Comet Lake
  • Intel hilft bei Spieleoptimierung auf mehr als acht Kerne

    Ende 2019 machte Intel mit einer Analyse auf sich aufmerksam, in der es darum ging aufzuzeigen, dass mehr als acht Kerne sich für Spiele nicht lohnen. Das Erscheinen des Core i9-9900KS mit acht Kernen bei 5 GHz war natürlich nicht ganz zufällig ebenfalls in diesem Zeitraum terminiert. Intel reagierte damit aber auch auf die Kern-Übermacht von AMD, die schon damals mit dem Ryzen 9 3950X auf dem Desktop relativ schnelle 16 Kerne auf Basis von Zen... [mehr]


  • Inklusive Benchmarks: Das Gigabyte W480 Vision D im Videotest

    Heute schauen wir uns in einem Videotest einen Exoten an, denn Mainboards mit W480-Chipsatz sind eigentlich für die im Endkundenbereich nicht oft anzutreffenden Xeon-W-1200-Prozessoren gedacht. Im Sockel LGA1200 funktionieren aber auch die aktuellen Core-Prozessoren auf Basis von Comet Lake-S und im Falle des Gigabyte W480 Vision D war uns das dann doch einen genaueren Blick wert. Das Board zeichnet sich durch einige Funktionen aus, die... [mehr]


  • Wegen schlechter Verfügbarkeiten: Intel bringt den Core i7-10870H ins Notebook

    Vor wenigen Wochen überraschte Intel im Desktop mit dem Core i9-10850K und schickte mit ihm ein nur geringfügig langsameres Modell als den derzeit noch immer kaum erhältlichen Core i9-10900K ins Rennen. Der Neuling wurde lediglich in seinem Takt minimal abgesenkt, kann ansonsten jedoch mit der gleichen Kern- und Thread-Anzahl auf sich aufmerksam machen. Vermutlich verwertet Intel mit ihm Chips, die nicht für den Core i9-10900K verwendet... [mehr]


  • Marvel Avengers: Intel bestätigt Collectors-Edition-Verpackung

    Seit einigen Wochen kursieren neue Comet-Lake-S-Modelle durch das Netz. Lange Zeit war nur der Namenszusatz KA bekannt und es wurde gerätselt, was es damit auch sich hat. Seit einigen Tagen wissen wir, dass es sich um eine Special Edition handelt, auch wenn Intel dies noch nicht offiziell bestätigen wollte. Dies hat die Social-Media-Abteilung nun nachgeholt. Die Hardware in Form der Prozessoren wird also identisch sein. Der Core i9-10900K... [mehr]


  • Intel macht Celeron-Modelle schneller und stattet sie mit mehr L3-Cache aus

    Neben der Einführung des Core i9-10850K hat Intel gestern noch in anderen Bereichen der aktuellen Produktpalette Änderungen vorgenommen. Den Kollegen von ComputerBase sind drei neue Celeron-Modelle aufgefallen, die nicht nur etwas schneller geworden sind, sondern zudem mehr L3-Cache bieten. Die Informationen gehen aus der neuen Preisliste (PDF) hervor, die Intel veröffentlicht hat. Die Einführung des Core i9-10850K hinterlässt dabei... [mehr]


  • Intel Core i9-10850K: Der langsamere und günstigere Core i9-10900K

    In den Gerüchten wurde er schon einige Tage lang behandelt – nun hat Intel ihn offiziell vorgestellt. Der Intel Core i9-10850K ergänzt die aktuelle Produktpalette um ein weiteres Modell mit zehn Kernen. Als Unterschied zum Core i9-10900K anzuführen sind ein um 100 MHz geringerer Basis- und Boost-Takt. Dies dürften dann schon die wichtigsten Änderungen sein, denn die Thermal Design Power liegt weiterhin bei 125 W und der Speichercontroller... [mehr]


