[Sammelthread] DDR5 Info- & Laberthread 2024

DDR5 Info- & Laberthread

DDR5 - Ein Überblick

Micron DDR5 Table.png DDR5_Performance_Preview.png

DDR5 Tests & WWW Reviews

DDR5 Links & weiterführende Informationen
(@even.de)
(@Reous)
  • Preisvergleich: https://geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=15903_DDR5
  • DRAM Hersteller:
    - Hynix : DDR5
    - Micron : DDR5
    - Nanya : DDR5
    - Samsung : DDR5
  • JEDEC DDR5 Standard: JESD79-5 (paywalled)
  • Informationen zu den DDR5 Timings und JEDEC Speed Bins: Insights into DDR5 Subtimings and Latencies @ AnandTech
  • Intel Extreme Memory Profile DDR5 Standard: Ver 3.0 (Microsite | XMP 3.0 - Certified Memory List)
    Intel XMP 3.0 Standard.jpg
  • SPD Fixing (ASUS Method): https://www.overclock.net/threads/corrupted-ddr5-spd-fix-tutorial.1795935/
  • OC Guides (general)
    1) https://www.tomshardware.com/how-to/overclock-ddr5-ram
    2) https://www.igorslab.de/wie-ueberta...r-richtig-basic-und-tutorial-fuer-das-ram-oc/ (für DDR4, enthält aber die Basics)
    3) https://github.com/integralfx/MemTestHelper/blob/oc-guide/DDR4 OC Guide.md (für DDR4, enthält aber die Basics)
  • OC Guides (AMD)
    1) https://www.overclock.net/threads/amd-hynix-ddr5-overclocking-guide.1801842/
    2) https://www.igorslab.de/amd-ryzen-7...m-praxistest-mit-benchmarks-und-empfehlungen/
    3) https://skatterbencher.com/2022/09/26/raphael-overclocking-whats-new/
  • OC Guides (Intel)
    1) https://skatterbencher.com/2021/11/04/alder-lake-overclocking-whats-new/
    2) https://vintologi.com/threads/ddr5-overclocking-nightmare.1229/
    3) https://www.overclockers.com/ddr5-overclocking-guide/
  • OC Guides (Video)
    1) Intel 13th Gen K series & DDR5 overclocking insights and demos @ ASUS
    2) Finding the timing limits of Samsung DDR5 16Gb B-die at 6400Mbps (Intel) @ AHOC
    3) Finding the limits of Hynix DDR5 at 6666Mbps (Intel) @ AHOC
    4) DDR5-6800 CL34 OC with just 1.45V on the MSI Z690 Unify X @ AHOC
    5) Easy memory timings for Hynix DDR5 with Ryzen 7000 @ AHOC
1) 2x16GB DDR4-4000 CL14 vs 2x16GB DDR6-6000 CL36

2) 2x8GB DDR4-3733 CL17 vs 2x8GB DDR5-5600 CL40 (Patriot Viper Steel vs Patriot Viper Venom)

3) 2x16GB DDR4-3600 CL18 vs 2x16GB DDR5-4800 CL40 vs 2x16GB DDR5-6000 CL36 vs 2x16GB DDR5-7200 CL34 (TeamGroup T-Force Delta RGB FF3D516G7200HC34ABK)

4) 4x8GB DDR4-4000 CL15 vs 2x16GB DDR5-7200 CL34 (G.SKILL Ripjaws V F4-4000C15Q-32GVK vs Trident Z5 RGB F5-7200J3445G16GX2-TZ5RK)
Hardwareluxx: Corsair Dominator Platinum RGB CMT32GX5M2B5200C38-PK1 | G.Skill Ripjaws S5 F5-5200U4040A16GX2-RS5W | Kingston Fury Beast KF552C40BBK2-32 (vs DDR4-3200/4000, Corsair Vengeance CMW32GX4M4C3600C18)

1) Corsair Dominator Platinum RGB CMT32GX5M2B5200C38 (vs Corsair Dominator Platinum RGB DDR4-3600 16-16-16 ???)
2) Corsair Vengeance CMK32GX5M2B5200C38 (vs ADATA XPG Gammix D20 AX4U36008G18A-DCBK20)
3) G.SKILL Trident Z5 RGB F5-6000U3636E16GX2-TZ5RK (vs verschiedene Ripjwas V / Trident Z DDR4 in G1/G2)
4) G.SKILL Trident Z5 RGB F5-6000U3636E16GX2-TZ5RK (vs Crucial Ballistix Max RGB BLM2K16G44C19U4BL)
5) G.SKILL Trident Z5 RGB F5-6000U3636E16GX2-TZ5RK (vs G.SKILL Trident Z Royal F4-3600C16D-32GTR?)

