1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. MSI spricht über Overclocking-Potenzial der Comet-Lake-Prozessoren

MSI spricht über Overclocking-Potenzial der Comet-Lake-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

intel-cml-sIm Rahmen eines Livestreams hat MSI seine Mainboard-Modelle für den Sockel LGA1200 bzw. die neuen Comet-Lake-S-Prozessoren vorgestellt. Die wichtigsten technischen Daten der MSI-Boards haben wir mit der Vorstellung der Plattform schon genauer betrachtet. Im Livestream sprach MSI aber auch über das Overclocking-Potenzial und präsentierte dabei interessante Zahlen.

Die von MSI erhobenen Zahlen basieren offenbar auf internen Tests, die man mit den Prozessoren gemacht hat, die Intel zur Verfügung gestellt hat. Die Mainboardhersteller bekommen von den CPU-Herstellern mehrere Prozessoren und unterschiedliche Modelle gestellt, damit diese eine Validierung der eigenen Platinen vornehmen können. Die Anzahl der zur Verfügung gestellten Prozessoren scheint dabei auszureichen, um eine Statistik zum Overclocking-Potenzial zu erstellen.

Etwas Hintergrund, bevor wir zu den Zahlen kommen: Intel fertigt die Prozessoren und testet diese. Für Comet Lake-S gefertigt werden zwei unterschiedliche Dies – einen größeren mit zehn Kernen, der auch für die Achtkern-Modelle verwendet wird und einen Die für Sechs Kerne und weniger. Aufgrund der Tests wird festgelegt, welche Modelle einen bestimmten Takt erreichen können. Aber Intel legt auch ein gewisses Overclocking-Potenzial fest. Die besten Chips werden schlussendlich die K-Modelle.

MSI hat in seinen internen Tests drei Klassen für das Overclocking-Potenzial festgelegt:

  • Level A: Overclocking-Potenzial höher als erwartet
  • Level B: Overclocking-Potenzial im erwarteten Bereich
  • Level C: Overclocking-Potenzial geringer als erwartet

Für den Core i5-10600K(F) sehen die Zahlen so aus, dass das höhere Potenzial nur bei 2 % der Zahlen zu erwarten ist, während 31 % der Prozessoren ein weniger hohes Overclocking-Potenzial haben. 52 % liegen im erwarteten Bereich. Schaut man sich den Core i7-10700K(F) an, liegen die Zahlen in einem ähnlichen Bereich.

Interessant wird es beim Core i9-10900K(F). Hier scheinen die verschiedenen Level recht ausgeglichen zu sein. 27 % der Prozessoren haben entweder ein höheres oder niedrigeres Overclocking-Potenzial. 35 % liegen im erwarteten Bereich. Der Core i9-10900K(F) hat also den geringsten Anteil an Prozessoren deren Overclocking-Potenzial geringer als erwartet ist, allerdings bewegen wir uns hier im Bereich von 32 zu 27 % – der Vorteil ist in dieser Hinsicht also nicht wirklich groß. Dafür steigt der Anteil der Prozessoren, die sich besser als erwartet takten lassen.

Package Power, Spannungen und Temperaturen

Außerdem hat MSI einige Zahlen zum Verhältnis aus Spannung und Package Power veröffentlicht. Diese beziehen sich wieder auf die drei erwähnten Modellen und dürften im Rahmen der Erhebung der verschiedenen OC-Potenzial-Level entstanden sein. Das Diagramm beschreibt einen Betriebsbereich für die Prozessoren, ohne Overclocking.

Zuletzt verweist MSI noch auf die VRM-Temperaturen. Für einen Standard-Takt spricht MSI von MOS- und PCB-Temperaturen im Bereich von 70 bis 76 °C. Übertaktet werden einzelnen Komponenten (nicht die Prozessoren) deutlich wärmer und erreichen Werte von bis zu 94 °C.

In unserem Test der Comet-Lake-S-Prozessoren werden wir uns dem Thema Overclocking sicherlich auch widmen. Zum Overclocking-Potenzial wird es sicherlich kurz nach dem Start die ersten Erkenntnisse geben. Die Overclocker haben ihre Prozessoren bereits getestet und die Ergebnisse vorliegen. Diese werden sie dann mit Ende des Review-Embargos auch veröffentlichen.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • PS5-Custom-Chip mit Einschränkungen: Das Ryzen 4700S Desktop Kit im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN-4700S

    Anfang Juni stellte AMD das Ryzen 4700S Desktop Kit vor und nachdem anfangs gar nicht so klar war, um was es sich dabei handelt, wissen wir inzwischen, dass es sich bei den hier verwendeten Prozessoren um Ausschuss handelt, der bei der Fertigung des Custom-Chips für die PlayStation... [mehr]

  • Ein letztes Hurra auf AM4: Der Ryzen 7 5800X3D im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN7-5800X3D

    Vor etwas mehr als einer Woche erschienen die ersten Tests des Ryzen 7 5800X3D, dem ersten Prozessor mit 3D V-Cache, der explizit auf Spiele ausgelegt ist und hier seine Stärken haben soll. Inzwischen ist der Prozessor auch im Handel verfügbar. Heute wollen wir unseren Test des Einhorns für AM4... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]