatung-2022Nach Monaten des Mangels und überzogenen Preisen hat sich der Grafikkarten-Markt wieder deutlich beruhigt und all diejenigen, die auf der Suche nach einem neuen Pixelbeschleuniger sind, können sich wieder etwas entspannter auf die Suche machen. Wir wollen uns die Situation im Sommer für die verschiedenen Preisstufen anschauen und entsprechende Empfehlungen ausprechen.

Wirft man einen Blick in einschlägige Preissuchmaschinen, so stellt man fest, dass die preisliche Spanne aktueller Grafikkarten irgendwo zwischen knapp unter 200 Euro bis hin zu stolzen 10.000 Euro für eine Profi-Karte liegt. Spieler müssen jedoch nicht ganz so viel auf den Ladentisch legen, sollten aber auch nicht zu geizig sein, um die aktuellsten und kommenden Grafikkracher problemlos spielen zu können. Sowohl von AMD wie auch von NVIDIA gab es in den letzten Wochen zahlreiche neue Grafikkarten. 

Während AMD mit der aktuellen Navi-Generation den kompletten "normalen" Preisbereich abdeckt, schlägt NVIDIA mit einigen Modellen etwas über die Stränge und so sollte eine GeForce RTX 3090 Ti über 2.000 Euro kosten. Am Ende hat sich gezeigt, dass sich dieser Preise nicht halten lässt. Für Spieler bewegen wir uns im Bereich von 250 bis 1.200 Euro. Alles darüber hinaus muss man schon sehr gut begründen können. 

Da kann man schnell den Überblick verlieren. Damit das nicht passiert, haben wir einmal unsere Empfehlungen für verschiedene Preisklassen zusammengefasst. 

Grafikkarten-Kaufberatung 2022

Die Preisklassen der vergangenen Jahre sind Geschichte. Zwar gibt es Karten für 50 Euro und weniger, für Spieler interessant wird es aber erst ab 200 Euro, für die neuen Modelle geht es aber erst ab 300 Euro los. Man muss also deutlich tiefer in die Tasche greifen, wenn es eine aktuelle Generation sein soll. In Anbetracht der allgemeinen Preissteigerungen darf man sich darüber aber auch nicht wundern – Vergleiche mit den Preisen von vor 36 Monaten sind nicht mehr angebracht.