6) G.SKILL Ripjaws S5 F5-5200U4040A16GX2-RS5W (vs G.SKILL Trident Z Royal Elite F4-3600C14D-32GTESA)
7) G.SKILL Ripjaws S5 F5-5200U4040A16GX2-RS5W vs G.SKILL F4-3600C14D-32GTESA @ i2hard.ru
8) Kingston Fury KF552C40BBK2-32 vs G.Skill Trident Z RGB F4-3600C16D-32GTZR @ Guru3d
9) Corsair Vengeance CMK64GX5M2A4400C36 vs Corsair Vengeance LPX CMK32GX4M4K4000C19 - Linux Performance @ Phoronix

10) G.SKILL Trident Z5 F5-6000U4040E16GX2-TZ5S (OC 6200 CL38) vs G.Skill Trident Z Neo F4-4000C16D-32GTZNA(?) @ CapframeX (mit AMD Vergleichswerten für 5900X & DDR4-3733 CL14)
Die ist eine verkürzte Schreibweise, mit der man sich auf einen bestimmten IC Typ bezieht.

Zusammensetzung (am Beispiel von H16M): DRAM Manufacturer (Hynix) | IC Denisity in Gbit (16Gbit) | Die Revision (M-Die)

Häufig verwendete Kürzel:
M16A - Micron 16Gbit A-Die
H16A - Hynix 16Gbit A-Die
H16M - Hynix 16Gbit M-Die
S16B - Samsung 16Gbit B-Die​

Die Kürzel können auch generationsübergreifend verwendet werden. Dabei wird die DDR-Generation vorangestellt. Beispiele:

4S8B = Samsung 8Gbit B-Die DDR4
4S16B = Samsung 16Gbit B-Die DDR4
5S16B = Samsung 16Gbit B-Die DDR5
CorsairG.SKILL
Corsair_DDR5_Ver_RCR.jpg
GSK_DDR5_Lot_Code_RCR.jpg
Ver3.43.01 = Micron 16Gbit A-Die (Q1 | Q2 | Q3)
Ver3.43.04 = Micron 16Gbit D-Eie (Q1)
Ver3.53.02 = Micron 24Gbit B-Die (Q1)
Ver4.43.13 / .02 = Samsung 16Gbit B-Die (Q1 | Q2 | Q3)
Ver5.43.01 = Hynix 16Gbit A-Die (Q1)
Ver5.43.13 = Hynix 16Gbit M-Die (Q1 | Q2 | Q3)
Ver5.53.13 = Hynix 24Gbit M-Die (Q1)

Lot Code
-88... = 8Gbit Downbin eines 16Gbit ICs, -8821A entspricht also einem 5H16A Downbin
-S810B = Samsung 16Gbit B-Die (Q1)
-S82*A = Hynix 16Gbit A-Die (Q1)
-S82*M = Hynix 16Gbit M-Die (Q1)
-S83*A = Micron 16Gbit A-Die (Q1)
-R82*M = Hynix 24Gbit M-Die (Q1)
-R83*A = Micron 24Gbit A-Die
KingstonPatriot
Kingston_DDR5_Lot_Code_RCR.jpg
Patriot_IC_Code[3].jpg
Production Code: ETM[M][08]A2104
H - Hynix
K - Chips wurden relabeled / ICs have been relabeled by Kingston
M - Micron (Spectek)
N - Nanya
S - Samsung

04/08/16 = Anzahl der auf einem Modul verbauten DRAM Chips.
Daraus ergibt sich auch die Organisation:
04 = 1Rx16
08 = 1Rx8
16 = 2Rx8
Nach aktuellem Stand hat sich Patriot offenbar dazu entschieden den seitlichen Produktionscode auf dem Label zu entfernen. Die bisher abgelichteten Kits hatten statt dessen an dieser Stelle alle nur noch fünf Sternchen (*****). Damit ist also an Hand des Labels keine Identifikation der ICs mehr möglich.
CrucialMicron
Crucial-Micron-DDR5-SKU-2.jpg
Zusammensetzung: SKU.Suffix

SKU: CT16G56C46U5 - Part Number des Moduls
( Hier eines von zwei Modulen aus einem Kit vom Typ CT2K16G56C48U5. )
Suffix: .M8G1
M - DRAM Manufacturer: (M)icron, (H)ynix, (K/S)amsung
8 - Anzahl ICs: 4 = 1Rx16, 8 = 1Rx8, 16 = 2Rx8
G - Die Revision: A (Rev A / "A-Die"), G (Rev G / "G-Die")
1 - PCB Revision

Die Speicherdichte lässt sich aus der Kapazität des Moduls und der Anzahl der DRAM Chips ableiten. Ein 16GB Modul in 1Rx8 und ein 32GB Modul in 2Rx8 Organisation sind beispielweise aus 16Gbit ICs produziert.


