Seite 21: Fazit

Die ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini ist der erste Custom-Ableger der neuen Super-Grafikkarten in der Hardwareluxx-Redaktion, den wir pünktlich zum offiziellen Markstart der beiden 3D-Beschleuniger testen konnten. Auf dem Papier gleichen die Eckdaten der Founders Edition von NVIDIA, in der Praxis fällt die Leistung meist jedoch geringfügig niedriger aus, da unser Testmodell einen leicht geringeren Boost-Takt von 1.770 MHz erreicht, vereinzelt aber auch mit 1.815 MHz arbeitet. Gegenüber den bisherigen Turing-Ablegern ohne Super-Zusatz fällt das Leistungsplus meist zweistellig aus, gegen die neuen Radeon-RX-5700-Karten auf Navi-Basis, welche von AMD erst am Sonntagnachmittag komplett enthüllt wurden, geht auch der ZOTAC-Ableger meist als Sieger hervor, vereinzelt sind je nach Benchmark und Spiel aber auch die Radeon-Ableger schneller.

Sind die technischen Änderungen gegenüber der NVIDIA-Vorlage nur sehr gering, sind beide Vertreter äußerlich sehr verschieden. Die ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini ist mit einer Gesamtlänge von 218 mm kürzer als die Referenzversion von NVIDIA. Ohne die künstliche Verlängerung für das Kühlsystem wäre sie sogar noch ein gutes Stück kompakter ausgefallen. Dafür kann ZOTAC zwei riesige 90-mm-Axiallüfter verbauen, die im Leerlauf zwar nicht abschalten, dafür aber stets leise ihre Dienste verrichten und den Grafikprozessor ausreichend kühlen – und das selbst während der heißen Sommertage mit Rekordhitze in Deutschland. 

Keine Überraschung gibt es bei der Leistungsaufnahme. Die liegt etwas unter dem Niveau der Founders Edition, was auf die leicht niedrigeren Taktraten zurückzuführen ist. Letztere lassen sich im Overclocking-Test jedoch deutlich erhöhen. Obwohl wir das Power-Limit nicht weiter anheben konnten, ließ sich unser Testmuster auf rund 1.950 MHz beschleunigen, wohingegen der Speicher sogar mit 1.963 MHz arbeitete. Damit wird der Vorsprung gegenüber dem Vorgänger, aber auch zu AMD noch größer.

Größter Nachteil ist neben der nicht vorhandenen Lüfterabschaltung im Idle der Preis der ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini. Zum Start müssen fast 420 Euro auf den Ladentisch gelegt werden. Die Non-Super-Modelle sind schon ab etwa 370 Euro zu haben und nur etwa 10 bis 15 % langsamer. Mit breiterer Verfügbarkeit aller neuen Grafikkarten dürften die Straßenpreise in den kommenden Wochen etwas fallen.

Positive Aspekte der ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini:

  • für 1080p und 1440p ausreichend schnell
  • geringe Lautstärke
  • geringe Temperaturen
  • jetzt mit 8 GB Videospeicher

Negative Aspekte der ZOTAC Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini:

  • keine Lüfterabschaltung im Idle
  • RTX-Effekte nur in 1080p sinnvoll nutzbar
  • etwas hoher Preis

Preise und Verfügbarkeit
8GB Zotac GeForce RTX 2060SUPER Gaming Mini
418,95 Euro Nicht verfügbar Nicht verfügbar
Zum Shop >>