  • Kleine Kometen – Intel Core i3-10100 und Core i3-10320 im Test

    Bis zu zehn Kerne bietet Intels aktuelle Desktop-Serie auf Basis von Comet Lake-S. In den einzelnen Tests haben wir uns schon recht weit die Produktpalette heruntergearbeitet, bewegen uns mit dem Core i3-10100 und Core i3-10320 heute aber in der Einstiegsregion für die LGA1200-Plattform. Natürlich gibt es auch noch die kleineren Pentium- und Celeron-Modelle, für die meisten (Spieler) aber dürften die Core-i3-Modelle vor allem aufgrund des... [mehr]


  • Acer Nitro 5 im Test: Ein kompaktes und schnelles Gaming-Notebook

    Mit seiner Nitro-Serie sorgte Acer in der Vergangenheit immer wieder für kompakte und trotzdem sehr schnelle Gaming-Notebooks. Ob dies mit dem Nitro 5 AN517-52 mit Comet-Lake-H-CPU und GeForce-RTX-Grafik für rund 1.500 Euro erneut gelingt, das versuchen wir auf den nachfolgenden Seiten zu klären. Die Nitro-Familie von Acer war bislang eine sehr gute Anlaufstelle für attraktive und preisgünstige Gaming-Notebooks der Einstiegs- und Mittelklasse... [mehr]


  • Gigabyte AERO 15 XB im Test: Refresh auf Comet Lake und Super-Max-Q

    Nachdem die Änderungen beim Gigabyte AERO 15 im letzten Jahr vergleichsweise umfangreich ausfielen und man dem kompakten Alleskönner unter anderem ein überarbeitetes Gehäuse mit Kippschalter für die Webcam und einen Fingerabdruck-Sensor spendierte, betrieb man zuletzt einfache Modellpflege und stellte lediglich auf die neuen Comet-Lake-H-Prozessoren und die Super-Grafikkarten um. Damit dreht Gigabyte sowohl bei der 3D-Beschleunigung... [mehr]


  • Ohne K ein guter Allrounder: Der Intel Core i5-10400F im Test

    Nach dem initialen Test des Core i5-10600K und dem Top-Modell Core i9-10900K schauen wir uns heute noch mit dem Core i5-10400F ein kleineres Modell an. Als Non-K-Modell verfügt er nicht mehr über einen offenen Multiplikator und weißt auch ansonsten unter Umständen noch einige Unterschiede auf. Ob es unbedingt ein K-Modell sein muss, wo die Stärken, aber auch wo die Schwächen des Core i5-10400F liegen, schauen wir uns auf den... [mehr]


  • Intel nennt PL1, PL2 und Tau für alle Comet-Lake-S-Prozessoren

    Auch wenn wir zu den K-Modellen bereits die detaillierten Angaben zu den Power Limits und der Dauer des Boosts (Tau) kennen, so ließ selbst die offizielle technische Dokumentation noch einige Fragen offen. Intels "10th Generation Intel Core Processor Families Datasheet" (#1 und #2) ist in dieser Hinsicht recht lückenhaft, weil alleine schon die K-Modelle darin nicht erwähnt werden. Die Informationen dazu nannte Intel schon zum... [mehr]


  • Noch mehr Ryzen Mobile: Das neue XMG Core lässt den Kunden entscheiden (Update)

    Mit dem Ryzen 9 4900HS konnte AMD seinem Konkurrenten auch auf dem Notebook-Markt wieder kräftig Paroli bieten, wie unsere vergangenen Tests zur CPU- und GPU-Einheit im ASUS ROG Zephyrus G14 eindrucksvoll bewiesen. Die mobilen Ryzen-Prozessoren lassen sich ab sofort im neuen XMG CORE konfigurieren, wie Schenker Technologies jetzt per Pressemitteilung bekannt gab. Demnach ist das XMG CORE eines der ersten Notebooks, bei dem man die Wahl... [mehr]


