Blackwell
  • Gaming-Blackwell: Das sollen die SM- und Speicher-Konfigurationen sein

    Es gibt eine neue Runde vermeintlicher technischer Daten zur kommenden GeForce-RTX-Generation auf Basis der Blackwell-Architektur. Zur Computex gab es keinerlei Neuerungen bei den Grafikkarten und selbst mit Gerüchten hielt man sich zurück. Gegen Ende des Jahres soll es aber weiterhin Neuigkeiten geben – sowohl von AMD wie auch NVIDIA und Intel. Viel wurde bereits über das Speicherinterface der GeForce-Karten mit Blackwell-GPU gesprochen. Wie... [mehr]


  • NVIDIAs Roadmap: NVIDIA präsentiert Blackwell Ultra, Rubin und Rubin Ultra

    Auf der Keynote auf der Computex in Taipei gab NVIDIA einen Ausblick auf die zukünftige Datancenter-Roadmap. Die in diesem Jahr vorgestellte Blackwell-GPU mit Blackwell-Architektur wird um Blackwell Ultra ergänzt. Dabei handelt es sich vermutlich um den B200-Beschleuniger mit Blackwell-GPU, aber HBM3e mit 12 Stacks anstatt acht Stacks, wie es im ersten Schritt geplant ist. Damit steigt der Speicherbaus von 192 auf 244 GB an. Die... [mehr]


  • Jeden Tag ein neues Gerücht: GeForce RTX 5090 soll nun 28 GB GDDR7 bei 448 Bit bieten

    Die Gerüchte rund um NVIDIAs neuen Blackwell-Grafikkarten reißen nicht ab und es bleibt weiterhin sehr spannend. Erst zuletzt nannten die Gerüchte, dass das neue Gaming-Flaggschiff aus einem dreiteiligem PCB samt zwei GB203-GPUs, einem 32 GB großen GDDR7-Speicher und der 512-Bit-Speicheranbindung besteht. Ein paar Tage reichen völlig aus und nun gibt es wieder Neuerungen, die gegen die bisherigen Gerüchte sprechen. NVIDIAs GeForce RTX 5090 soll... [mehr]


  • Nun wohl doch mit 512 Bit: GeForce RTX 5090 mit 32 GB und dreiteiligem PCB

    Zu NVIDIAs für dieses Jahr erwarteten neuen Gaming-Flaggschiff, der GeForce RTX 5090, gibt es neue Hinweise, die weiterhin als Gerüchte behandelt werden sollten. Nun scheint ein 512-Bit-Speicherinterface für die GeForce RTX 5090 wieder im Gespräch zu sein. Dem GB202-Chip sollen gleich 16 GDDR7-Speicherchips zur Seite gestellt werden. Im Chiphell-Forum kommt nun neu der Hinweis auf ein "dreiteiliges" PCB für die GeForce RTX 5090. Bei der... [mehr]


  • Erneute Umsatz-Explosion bei NVIDIA: "Die nächste industrielle Revolution hat begonnen"

    Die Goldgräberstimmung bei NVIDIA findet kein Ende. Erneut vermeldet das Unternehmen für das erste fiskalische Quartal, welches am 28. April 2024 endete, einen Umsatz von 26 Milliarden US-Dollar, was rund 18 % mehr als im Vorquartal und 262 % mehr als vor einem Jahr ist. Angetrieben wird der Erfolg des Unternehmens immer noch vom aktuellen KI-Hype. Jensen Huang, Gründer und CEO von NVIDIA, bringt es mit einem Satz auf den Punkt: "Die nächste... [mehr]


  • Supercomputing-Konferenz: NVIDIA spricht über Blackwell und FP64

    Zur Vorstellung der Blackwell-GPU sprach NVIDIA vor allem über die KI-Rechenleistung. Das HPC-Segment mit seinen Anforderungen an Datenformaten mit hoher Genauigkeit (FP64) spielte nur eine nebengeordnete Rolle. Die theoretische Rechenleistung über die Tensor-Kerne geht für FP64-Berechnungen im Vergleich zu H100 mit 67 zu 30 TFLOPS sogar zurück. Dies wurde NVIDIA im Rahmen der Vorstellung von Backwell natürlich so ausgelegt, dass man das... [mehr]


  • Gerüchte zu NVIDIA Blackwell: Die GeForce RTX 5080 erscheint vor der RTX 5090

    Zu NVIDIAs neuen Grafikkarten für das Desktop-Segment gibt es bereits einige Gerüchte und zumindest für die potentielle GeForce RTX 5090 als Flaggschiff-Modell soll noch in diesem Jahr angekündigt und veröffentlicht werden. Unterhalb des Flaggschiffs wird NVIDIA sehr wahrscheinlich die GeForce RTX 5080 positionieren. Die neuesten Gerüchte sprechen jetzt davon, dass NVIDIA die GeForce RTX 5080 vor der RTX 5090 in den Handel bringen möchte. An... [mehr]


  • Gaming-Blackwell Ende 2024: GeForce RTX 5090/80 sollen den Anfang machen

    Nach einer größeren Diskussion und vielen Mutmaßungen über die Breite des Speicherinterface der kommenden GeForce-RTX-Generation auf Basis von Blackwell gibt es nun eine vermeintliche Bestätigung zum Veröffentlichungszeitraum. Wie auch schon bei Ada Lovelace sollen die beiden schnellsten Karten in Form der GeForce RTX 5090 und GeForce RTX 5080 den Anfang machen. Laut dem chinesischen Branchen-Magazin Money UDN soll NVIDIA einen Start der... [mehr]


