1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Comet Lake-S mit 10 Kernen und Z490-Chipsatz soll im April 2020 starten

Comet Lake-S mit 10 Kernen und Z490-Chipsatz soll im April 2020 starten

Veröffentlicht am: von

intel core i9-9900kBereits mehrfach gab es Gerüchte zur den Comet-Lake-S-Prozessoren und der dazugehörigen Plattform. Nun kommen aus Asien genauere Informationen zu einem möglichen Veröffentlichungszeitpunkt. HEKPC zufolge wird es die neuen Prozessoren samt neuem Sockel im April 2020 geben.

Comet Lake-S wird ein weiterer Aufguss der Skylake-Architektur für den Desktop sein. Für den Notebook-Einsatz gibt es bereits die Varianten Comet Lake-Y und Comet Lake-U. Hier haben wir auch schon die Chipsätze der 400er-Serie gesehen. Auch kleine Pentium- und Celeron-Modelle auf Basis von Comet Lake gibt es bereits.

Für den Desktop plant Intel den aktuellen Gerüchten zufolge aber eine Aufwertung hinsichtlich der Kerne. Zu den aktuell acht Kernen eines Core i9-9900KS gesellt sich dann auch noch ein Dual-Core-Modul, sodass ein Comet Lake-S auf bis zu zehn Kerne kommt. Die Fertigung wird weiterhin in 14 nm stattfinden. Die Thermal Design Power dürfte daher auf Niveau eines Core i9-9900K mit 95 W oder eines Core i9-9900KS mit 127 W liegen. Ob ein Comet Lake-S mit zehn Kernen dann einem Ryzen 3900X von AMD mit 12 Kernen den Schneid wird aufkaufen können, bleibt abzuwarten. Der Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen dürfte weiterhin der schnellste Desktop-Prozessor bleiben - den High-End-Desktop einmal außen vor gelassen.

Unbekannt ist, was Intel hinsichtlich der Chipsätze vorhat. Ein Z490 als Nachfolger des Z390 ist sicherlich zu erwarten und mehr als wahrscheinlich. Neben dem Z490 wird es den aktuellen Gerüchten nach auch einen Q470, H470, B460 und H410 geben. Die Mainboardhersteller werden sich freuen, denn sie können wieder neue Desktop-Mainboards unter das Volk bringen.