Speed Bin & Die Revision

Beispiel 1 (32GB UDIMM): MTC20C2085S1EC56BG1R = Rev G (DDR5-5600)
Beispiel 2 (32GB UDIMM): MTC20C2085S1EC48BA1R = Rev A (DDR5-4800)
Beispiel 3 (16GB UDIMM): MTC10C1084S1EC48BA1R = Rev A (DDR5-4800)

Der DRAM Hersteller ist üblicherweise in das SPD programmiert und wird von CPU-Z (SPD Tab) angezeigt. Wenn die Die Revision programmiert ist, kann sie per Software z.B. mit HWinfo (ab 7.26) oder Thaiphoon Burner* ausgelesen werden. Ist sie nicht hinterlegt, wird im entsprechenden Feld je nach Programm nur "0.0" oder "N/A" (not available) angezeigt.

corsair-ddr5-7200-cl34-hwinfo_1920px.png HWInfo64_DRAM_Stepping_7.40.5000 [2].png

*Die Verwendung erfordert unter Windows 11 zur Zeit die temporäre Deaktivierung der Windows Kernisolierung und Speicherintegrität (02/2023).
So, hier noch die versprochene Excel-Tabelle. Einfach den gewünschten Takt eingeben, und die Primarys, dann rechnet es die anderen aus. So mal als Hilfe. Kann auch gerne in den Startpost angepinnt werden.
Download Im Anhang.
Vereinfachte Übertaktungstabelle DDR5 (erste Version):


Hinweise
tCL - beliebig, aus dem Intervall 22 bis 66
tWR - ein Vielfaches von 6, aus dem Intervall 48 bis 96
tRTP - gültige Werte 12, 14, 15, 17, 18, 20, 21, 23, 24
CCDL - beliebig, aus dem Intervall 8 bis 16
CCDLWR - entspricht dem Doppelten von CCDL, ergo nur gerade Zahlen aus dem Intervall 16 bis 32

Micron DDR5 Table.png DDR5_Performance_Preview.png ddr5_micron_infographic.png Intel XMP 3.0 Standard.jpg GSK_DDR5_Lot_Code_RCR.jpg Kingston_DDR5_Lot_Code_RCR.jpg AMD-Roadmap-Leak.jpg Intel Alder Lake Mobile Lineup.jpg PDF Final Intel ISC June 18 Deck for Press Briefing -page-017.jpg JEDEC_DDR5_10.png JEDEC_DDR5_RDIMM_12.png JEDEC_DDR5_09.png

Einige Informationen noch vorläufig. Bitte tagged mich für Korrekturen/Ergänzungen zum Startbeitrag und verlinkt immer auch die originale Quelle. Danke!
 

Anhänge

  • simpletable2forDDR5.zip
    13 KB · Aufrufe: 270
Zuletzt bearbeitet:
Servus.
Da ich keine Lust mehr auf RGB habe und erst recht nicht darauf eine Software zu installieren die es deaktiviert, habe ich ein Non RGB Kit ins Auge gefasst. Da es 48GB sind , handelt es sich wohl um M-Dies.
Nun meine Frage dahingehend. Kann ich bei den M-Dies mit den CL genauso runter wie bei den A-Dies oder gibt es da irgendwo einschränkungen?

Zur Zeit habe ich dieses Kit :

Wechseln möchte ich auf dieses Kit :

In meinem Daily Gebrauch habe ich diese Timings im Einsatz :

Timings.png

Da es keine Ultra OC werte sind sollte das doch theoretisch keine Probleme geben oder?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Was im Prinzip bei den M-Dies nicht so stramm kann wie bei den A-Dies:

tCL
tRCD
tRRDL
tRFC/pb

Dein 7600 C34-45 Setting sollte trotzdem bis auf tRRDL -> 10 und tRFC/pb -> 640/544 funktionieren.
 
