Seite 20: Overclocking

Eine Erhöhung des Power-Limits war mit unseren Test-Tools nicht möglich – die TGP der ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini verbleibt damit bei 175 W. Schlimm ist das nicht, denn trotz dieser Einschränkung kamen wir fast an die Overclocking-Ergebnisse der Founders Edition heran, bei der wir das Power-Limit immerhin auf 215 W erhöhen konnten. 

Am Ende stand nach zahlreichen Stabilitäts- und Leistungstests ein Plus von 110 MHz auf dem Zähler. Damit arbeitet die ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini mit einem Basis- und Boost-Takt von 1.580 respektive 1.760 MHz. In der Praxis waren sogar 1.950 MHz möglich. Gegenüber den standardmäßigen 1.770 MHz ist das durchaus ein ordentliches Ergebnis. Den Speicher konnten wir ebenfalls kräftig übertakten und selbst mit 1.963 MHz noch fehlerfrei betreiben. 

Die Benchmarks und Messungen sahen dann wie folgt aus: 

Futuremark 3DMark

Time Spy (Graphics/Overall)

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Far Cry 5 (DX11)

2.560 x 1.440 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Kingdom Come: Deliverance (DX11)

2.560 x 1.440 - Sehr Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Star Wars Battlefront II (DX12)

2.560 x 1.440 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Lautstaerke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme (nur Grafikkarte)

Last

in W
Weniger ist besser

Temperatur

Last / Idle

in Grad C
Weniger ist besser

Temperatur

Last

Grad C
Weniger ist besser