  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core i9-10900K im Test

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor allem beim Spitzenmodell Core i9-10900K in den bis zu zehn Kernen, die vereinzelt einen Takt von 5,3 GHz erreichen sollen. Der Core i5-10600K... [mehr]


  • Die ersten Comet-Lake-S-Prozessoren tauchen in Shops auf

    Heute fällt der Startschuss der neuen Desktop-Serie Comet Lake-S von Intel. Die Ankündigung erfolgte bereits Ende April, ab heute sollen die Prozessoren (zumindest die ersten Modelle) verfügbar sein. Zum heutigen Start verfügbar sein sollen der Core i9-10900K, i9-10900KF, i7-10700K, i7-10700KF, i5-10600K, i5-10600KF, i5-10400 und der Intel Core i5-10400F sowie die Mainboards mit Z490-Chipsatz. In den ersten Shops werden die Prozessoren bereits... [mehr]


  • Intel stellt neue vPro-Modelle auf Basis von Comet Lake vor

    Nach der Vorstellung der Mobile- und Desktop-Varianten von Comet Lake (Comet Lake-H und Comet Lake-S) lässt Intel heute die vPro-Varianten folgen. Diese deuteten sich bereits seit einigen Tagen an und tauchten schon in der technischen Dokumentation bei Intel auf. Die vPro-Modelle der Prozessoren zeichnen sich vor allem durch entsprechende Software-Funktionen aus, die im Zusammenspiel mit der Hardware zum Beispiel die Sicherheit erhöhen (Intel... [mehr]


  • MSI spricht über Overclocking-Potenzial der Comet-Lake-Prozessoren

    Im Rahmen eines Livestreams hat MSI seine Mainboard-Modelle für den Sockel LGA1200 bzw. die neuen Comet-Lake-S-Prozessoren vorgestellt. Die wichtigsten technischen Daten der MSI-Boards haben wir mit der Vorstellung der Plattform schon genauer betrachtet. Im Livestream sprach MSI aber auch über das Overclocking-Potenzial und präsentierte dabei interessante Zahlen. Die von MSI erhobenen Zahlen basieren offenbar auf internen Tests, die man... [mehr]


  • Die ersten Review-Kits zu Comet Lake-S tauchen auf

    Zum 20. Mai startet Intels Comet-Lake-S-Serie mit zehn Kernen bei einem Takt von bis zu 5,3 GHz. Auf alle Details sind wir bereits eingegangen. Natürlich werden wir zum Start auch einen Test der Prozessoren erstellen, bisher war aber noch unklar, ob es nur das Topmodell Core i9-10900K geben wird oder ob Intel auch weitere Modelle zur Verfügung stellt. In Asien scheinen nur die ersten Review-Kits angekommen zu sein. In Europa verzögern sie... [mehr]


  • Datenblatt weist auf neue Xeon-Prozessoren auf Basis von Comet Lake hin

    Nach der öffentlichen Präsentation der Comet-Lake-S-Prozessoren hat Intel inzwischen die ersten Datenblätter dazu veröffentlicht. Wie immer teilt man die Dokumentation in zwei Teile auf (#1 und #2) und macht darin nur grobe Umrisse der Anforderungen. Neben den verschiedenen Comet-Lake-Varianten für das Notebook- und Desktop-Segment finden sich in der Dokumentation Hinweise auf Xeon-W-Modelle. Diese verfügen über sechs, acht oder zehn... [mehr]


  • Wozu Intel die zusätzlichen Pins des LGA1200 (nicht) verwendet

    Dass Intel für die neuen Comet-Lake-S-Prozessoren einen neuen Sockel verwendet, stößt bei vielen potenziellen Käufern auf Unverständnis. Eine technische Einschätzung, ob dies notwendig gewesen ist, ist zum aktuellen Zeitpunkt nur schwer möglich. Roman Hartung alias der8auer konnte zumindest ein paar direkte äußerliche Vergleiche zwischen einem Coffee-Lake-S- und einem Comet-Lake-S-Prozessor anstellen. Auf den ersten Blick zeigt die Rückseite... [mehr]


