1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. Samsung zeigt DDR5-Module mit 512 GB die 7.200 MHz erreichen sollen

Samsung zeigt DDR5-Module mit 512 GB die 7.200 MHz erreichen sollen

Veröffentlicht am: von

ddr5 speicherLaut eigener Aussage arbeitet Samsung derzeit mit zahlreichen Partnern an einer Validierung von DDR5. Gegen Ende 2021 sollen die ersten Plattformen, die DDR5 unterstützen, vorgestellt werden. Hersteller wie Samsung werden ein breites Angebot an DDR5-Speicher im Angebot haben. Nun hat man Module vorgestellt, deren DDR5 mittels High-K Metal Gate (HKMG) gefertigt werden, die eine Kapazität von 512 GB erreichen und Geschwindigkeiten von DDR5-7200 erreichen sollen.

HKMG kommt in der Halbleitertechnik bereits seit längerer Zeit zum Einsatz und ermöglicht vor allem eine drastischen Reduzierung des Gate-Leckstroms. Dies wird notwendig, da DRAM-Speicher in immer kleineren Größen gefertigt wird, die Isolationsschichten aber ebenfalls dünner werden sollen, was zunächst einmal dafür sorgt, dass die Leckströme ansteigen. Diese Isolationsschichten werden nun durch das HKMG-Material ersetzt und reduzieren die Leckströme wieder. In der DRAM-Fertigung ist HKMG aber bisher noch nicht weit verbreitet, soll für Samsung aber die ideale Grundlage bilden, die Fertigung von DDR5-Speicherchips zu skalieren. Seit 2018 setzt Samsung HKMG für die Fertigung von GDDR6-Speicher ein. Neben den besseren Eigenschaften in den geringeren Leckströmen reduziert der Einsatz von HKMG auch die notwendige Spannung für den Betrieb des Speichers, sodass die Leistungsaufnahme laut Samsung um 13 % niedriger ausfallen soll.

Samsung fertigt die DDR5-Speicherchips aus mehreren Layern. Acht dieser Layer mit jeweils 16 GBit und mittels Through-Silicon Via (TSV) verbunden ergeben einzelne Chips mit 16 GB an Kapazität. 32 dieser Chips auf einem Modul verbaut ergeben eine Gesamtkapazität pro DIMM von 512 GB.

Mit einer der ersten Hersteller von Systemen mit DDR5 wird Intel sein:

"Die Menge der zu bewegenden, zu speichernden und zu verarbeitenden Daten steigt derzeit exponentiell an. Hier stellt der Übergang zu DDR5 einen kritischen Wendepunkt für Cloud-Rechenzentren, Netzwerke und die Edge-Implementierungen dar", sagte Carolyn Duran, Vice President und GM der Memory und IO Technology Gruppe bei Intel. "Intels Entwicklungsteams arbeiten eng mit führenden Speicherherstellern wie Samsung zusammen, um schnellen, energieeffizienten DDR5-Speicher zu liefern, der für unsere kommenden Intel Xeon Scalable Prozessoren mit dem Codenamen Sapphire Rapids leistungsoptimiert und kompatibel ist."

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair spricht über die Vorteile von DDR5 (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM

    Ende des Jahres werden die ersten Desktop- und Server-Plattformen auf den neuen DDR5-Arbeitsspeicher wechseln. Intel dürfte in dieser Generation den ersten Schritt machen – vor AMD, denn sowohl mit Alder Lake als auch Sapphire Rapids dürfte man früher dran sein als der Konkurrent mit... [mehr]

  • Angebot von 4.800 bis 7.200 MHz: ZADAK zeigt DDR5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZADAK

    Nachdem zahlreiche Hersteller entsprechende Ankündigungen gemacht haben und Teamgroup seinen ersten DDR5 sogar schon im Handel hat, hat nun auch ZADAK seinen ersten DDR5-Speicher vorgestellt. ZADAK ist ein Gaming-Ableger von Apacer und will ab Ende 2021 mit der SPARK-Serie neuen... [mehr]

  • ADATA will DDR5 mit bis zu 12.600 MT/s bei 1,6 V anbieten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ADATA

    Unter dem Motto "XPG XTREME INNOVATION" hat ADATA zahlreiche Neuankündigungen aus den verschiedensten Produktbereichen gemacht. Auch hier will man in Kürze den ersten DDR5-Speicher anbieten, der mit 8.400 MT/s und 1,1 V loslegt, was den Einstieg in diesen neuen Speicherstandard darstellt.... [mehr]

  • Und noch eine Schippe drauf: DDR5-7000 CL40 von G.Skill

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL-TRIDENT-Z5-FAMILY-LOGO

    Und wieder legt G.Skill nach. Dieses Mal mit DDR5-7000 mit Timings von CL40-40-40-76. Zuvor zeigte man bereits einen DDR5-6800 mit CL38-38-38-76 und DDR5-6600 CL36-36-36-76 aus der Trident-Z5-Serie. Das Kit besteht aus zwei Modulen mit jeweils 16 GB, so dass die Gesamtkapazität bei... [mehr]

  • Teamgroup T-Create: Schlichter Arbeitsspeicher mit 64 GB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_TEAMGROUP_T-CREATE_3600

    Mit den T-Create Modellen hat Teamgroup ein paar sehr schlichte RAM-Module im Angebot, welche nicht dem aktuellen RGB-Trend folgen. Und das muss auch nicht unbedingt schlecht sein. Es gibt noch genug User, die kein offenes Gehäuse zuhause haben und dann entsprechend auch keine bunte... [mehr]

  • Corsair Vengeance RGB PRO SL im Test: Schick und kompatibel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO_SL

    Die Vengeance-RGB-Pro-SL-Speicherserie, welche von Corsair Anfang diesen Jahres vorgestellt wurde, hat auch ihren Weg zu uns in die Redaktion gefunden und wir durften den Speicher auf Herz und Nieren prüfen. Dabei schauen wir uns natürlich nicht nur die optischen Anpassungen im Vergleich zur... [mehr]