Nunja. Tendenziell kommt es ja immer auf die verbauten IC's an. SK-Hynix ist top. Samsung passt auch noch und Micron hat bei DDR 5 wohl den letzten Platz inne.

Grundsätzlich passen ja die Timings und Latenzen. Hat auch Expo und XMP an Bord. Würde ggf. nochmal gucken, ob der RAM in der QVL Liste Deines Boards steht. Obwohl das auch nichts heißen mag. Läuft trotzdem extrem viel was nicht drauf steht. Ich bin grundsätzlich ein Fan von ADATA.
 
Laut der Kompatibilitätsliste von MSI (für das X670E Tomahawk) sollten es SK Hynix A sein - aber keine Garantie. M-Die wären auch gut möglich.

Screenshot 2024-03-28 120903.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn da Hynix A drauf ist, dann ist das guter Ram? Wieso is der so günstig dann? Vielen Dank für eure Antworten.

Ist Hynix A das was bei DDR4 B-Dies sind?
 
Grundsätzlich ist Hynix A Die sehr gut. Solange man bei AM5 im 1:1 Modus bleibt ist aber ziemlich egal ob Hynix M oder A Die.
99€ ist schon recht günstig, was irgendeinen Haken vermuten lässt. Spekulation: Es könnte sein, dass es ein Downbin ist und der PCB nicht nur auf einer Seite sondern auf beiden Seiten ICs verbaut hat.
Dann hättest du bei 2x16Gb anstatt Single Rank dann Dual Rank, was sich idR nicht ganz so gut übertakten lässt. Für EXPO dann aber auch wieder eher irrelevant.

Edit: wenn man der QVL glauben schenken kann ist es singlesided, also kein downbin. Allerdings dort mit 5600 angegeben. Könnte ein anderes Kit sein als dein 6000er.

Ich würde es bestellen und dann testen.
 
* half rank DS UDIMM
Aber eher SS SR UDIMM , bloß class V chips. Bei dem Preis..
 
Edit: wenn man der QVL glauben schenken kann ist es singlesided, also kein downbin. Allerdings dort mit 5600 angegeben. Könnte ein anderes Kit sein als dein 6000er.

Ich würde es bestellen und dann testen.

Falls du meinen Screenshot meinst - da steht in der Regel bei dem ganzen Kits 4800Mhz wo bei dem Lexar nun 5600Mhz steht. Bei allen Kits von Lexar steht es so in der QVL Liste.

Das Kit sollte das richtige sein - habe den Hersteller Code genommen, der bei Geizhals und Mindfactory steht.
 
Ist Hynix A das was bei DDR4 B-Dies sind?

Hoffentlich nicht.
Vielleicht sehen wir ja doch noch mal ein paar Samsung ICs, die die Hynix in den Schatten stellen.. wie zu DDR4 Zeiten. Aktuell ist Hynix aber "Overclockers Choice".
 
Ich wollt doch nur wissen, was die besten Dies sind bei DDR5, also vergleichbar mit B-Dies von DDR4. Du schreibst hoffentlich nicht, also sind Hynix A-Dies nicht die besten?
Also ich mein zum Subtimings drücken.
 
doch A-Die sind die "besten" - ich habe selber von M-Die auf A-Die gewechselt

allerdings konnte ich mit dem Wechsel auch nur gut 3ns an Latenz rausholen

Ob das den Aufwand wert ist muss natürlich jeder für sich selbst bewerten :-)
 
Gibt es noch eine andere (kostenlose) Software als hwinfo, die einem die Die Art anzeigt? Bei HW Info steht zwar Hynix aber beim Die nur n/a. Wollte die Heatspreader ungern runter nehmen.
 
Thaiphoon Burner vielleicht?
 
Gibt es noch eine andere (kostenlose) Software als hwinfo, die einem die Die Art anzeigt? Bei HW Info steht zwar Hynix aber beim Die nur n/a. Wollte die Heatspreader ungern runter nehmen.

Zur Not mal Foto von dem Aufkleber auf den Dimms machen. Evtl. kann jemand was entschlüsseln.
 
M-Die wird erkannt, dann kann es sich bei den 16 GBit ICs andernfalls nur um A-Dies handeln, von den 24 Gbit ICs gibt es aktuell auch nur M-Dies von Hynix.
 
240407113516.jpg

Im Bios vom Asrock Board steht auch nix konkreteres.
 