  • Intel Core i7-10875H im Vergleichstest: Die Performance-Krone ist teilweise weg

    Seit Anfang April hat Intel auch auf dem Notebook-Segment wieder mit einem starken Gegenspieler zu kämpfen und war daher gezwungen, fast zeitgleich auf AMDs neue Renoir-Prozessoren zu reagieren. Getan hat man dies mit den Comet-Lake-H-Prozessoren der zehnten Core-Generation, die bis zu acht Kerne mit einem Takt von bis zu 5,3 GHz bieten und damit mit aller Gewalt versuchen, den Thron zu sichern. Nachdem wir uns bereits den Konkurrenten in... [mehr]


  • CML-S und PCI-Express 4.0: Alles kann, nichts muss

    Bis zu zehn Kerne und ein Boost-Takt von 5,3 GHz – das sind die wesentlichen Merkmale der 10. Core-Generation von Intel. Wie sich dies in den Benchmarks darstellen wird, werden wir in wenigen Wochen sehen. Doch große Überraschungen sind hier nicht zu erwarten. Alle Details zu den Comet-Lake-S-Prozessoren findet ihr in unserem ausführlichen Bericht. Zu den wichtigsten Z490-Mainboards haben wir zudem eine Übersichts-News veröffentlicht. Bei... [mehr]


  • Gigabyte AORUS 15G: Mit Core i7-10875H und GTX 2070 Super Max-Q weit nach vorne

    Das Gigabyte AORUS 15G ist nicht nur eines der ersten Gaming-Notebooks, das auf die neuen Comet-Lake-H-Prozessoren und auf die ebenfalls noch taufrischen Super-Grafikkarten von NVIDIA setzt, sondern kann auch mit einer langen Featureliste punkten. Dazu zählen neben potenter Hardware eine mechanische Tastatur samt RGB-Einzeltasten-Beleuchtung, ein schnelles IPS-Display mit stolzen 240 Hz und ein stabiles, CNC-gefrästes Aluminiumgehäuse mit... [mehr]


  • OLED, GeForce RTX 2080 SUPER und größerer Akku: Das Schenker KEY 15 aktualisiert

    Pünktlich zum Start der neuen GeForce-RTX-Super-Grafikkarten von NVIDIA und den neuen Comet-Lake-H-Prozessoren von Intel spendiert Schenker Technologies seinem KEY 15 ein umfangreiches Update. Gegenüber der Vorgänger-Generation bringt die neue E20-Version nicht nur frische Hardware mit sich, sondern wurde auch leichter, ausdauernder und mit einem OLED-Bildschirm ausgerüstet.  Herzstück des neuen Schenker KEY 15 ist das Upgrade auf Intels... [mehr]


  • In der Redaktion eingetroffen: Das AORUS 15G mit Comet Lake und RTX Super

    Heute dürfen die ersten Leistungswerte zu den neuen mobilen Super-Grafikkarten veröffentlicht werden, die NVIDIA erst zu Beginn des Monats offiziell ins Rennen geschickt hatte. Das Gigabyte AORUS 15G ist das erste Modell mit GeForce RTX Super und Comet-Lake-H-CPU, welches die Hardwareluxx-Redaktion erreicht hat. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um einfache Modellpflege, bei der der Hersteller lediglich die Hardware auf den neusten Stand... [mehr]


  • Neue Gaming-Notebooks und Content-Creator-Geräte von MSI vorgestellt

    Natürlich darf zum Start der neuen Notebook-CPUs und -GPUs auch MSI mit seinen neuen Geräten nicht fehlen. Insgesamt drei neue Modellreihen aus dem Bereich Gaming und Content Creation wurden am Morgen präsentiert, die voraussichtlich ab Mitte April bei ausgewählten Handelspartnern verfügbar sein werden. Laut MSI soll man dank seiner eigenen Entwicklungs- und Produktionsstätten, die wir teilweise schon besucht hatten, trotz der Corona-Krise... [mehr]