  • Hintergrundinformationen zu Blackwell: NVIDIA verkauft keine einzelnen Chips

    Im Rahmen einer Fragerunde mit NVIDIA CEO Jensen Huang konnten Journalisten noch einige Fragen zu den Neuvorstellungen oder der grundsätzlichen Ausrichtung von NVIDIA stellen. Daneben hat es noch eine weitere Fragerunde mit GPU-Architektur Jonah Alben gegeben, so dass wir zur Ankündigung der Blackwell-Architektur und der dazugehörigen GB100-GPU noch ein paar weitere Details haben. Zunächst einmal ist die Blackwell-Architektur und die GB100-GPU... [mehr]


  • ASUS: Neue MGX-basierte Rechenzentrumslösungen vorgestellt

    Auch ASUS ist auf der GTC 2024 zugegen und zeigt dort seine aktuellen Spitzenmodelle der ASUS GPU-Server-Sparte, so auch den ESC NM1-E1 und den ESC NM2-E1 welche beide auf der modularen Referenzarchitektur NVIDIA MGX basieren. Um die steigende Nachfrage nach generativer KI zu befriedigen, nutzt auch ASUS ganz offensiv die neuesten Technologien von NVIDIA, darunter die B200-Tensor-Core-GPU, den GB200 Grace Blackwell Superchip und den H200 NVL,... [mehr]


  • Zwei große Chips arbeiten zusammen: NVIDIA stellt die Blackwell-Architektur vor

    Auf die letzten Monate dürfte NVIDIA als sehr erfolgreiches Unternehmen zurückblicken. Der AI-Boom verhilft dem Unternehmen zu Milliardengewinnen und noch immer ist kein Ende in der Nachfrage absehbar. GPT-3 stellt dabei nur den Einstieg dar. Text, Audio, Video, 3D, Physik, Medizin – all diese Bereiche haben inzwischen eigene Generative-AI-Ansätze, die als multimodale AIs zusammengeführt werden, um gemeinschaftlich an Lösungen und Services... [mehr]


  • NVIDIA AI Enterprise 5.0: Die Software bleibt ein wichtiger Faktor

    Für AI-Anwendungen ein zweiter wesentlicher Faktor neben der leistungsfähigen Hardware ist die Software. Durch eine entsprechende Optimierung dieser oder der zu verarbeitenden Daten selbst kann die Software eine große Rolle in der Leistung der Hardware spielen. Die Hardwarehersteller versuchen gerne eine möglichst breit aufgestellte Softwareplattform anbieten zu können, um möglichst viele Entwickler, die unterschiedlichste Applikations- und... [mehr]


  • Blackwell-GPUs: Kein breiteres Speicherinterface für den Ada-Lovelace-Nachfolger

    Noch immer ist die Datenlage rund um den Ada-Lovelace-Nachfolger bei NVIDIA recht dünn. Es dürften aber auch noch ein paar Monate vergehen, bis die Backwell-Karten das Licht der Welt erblicken werden. In der aktuellen GeForce-RTX-40-Serie sind 384 Bit das Maximum an Breite, über die der GDDR6X angebunden werden kann. Bei den kleineren Karten der Serie geht NVIDIA teilweise im Vergleich zur vorherigen Generation sogar einen Schritt zurück. Dies... [mehr]


  • Geforce RTX 5090 in der Gerüchteküche: Bis zu 70 Prozent Leistungszuwachs vermutet

    Die Geforce-RTX-5000-Reihe lässt noch eine Weile auf sich warten. Das hindert die Gerüchteküche unterdessen nicht daran, bereits erste konkrete Spekulationen hinsichtlich der Spezifikationen der kommenden Generation anzustellen.    Erste Vermutungen über die Leistungsfähig des Topmodells der Serie, der Geforce RTX 5090, finden sich dazu in Videos des YouTube-Kanals Moore's Law is Dead. Dort wird über einen potentiellen... [mehr]


  • Neue Gerüchte zu RTX 50: Blackwell-GPUs setzen auf PCIe 5.0 und DisplayPort 2.1

    Bevor NVIDIA die neue Grafikkarten-Generation einläutet, wird das Unternehmen drei RTX-40-Super-Modelle nach der CES im Januar 2024 vom Stapel lassen. Inzwischen sind allerdings auch schon so einige Gerüchte zur RTX-50-Serie mit den Blackwell getauften GPUs durchgesickert, die natürlich weiterhin mit großer Vorsicht genossen werden sollten. Neu hinzugekommen sind nun die Gerüchte, dass NVIDIA mit dem Wechsel auf die RTX-50-Reihe auf PCIe 5.0... [mehr]


  • Von RTX 5050 bis RTX 5090 Ti: AFOX meldet zehn GeForce-RTX-50-Modelle an

    Auch wenn NVIDIAs aktuelle GeForce-RTX-40-Serie noch bis mindestens Anfang 2025 keinen Nachfolger bekommen wird, sind bereits vorab erste Informationen zur GeForce-RTX-50-Reihe an die Öffentlichkeit geraten. Zu diesen Gerüchten haben wir eine ausführliche News angefertigt. Bei der Eurasian Economic Commission (kurz: EEC) hat der eher unbekannte, taiwanische Hersteller AFOX zehn Produkte der GeForce-RTX-50-Reihe zur Anmeldung eingereicht und... [mehr]