Seite 1: LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

lg 34uc98w teaser kleinAuf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer umfangreichen Ausstattung bis hin zum Thunderbolt-Hub und FreeSync aufwarten kann. Ob am Ende ein überzeugendes Display herauskommt, klärt wie immer unser Test, eines können wir aber schon verraten: Gerade Kreativ-Nutzer können sich freuen.

Wirft man zunächst einen Blick auf das Datenblatt des LG 34UC98-W gibt es keine allzu großen Besonderheiten für ein Gerät der 34-Zoll-Klasse. Geboten wird das gewohnte Seitenverhältnis von 21:9, die Auflösung liegt bei 3.440 x 1.440 Bildpunkten. Nicht ganz so gewöhnlich ist hingegen die Beschaffenheit des IPS-Panels, denn LG setzt auf eine geschwungene Oberfläche mit einem Radius von 1.900 mm, das Display ist also stärker gekrümmt, als es aktuell der Standard ist. Das führt dazu, dass sich der Nutzer bei der Medienwiedergabe stärker in das Geschehen hineinversetzt fühlt, das hat aber nicht nur Vorteile - dazu aber später mehr.

Dass LG aktuell durchaus einmal bereit ist, einen anderen Weg zu gehen, hat im letzten Jahr unser Test des 31MU97Z-B gezeigt, bei dem es sich um das einzige bezahlbare Profi-Display handelt, das über die Cine-4K-Auflösung verfügt. Mit dem neuen 34UC98-W möchte man erneut die Kreativ-Community ansprechen, darum kommt beispielsweise ein Thunderbolt-Hub zum Einsatz, sodass der große Monitor problemlos in eine Daisy Chain eingebunden werden kann. Damit aber nicht genug, denn gleichzeitig verspricht man 99 % des Adobe-RGB-Farbraums abzudecken.

Dass der koreanische Hersteller aber auch die Gamer nicht vollends außen vorlässt, zeigt die Integration der FreeSync-Technik, Nutzer von AMD-Grafikkarten, sollten bei LGs Curved Display also nicht von lästigen Tearing-Effekten gestört werden. Dass LG gleichzeitig aber gar nicht erst versucht mit den reinrassigen Gaming-Displays vom Schlage eines Acer Predator X34 zu konkurrieren, versteht sich von selbst, unterstützt wird ein FreeSync-Bereich von 55-75 Hz.

Spezifikationen des LG 34UC98-W in der Übersicht

Hersteller und Bezeichnung:

LG 34UC98-W
Straßenpreis: noch nicht verfügbar - UVP: 1.200 Euro
Garantie: 2 Jahre Send-in
Homepage: www.lg.com/de
Diagonale: 34 Zoll 
Krümmung 1900R
Gehäusefarbe: Schwarz, Silber, Weiß
Format: 21:9 
Panel: AH-IPS-Panel 
Look up Table: 10 bit (DisplayPort), 8 bit (Thunderbolt)
Glare-Optik: nein 
Auflösung: 3.440 x 1.440 Pixel 
Kontrastrate: 1.000:1 (statisch)
Helligkeit: max. 300 cd/m² 
Reaktionszeit: 5 ms 
Wiederholfrequenz: FreeSync: 55-75 Hz
Blickwinkel: horizontal: 178°
vertikal: 178° 
Anschlüsse: 1x DisplayPort-Eingang
2x HDMI
2x Thunderbolt 2
2x USB-3.0-Downstream
1x USB-3.0-Upstream
1x 3,5 mm Klinke
HDCP: ja
Gewicht: 11,1 kg 
Abmessungen (B x H x T): 829 x 558 x 297
Ergonomie: Höhenverstellung: 110 mm
Neigung: -5° - 15°
Kensington-Lock: nein
Wandmontage: VESA-Standard (100 x 100 mm)
integrierte Lautsprecher: ja
Netzteil: extern 
Sonstiges: FreeSync, sehr gute Bedienung, Thundterbolt-Ub