Seite 1: RAM-Kaufberatung: Diese Module sind empfehlenswert

32gb ddr4 3600 roundup 32 logoOhne Arbeitsspeicher ist kein System lauffähig, doch bei der immensen Auswahl an unterschiedlichsten Modulen und über 2.300 Angeboten an UDIMMs ist es natürlich nicht leicht, die richtige Wahl zu treffen. Aus diesem Grund haben wir eine Arbeitsspeicher-Kaufberatung ins Leben gerufen, um die Auswahl ein wenig zu erleichtern.

Die Angebote an DDR4-UDIMMs reichen von 2.133 MHz bis 4.800 MHz und von 2 GB bis 32 GB Kapazität pro Modul, während es Speicherkits mit zwei, vier oder auch acht DIMMs für die derzeitigen Dual- und Quad-Channel-Plattformen von AMD und Intel zu kaufen gibt. Dann gibt es DIMMs mit RGB-LED-Beleuchtung und auch DIMMs ohne jedwede Lightshow. Gerade für Einsteiger, die sich zum ersten Mal einen PC zusammenstellen, ist das natürlich sehr unübersichtlich. Dabei steht auch die Entscheidung im Raum, welche Taktfrequenz und welche Gesamtkapazität für die eigenen Anforderungen angemessen sind.

Die in dieser Kaufberatung empfohlenen Arbeitsspeicher-Produkte beziehen sich selbstredend ausschließlich auf durch Hardwareluxx getestete Module, die sich besonders hervorgehoben haben und auch meistens einen Award ergattern konnten. Daher können wir diverse Modul-Empfehlungen auch ausschließlich im DIMM-Format aussprechen.

Wir starten unsere Kaufberatung mit der absoluten Luxus-Klasse:

Purer Luxus: G.Skill Trident Z Royal Silber DDR4-4000

Die G.Skill Trident Z Royal Silber DDR4-4000 bieten per XMP nicht nur von Haus aus eine beachtliche Geschwindigkeit von effektiv 4.000 MHz bei sehr straffen Timings mit CL17-17-17-37, sondern haben in unserem Test auch ein sehr hohes Overclocking-Potential offenbart und zumindest mit unseren DIMMs konnten wir zusammen mit dem ASUS ROG Maximus IX Apex einen Speichertakt von 4.600 MHz erreichen. Der Grund hierfür sind auch die verbauten und sehr beliebten Samsung B-Dies. Darüber hinaus bieten die G.Skill Trident Z Royal Silber zudem auch eine RGB-LED-Beleuchtung an.

Je nach Speicher-Kapazität fällt der Preis natürlich entsprechend hoch aus. Für das 16-GB-Kit sind es mindestens 221 Euro, für 32 GB werden hingegen über 400 Euro fällig.

Zum Hardwareluxx-Test: G.Skill Trident Z Royal Silber 16 GB DDR4-4000

Preise und Verfügbarkeit
G.Skill Trident Z Royal Silber 16 GB DDR4-4000
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 281,38 EUR


Sehr fix unterwegs: G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600

Auch G.Skills Trident-Z-Neo-Speicherkits bieten die guten Samsung-B-Dies. Im speziellen das Speicherkit mit der Produktnummer F4-3600C16D-32GTZN konnte in unserem Testbericht gute Noten abstauben. Das absolut ordentliche SPD-Programmierung beinhaltet natürlich auch ein entsprechendes XMP, das dem BIOS effektiv DDR4-3600 bei CL16-16-16-36 übermittelt. Beim manuellen RAM-Overclocking konnten wir mit demselben Takt bis auf CL14-15-14-28-1T runtergehen und nach oben hin war ein Betrieb mit DDR4-4000 mit CL16-16-16-36-1T drin. Die Trident-Z-Neo-Module bringen fürs Auge auch eine RGB-LED-Beleuchtung mit, die sehr gut in den erhöhten Heatspreader eingelassen wurden.

Für das 32-GB-Kit (2x 16 GB) werden derzeit 228 Euro fällig.

Zum Hardwareluxx-Test: G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600

Preise und Verfügbarkeit
G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600
Nicht verfügbar 259,90 Euro Ab 209,96 EUR