  • XMG NEO 15 mit Comet Lake, RTX-Super, 91-Wh-Akku und 240-Hz-Display

    Vor etwa zwei Jahren brachte Schenker Technologies unter seiner Gaming-Marke XMG das NEO 15 auf den Markt, das trotz seiner äußerst kompakten Bauweise mit schneller Hardware und zahlreichen Gaming-Features bis hin zu einer optomechanischen Tastatur mit RGB-Einzeltasten-Beleuchtung ausgerüstet war. Es war das erste Gerät der Leipziger, das in Zusammenarbeit mit dem chinesischen ODM TongFong entstanden ist. Im Zuge der Vorstellung der neuen... [mehr]


  • Intel stellt Comet Lake-H mit bis zu acht Kernen und 5,3 GHz vor

    Nur wenige Tage nachdem die ersten Tests der Ryzen-Mobile-Prozessoren der 4000-Serie veröffentlicht wurden, stellt Intel seine Comet-Lake-H-Prozessoren vor, die vor allem für Notebooks im Bereich Content Creation und Gaming interessant sind. Bis zu acht Kerne und ein Takt von bis zu 5,3 GHz sind die wichtigsten Merkmale von Comet Lake-H. Heute stellt Intel die technischen Daten der Prozessoren vor, erste Systeme sollen in den kommenden Wochen... [mehr]


  • Comet Lake-H gegen Renoir: So soll Intels Konter aussehen

    Eigentlich sollte die offizielle Vorstellung der Comet-Lake-H-Prozessoren erst am 2. April erfolgen. Doch nach einem Briefing unter Embargo haben dies einige Kollegen wohl wissentlich oder unwissentlich falsch verstanden und schon die wichtigsten Informationen veröffentlicht. Den Informationen zufolge will Intel die Ryzen-Mobile-Prozessoren der 4000-Serie mit Comet Lake-H kontern. Diese bieten bis zu acht Kerne und einen Boosttakt... [mehr]


  • Intel selbst listet bisher nicht vorgestellten Core i7-10810U

    In einer ansonsten eher unverfänglichen Product Change Notification hat Intel einen bisher nicht offiziell vorgestellten Prozessor aufgelistet. Das PCN 117468-00 (PDF) enthält eigentlich nur Informationen darüber, dass Intel zukünftig einige Comet-Lake-Prozessoren in Vietnam fertigen wird. Neben China wird für diese Modelle also eine zweite Montage aufgebaut. "Intel is qualifying an additional Manufacturing Site in Vietnam to perform full flow... [mehr]


  • Dank LPDDR4X: Zwei Stunden längere Akkulaufzeit dank sparsamen Speicher

    Bereits im August des vergangenen Jahres stellte Intel die mobilen Comet-Lake-Prozessoren vor. Diese bieten bis zu sechs Kerne, sind als sparsame Variante aber auch mit bis zu 5,5 W spezifiziert. Vor einigen Wochen berichteten wir darüber, dass Intel zwar bereits 2019 eine gesamte Produktpalette an Comet-Lake- und Ice-Lake-Prozessoren vorgestellt hat, die Modelle teilweise aber erst im ersten Halbjahr 2020 verfügbar sein werden. So benötigen... [mehr]


  • Erste Hinweise auf 500-Series-Chipsätze bei Intel

    In Vorbereitung auf zukünftige Produkte veröffentlicht Intel immer wieder neue Spezifikationen. Nun sind Verweise auf elektrische und thermische Spezifikationen zu Intels 500-Series-Chipsätzen aufgetaucht. Die Chipsätze der 500-Serie sind für die Tiger-Lake-Prozessoren gedacht, die Ende des Jahres in den ersten Notebooks erwartet werden. Die Dokumente sind allerdings nicht öffentlich zugänglich, sondern stehen nur eigenen Mitarbeitern und... [mehr]