M-Die wird erkannt, dann kann es sich bei den 16 GBit ICs andernfalls nur um A-Dies handeln, von den 24 Gbit ICs gibt es aktuell auch nur M-Dies von Hynix.
Ah ok, dann ist das ja geklärt. Wenn Hynix für die 48GB Module nur M Dies anbietet, lebe ich natürlich damit.
 
Gibt es noch eine andere (kostenlose) Software als hwinfo, die einem die Die Art anzeigt? Bei HW Info steht zwar Hynix aber beim Die nur n/a. Wollte die Heatspreader ungern runter nehmen.
Wenn HWInfo für die Die Revision n/a ausgibt, dann ist der Wert im SPD nicht programmiert. Du brauchst dich also nicht nach einer anderen Software umsehen und es würde auch im ASRock UEFI genau wie bei Digg keine Revision angezeigt werden. Bei seinem G.SKILL Kit ist der IC Typ aber schon an Hand der Specs klar und könnte man ihn zusätzlich an Hand des Lot Codes verifizieren.

Der Beispiel-Screenshot im Startbeitrag zeigt sogar, dass auch andere Revisionen wie A-Die korrekt ausgelesen werden, wenn der Wert programmiert ist.
 
im Outlet mal paar günstige 24-er M-Dies geholt, arg windig...
ADATA XPG LANCER BLADE RGB White DIMM Kit 48GB
ADATA AX5U6400C3224G-DTLABRWH

IMG_1227.jpgIMG_1228.jpgIMG_1229.jpg
 
Hast mir doch keine 24er verkauft oder hab ich was übersehen :)

Sind mal zum probieren bzw. dann für meinen Bruder, waren 30€ unter normal.
 
im Outlet mal paar günstige 24-er M-Dies geholt, arg windig...
ADATA XPG LANCER BLADE RGB White DIMM Kit 48GB
ADATA AX5U6400C3224G-DTLABRWH

Anhang anzeigen 988914Anhang anzeigen 988915Anhang anzeigen 988916

Das 48GB Kit DDR5-6000 CL30 geht auf AM5 locker bis 7600.

Aufgrund des IMC vom 7800X3D ist nicht mehr drin wie beim TG 8000 2x24GB.
Für 165 Euro kann man nicht meckern.

Wurde sofort ihres Kleidchen beraubt und auf ICEMAN Block gesetzt. 8-)
Das dünne Blechle ist aber schon billigster Art. Irgendwo musste ja gespart werden.

IMG_20240412_234610249.jpg
 
2x24 war bisher immer Hynix M-Die, sollen jetzt aber die ersten mit A-Die im Umlauf sein.
 
Ich würde meine 32GB DDR5 G-Skill Trident Z 6000 CL36 gerne aufrüsten in 64GB. Irgendwie gibts meine speziell aber nicht mehr, was soll ich da am besten nehmen? Ich hab bedingt durch den Fullcover Block auf meinem Board nur Platz für 2 Riegel. OC werd ich nicht betreiben, nur XMP einstellen. Mit dem PC wird nur gezockt.

Board ist ein Asus Z690 Hero und Prozessor ein 13900KF.
 
Was dann besser oder schlechter ist?
wird sich zeigen...
bei 2x16 ist der Unterschied für Ryzen von H16A zu H16M fast egal. H16A taktet in der Regle höher, was aber für 1:1 irrelevant ist. tRFC 120ns vs 160ns.
 
Ich hab bedingt durch den Fullcover Block auf meinem Board nur Platz für 2 Riegel. OC werd ich nicht betreiben, nur XMP einstellen. Mit dem PC wird nur gezockt.

Board ist ein Asus Z690 Hero und Prozessor ein 13900KF.
Kannst du bitte ein Bild davon machen ?
Die neuen Micron Crucial Pro's sind verlockend als "high capacity"

Oder du wartest auf Samsung's 4GB ICs ~ 32GB SS SR UDIMM.
Diese sind ohne Via's und native 4GB ICs. 3GB war das ehemalige stacking limit bevor man sich mit 3DS (z-axis height) rumschlagen muss.
Theoretisch wären die Samsungs schon draußen, aber wohl noch nicht im Consumer markt.

Ansonnsten wärest du bei 16/24 GB auf etwa ~ 7000MT/s limitiert.
Eventuell 7200 wenn du dich anstrengst. Je nach Board Qualität
Die neuen halten die 7600er Grenze und nur bestimmte Overclocker kommen den 7800-8000MT/s (stabil) nahe, auf 2DPC layouts.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh