Seite 5: Lautstärke, Temperatur und Leistungsaufnahme

Lautstaerke

Last / Idle

36.2 XX


0.0 XX
36.8 XX


35.1 XX
37.5 XX


0.0 XX
38.3 XX


37.1 XX
38.6 XX


0.0 XX
39.0 XX


38.8 XX
39.9 XX


32.0 XX
40.1 XX


0.0 XX
40.6 XX


35.4 XX
40.9 XX


32.0 XX
42.2 XX


32.3 XX
43.3 XX


37.3 XX
43.8 XX


37.2 XX
44.7 XX


32.3 XX
46.2 XX


37.5 XX
49.9 XX


32.5 XX
51.6 XX


40.1 XX
52.0 XX


32.2 XX
52.1 XX


32.5 XX
in dB(A)
Weniger ist besser

Zumindest bei der Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini hat ZOTAC einen der größten Nachteile beibehalten und nicht ausgemerzt. Auch das neuste Testmuster schaltet im Leerlauf seine Lüfter nicht ab, womit die Karte durchgehend aktiv gekühlt wird. Der Lautstärke tut dies jedoch keinen Abbruch, denn mit einem Schallpegel von 35,1 dB(A) arbeitet auch dieses Modell flüsterleise im Leerlauf. Unter Last drehen die beiden 90-mm-Lüfter jedoch stärker auf und erzeugen eine Geräuschkulisse von 38,5 dB(A). Damit ist sie minimal lauter als die Founders Edition direkt von NVIDIA, aber noch immer relativ leise.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last / Idle

130.8 XX


60.9 XX
180.4 XX


61.5 XX
219.6 XX


62.8 XX
247.8 XX


73.1 XX
255.7 XX


78.7 XX
263.8 XX


72.0 XX
266.8 XX


76.1 XX
276.5 XX


72.5 XX
277.0 XX


74.6 XX
278.7 XX


72.6 XX
301.5 XX


72.0 XX
303.3 XX


73.6 XX
305.2 XX


74.2 XX
306.2 XX


73.1 XX
328.9 XX


74.4 XX
329.4 XX


76.4 XX
337.0 XX


85.3 XX
348.5 XX


81.2 XX
348.9 XX


77.2 XX
357.8 XX


74.8 XX
372.8 XX


74.0 XX
in W
Weniger ist besser

Keine Überraschung gibt es beim Stromhunger, denn hier bleibt die ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini aufgrund der leicht geringeren Taktraten sparsamer. Das Gesamtsystem zieht je nach Last zwischen 76,6 und 271,3 W aus der Steckdose, was minimal weniger ist, als bei der Referenzversion, aber etwas mehr als bei der älteren Non-Super-Variante.

Leistungsaufnahme (nur Grafikkarte)

Last

in W
Weniger ist besser

Ein ähnliches Bild zeichnet sich bei der direkten Messung der Leistungsaufnahme der Grafikkarte. Hier genehmigt sich die kleine ZOTAC-Grafikkarte unter Volllast bis zu 169,3 W und zeigt sich damit ebenfalls sparsamer als die Founders Edition.

Temperatur

Last / Idle

in Grad C
Weniger ist besser

Keine Probleme gibt es bei der Kühlung. Dank der aktiven Belüftung bleibt die ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini mit 34 °C ausgesprochen kühl, im Spielebetrieb heizt sich die Turing-GPU auf bis zu 76 °C auf, was noch immer im grünen Bereich liegt und selbst für die anstehenden Sommertage kein Problem darstellt.