  • Tiger Lake-U mit integrierter Xe-GPU zeigt sich bei 2,7 GHz

    Zur Consumer Electronics Show Anfang Januar gab Intel einen ersten Ausblick auf die kommenden Tiger-Lake-Prozessoren. Diese werden die neuen Willow-Cove-Kerne einsetzen. Erstmalig wird die Xe-Grafikarchitektur hier Verwendung finden. Die Fertigung in 10nm++ könnte auch den Takt wieder in Regionen hieven, die derzeit in 10 nm unerreichbar erscheinen. Twitterer @_rogame hat aus der Online-Datenbank des 3DMarks einige interessante Einträge... [mehr]


  • Technische Daten zur F-Serie der Comet-Lake-S-Prozessoren

    Gestern zeigte sich ein Intel Core i7-10700F in einem ersten Benchmark. Die F- und KF-Modelle der Comet-Lake-S-Prozessoren waren bisher noch nicht im Fokus der zehnten Core-Generation der Desktop-Prozessoren. Die südamerikanische Seite Informatica Cero hat nun einen weiteren Teil einer Intel-Präsentation veröffentlicht, der sich mit den F- und KF-Modellen der Comet-Lake-S-Prozessoren beschäftigt. Vermutlich stammt die Seite... [mehr]


  • Vier Comet- gegen vier Ice-Lake-Kerne: Acer Aspire 5 mit Core i5-10210U im Test

    Zuletzt haben wir uns die Leistung eines Core i7-1065G7 auf Basis der Ice-Lake-Generation im Vergleich zu einem Core i7-10710U auf Basis von Comet Lake angeschaut. Vier gegen sechs Kerne, 10 vs. 14 nm – so lässt sich dieser Vergleich kurz und knapp auf wenige Punkte zusammenbringen. Doch gerade die unterschiedliche Anzahl an Kernen macht einen Vergleich nicht ganz einfach. Heute schauen wir uns den Core i5-10210U im Acer Aspire 5... [mehr]


  • Intel kämpft mit Problemen: Comet Lake sollte PCIe 4.0 unterstützen

    Laut Tomshardware hatte Intel ursprünglich vor seine LGA1200-Plattform für die kommenden Comet-Lake-S-Prozessoren mit der Unterstützung von PCI-Express 4.0 auszustatten. Dies hat man in mehreren Gesprächen auf der CES erfahren. Die dazugehörigen Mainboards sollen ebenfalls PCI-Express 4.0 unterstützen bzw. sollten entsprechend zertifiziert werden. Doch Intel selbst soll auf Schwierigkeiten gestoßen sein, so dass... [mehr]


  • Intel gibt Ausblick auf Comet Lake-H und Tiger Lake

    Noch vor der ersten Pressekonferenz und auch der eigenen Keynote hat Intel in einem Performance Workshop einen Ausblick auf das gegeben, was man während der CES, aber auch im Verlaufe der ersten Monate des Jahres vorstellen wird. Unter anderem hat man über Comet Lake-H, aber auch über Tiger Lake gesprochen. Einmal mehr etwas fragwürdig war der Vergleich mit dem Konkurrenten AMD. Anstatt hier auf gleicher Augenhöhe zu arbeiten, sind die... [mehr]


  • ASUS-Portfolio: 29 LGA1200-Platinen für Intels Comet Lake-S

    Für die im April 2020 erwartete, zehnte Core-Generation für das Mainstream-Segment setzt Intel auf den Sockel LGA1200. Hierzu kommen die Intel-Chipsätze der 400-Serie zum Einsatz. Auf der Webseite zu HD-Tecnología will man vom ASUS-Mainboard-Portfolio erfahren haben und nennt insgesamt 29 verschiedene Modelle. Demnach scheint ASUS die Intel-Plattform weiterhin wichtig zu sein. ASUS bedient sich beim Mainboard-Angebot auf vier "neue" Chipsätze... [mehr]


