Seite 1: Samsung S27E370D mit Smartphone-Ladefunktion im Test

samsung s370 4Samsung bietet mit dem S27E370D einen 27-Zoll-Monitor an, der mehr sein soll als das Bindeglied zwischen Nutzer und Computer. Darum integriert man ein QI-Ladedock in den Fuß, um den Komfort weiter zu steigern. Gleichzeitig soll aber auch die Bildqualität dank eines PLS-Panels überzeugen können, während der Preis mit rund 300 Euro nicht allzu hoch ausfällt. Ob es an der Sache auch einen Haken gibt, klärt wie immer unser Test.

Im Rahmen der IFA hat Samsung die 370er-Serie vorgestellt, die es in 24 und 27 Zoll gibt. Für unseren Test hat uns Samsung nun das größere 27-Zoll-Modell zur Verfügung gestellt, das zwar eine größere Diagonale als der S24E370D besitzt, aber ebenfalls nur mit der FullHD-Auflösung daher kommt. In Zeiten, in denen auch UltraHD mit 8 MP oder 5K mit gar 16 MP auf die gleiche Diagonale gequetscht werden, erscheinen die von Samsung präsentierten 2 MP als nicht mehr allzu hoch, für die meisten Anwender dürfte das Gebotene aber ausreichend sein. Dafür setzt Samsung aber auf ein PLS-Panel, was eine gute Bildqualität verspricht.

Die eigentliche Besonderheit hat Samsung aber im Standfuß des 27-Zoll-Modell versteckt: eine drahtlose Ladestation für Smartphones. Im Betrieb muss das Telefon also nur „zwischen“ Tastatur und Monitor gelegt werden, um mit frischem Strom versorgt zu werden. Da dies die Position ist, die ohnehin meist vom Smartphone eingenommen wird, verspricht dies eine deutliche Steigerung des Komforts. Und dass Wireless-Charging langsam aber sicher – und dennoch irgendwie viel zu spät – in der breiten Masse ankommt, zeigt ein Blick in den aktuellen Ikea-Katalog, denn die Anzahl der Möbel mit integriertem Qi-Lademechanismus nimmt bei den Schweden rasant zu. Für Gamer wird zudem die FreeSync-Option geboten, die ein Spielen ohne Tearing-Effekte garntiert. Samsung unterstützt hier maximal 60 Hz, mit den reinrassigen Gaming-Displays kann man also nicht mithalten, das will man aber natürlich auch gar nicht.

Für dieses durchaus interessante Gesamtpaket wird aktuell ein Preis von rund 300 Euro aufgerufen, was zunächst einmal fair klingt und eine angenehme Abwechslung zu den zahlreichen hochpreisigen Monitoren darstellt, die wir zuletzt im Test hatten.

Spezifikationen des Samsung S27E370D in der Übersicht

Hersteller und
Bezeichnung:

Samsung S27E370D
Straßenpreis: ab ca. 300 Euro
Homepage: www.samsung.de
Diagonale: 27 Zoll 
Gehäusefarbe: Glossy-Weiß + blauer Rahmen
Format: 16:9 
Panel: PLS-Panel 
Glare-Optik: nein 
Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel 
Kontrastrate:

1.000:1 (statisch)

Helligkeit: max. 300 cd/m² 
Reaktionszeit: 5 ms 
Blickwinkel: horizontal: 178°
vertikal: 178° 
Anschlüsse:

1x DisplayPort-Eingang
1x HDMI
1x VGA
1x 3,5-mm-Ausgang

HDCP: ja
Gewicht (ohne Standfuß): 5,2 kg 
Ergonomie:

Neigung, Schwenken

Kensington-Lock: nein
Wandmontage: nein 
integrierte Lautsprecher: ja 
Netzteil: intern 
Sonstiges:

Qi-Ladedock im Standfuß