Seite 3: Ergonomie

Die Ergonomie eines Monitors kann sehr viel dazu beitragen, über einen längeren Zeitraum bequem am Schreibtisch zu sitzen. In unserer Ergonomie-FAQ gehen wir auf die wichtigsten Einstellmöglichkeiten am Monitor ein und zeigen darüber hinaus, wie der Schreibtischstuhl oder Schreibtisch eingestellt werden müssen.

Mechanische Einstellmöglichkeiten

Der Blick auf die Rückseite des Monitors hat es schon verraten: Hinsichtlich der ergonomischen Einstellmöglichkeiten müssen Abstriche akzeptiert werden. Samsung verzichtet auf die wichtige Höhenverstellung, integriert aber zumindest einen VESA-Mount, sodass der 32-Zöller an einem Monitor-Arm befestigt werden kann.

Nicht fehlen darf natürlich die Anpassungsmöglichkeit in der Neigung. Samsung erlaubt es, den C32JG50 in einem Bereich von -5° bis 15° anzupassen, was für die allermeisten Anwender problemlos ausreichen sollte.

OSD und Bedienelemente

Auch Samsung setzt in der Zwischenzeit auf einen zentral auf der Unterseite des Rahmens positionierten Joystick. Dieser ist sehr gut erreichbar und bietet einen klaren Druckpunkt. Die 4-Wege-Bedienung samt zentraler Betätigung ist ausgesprochen intuitiv und ermöglicht ein schnelles Navigieren durch das OSD.

Das OSD ist noch der optische Aspekt des Monitors, der am deutlichsten darauf hinweist, dass es sich um ein Gaming-Gerät handelt, das auf dem Schreibtisch steht. Samsung setzt auf einen aktuell üblichen zweistufigen Aufbau. In der ersten Ebene gelangt man direkt zur Eingangswahl, der Augenschonungs-Option, zum vollständigen Menü oder kann den Monitor ausschalten.

In der zweiten Ebene setzt Samsung auf eine recht auffällige Gaming-Optik. Praktisch ist aber, dass in der oberen Zeile alle wichtigen Kennzahlen direkt dargestellt werden. Der eigentliche Funktionsumfang kann überzeugen und fällt für ein Gaming-Display zweckdienlich aus. Einzig ein Overlay würde sich vielleicht mancher User wünschen. Alle Funktionen sind ordentlich beschrieben, sodass es nicht zu Missverständnissen kommen kann. Eher rudimentär fallen die Farbanpassungen aus, denn auf eine 6-Achs-Verstellung verzichtet Samsung.

Stromverbrauch

Stromverbrauch

11.5 XX


13.3 XX


13.5 XX


16.6 XX


19.0 XX


19.1 XX


20.1 XX


20.3 XX


22.2 XX


22.7 XX


24.1 XX


25.6 XX


26.3 XX


27.4 XX


27.9 XX


28.0 XX


28.6 XX


29.4 XX


29.7 XX


30.0 XX


31.2 XX


32.4 XX


32.7 XX


34.0 XX


34.6 XX


34.6 XX


34.8 XX


35.4 XX


36.1 XX


36.9 XX


37.5 XX


37.8 XX


38.2 XX


38.2 XX


39.0 XX


40.7 XX


42.5 XX


42.6 XX


43.2 XX


44.5 XX


44.6 XX


46.2 XX


47.6 XX


48.6 XX


53.6 XX


55.6 XX


Watt
weniger ist besser

In unseren Messungen zum Stromverbrauch bei einer Leuchtdichte von 150 cd/m² konnten wir einen Bedarf von 29,4 W ermitteln. Das führt zu einem Verbrauch von 0,02871 W/Zoll². Entsprechend kann Samsungs 32-Zöller mit einem guten Stromverbrauch für seine Größe punkten.

Dabei spielt ihm natürlich in die Karten, dass er mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten vergleichsweise wenige Pixel für seine Diagonale ansteuern muss.