  • Zehn Kerne bei Intel: Interne Dokumente sollen Leistung des Core i9-10900K zeigen

    Zwischen den Jahren hat sich die Informationslage zu den kommenden Desktop-Prozessoren von Intel verdichtet. Die Comet-Lake-S-Modelle bieten bis zu zehn Kerne auf einem neuen Sockel bzw. einer neuen Plattform, basieren weiterhin auf der Skylake-Architektur, sollen aufgrund einer weiter verbesserten Fertigung in 14 nm nun aber mit bis zu 5,3 GHz arbeiten können. Nun ist offenbar ein internes Dokument aufgetaucht, welches das neue Topmodell... [mehr]


  • Comet Lake-S soll Boost-Takt von bis zu 5,3 GHz bieten

    Schon im Frühjahr sollen die neuen Desktop-Modelle alias Comet Lake-S von Intel an den Start gehen. Nachdem es bereits mehrfach technische Details zu den Prozessoren und der dazugehörigen Plattform gegeben hat, werden die Informationen nun offenbar ausführlicher. Aktuell plant Intel für Comet Lake-S mit 26 unterschiedlichen Modellen, von einfachen Celeron-Modellen bis zu den K-Prozessoren mit offenem Multiplikator. Eines haben die... [mehr]


  • Comet Lake-S mit 10 Kernen und Z490-Chipsatz soll im April 2020 starten

    Bereits mehrfach gab es Gerüchte zur den Comet-Lake-S-Prozessoren und der dazugehörigen Plattform. Nun kommen aus Asien genauere Informationen zu einem möglichen Veröffentlichungszeitpunkt. HEKPC zufolge wird es die neuen Prozessoren samt neuem Sockel im April 2020 geben. Comet Lake-S wird ein weiterer Aufguss der Skylake-Architektur für den Desktop sein. Für den Notebook-Einsatz gibt es bereits die Varianten Comet Lake-Y und Comet Lake-U... [mehr].


  • Intel: Neues Microcode-Update verhindert Erratum im Instruction-Cache (2. Update)

    Es gibt Neuigkeiten bei den Sicherheitslücken, die Intel in den vergangenen Monaten schon schwer zu schaffen gemacht haben. ZombieLoad ist in der Variante 2 auch dann gefährlich, wenn Prozessoren gegen Attacken wie MDS, RIDL oder Fallout bereits abgesichert sind. Zusammen mit den Entdeckern von MDS, RIDL und Fallout hat Intel heute Details zur neuen Sicherheitslücke veröffentlicht. Dazu wurde auch eine Mitigation-Strategie... [mehr]


  • Frost Canyon NUC ist mit Comet Lake-U ausgestattet

    Es gibt neue Informationen zum Intel NUC in 4x4 Zoll. Offenbar ist dieser mit Comet-Lake-Prozessoren ausgestattet – genauer gesagt Comet Lake-U. Wir sprechen hier aber nicht vom NUC 9 Extreme, der sogar mit einer PCI-Express-Grafikkarte ausgestattet werden kann und dementsprechend deutlich größer ist. Stattdessen sehen wir bei der kleineren NUC-Varianten den zu erwarteten Wechsel auf Comet Lake-U. Die Prozessoren haben eine TDP von bis zu 25... [mehr]


  • Leak zeigt weitere Details zu Comet Lake-S mit 10 Kernen und LGA1200

    Nachdem Intel in dieser Woche mit dem Core i9-9900KS (Test) sein neues Desktop-Flaggschiff vorgestellt hat, sind nun weitere Informationen zur Nachfolgerserie auf Basis von Comet Lake-S bekannt geworden. Die Präsentationsfolien wurden von WCCFTech veröffentlicht. Ihre Echtheit lässt sich natürlich nicht überprüfen, allerdings sind die Angaben plausibel und passen zu den bisherigen Erkenntnissen. Dennoch gilt es wie immer die Angaben... [mehr]


  • Intel führt neue, kleine Comet-Lake-Prozessoren ein

    Intel hat zwei neue Varianten der Comet-Lake-U-Prozessoren eingeführt. Diese hören auf die Namen Pentium Gold 6405U und Celeron 5205U und sind unter den schon vorgestellten mobilen Varianten angesiedelt. Neben den bisherigen vier Modellen auf Basis von Comet Lake-U hat Intel auch schon ebenfalls vier aus der sparsameren Comet-Lake-Y-Serie vorgestellt. Der Pentium Gold 6405U und Celeron 5205U sind womöglich Abfallprodukte der... [mehr]


  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den Tag gelegt werden. Wichtigster Bestandteil der Informationen: Das Aus für alle in 10 nm gefertigten Desktop-Prozessoren von Intel. Stattdessen... [mehr]


  • Intel veröffentlicht technische Daten der 495-Chipsätze

    Intel hat die technische Dokumentation zu den 495-Series-Chipsätzen veröffentlicht. Diese kommen im Zusammenspiel mit den Comet-Lake-Prozessoren in den U- und Y-Modellen zum Einsatz. Intel unterscheidet hier zwischen PCH-U und PCH-Y. Das CPU-Interface, also die Anbindung zwischen Prozessor und Chipsatz, arbeitet weiterhin mit acht OPI-Links und damit bis zu 4 GT/s. Der Vergleich der technischen Daten (PDF) zu... [mehr]


  • Eine Übersicht: Intels aktuellen und zukünftigen Pläne bei den Prozessoren

    Man könnte meinen, Intel müssten früher oder später doch die Seen ausgehen. Skylake, Coffee Lake, Comet Lake, Rocket Lake, Tiger Lake – nicht nur hat man hier schnell die Übersicht verloren, auch fällt es schwer zuzuordnen, wo denn nun neue neue Architektur zum Einsatz kommt, mit welcher integrierten Grafikeinheit sie kombiniert wird und welche Fertigung zum Einsatz kommt. Dies zeigt sich auch immer wieder in den Kommentaren unter den... [mehr]


  • Ausprobiert: Das leistet der Intel Core i7-10710U im MSI Prestige 15

    In MSIs neuen Prestige-Notebooks, die sich speziell an Content Creator richten, stecken Intels neue Comet-Lake-U-Prozessoren mit 6 Kernen. Hardwareluxx hatte nun die Möglichkeit erste Messungen mit dem neuen Intel Core i7-10710U durchzuführen. Wie gut sich der 6-Kerner mit 15 W in der Praxis schlägt, wollen wir in diesem ersten kurzen Vorab-Test herausfinden. In diesem Herbst sind Content-Creator-Geräte klar der große Trend im PC-Markt. Egal... [mehr]


  • Neue Chipsätze: 400er?Serie für Comet Lake bis zum Z490

    Das es zur nächsten Core-Generation eine weitere Chipsatz-Serie von Intel geben würde, daran gibt es keinerlei Zweifel mehr. Die offizielle Ankündigung der Comet-Lake-U- und Comet-Lake-Y-Prozessoren durch Intel zeigte bereits eine Intel 400 Series Chipset Family in den Blockdiagrammen. Twitter-Nutzer @TUM_APISAK hat in der Datenbank der Eurasian Economic Commission (EEC) nun die ersten Modellnamen möglicher... [mehr]


  • Intel sieht seine Mobilprozessoren vor AMD- und ARM-Lösungen

    Intels "Real World Performance"-Event zur IFA verriet in einem Nebensatz (der vor Ort auch noch unterging), dass mit dem Core i9-9900KS schon im Oktober mit einem neuen Top-Modell für die Mainstream-Desktopplattform zu rechnen ist. Im Zentrum des Events stand aber eigentlich ein anderes Thema. Intel wollte den anwesenden Journalisten vor allem zeigen, wie das Unternehmen die neuen Mobilprozessoren der 10. Generation einordnet - und zwar gerade... [mehr]