Cloud
  • Für Sierra Forest ab 2024: Foto zeigt Sockel LGA7529 für E-Core-Xeons (Update)

    Während Intel mit der zwölften Core-Generation das Big-Little-Prinzip aus dem mobilen SoC-Sektor auch im Desktop-Segment eingeführt hat, wird Intel im Jahr 2024 laut der aktuellen Roadmap auch im professionellen Server-Bereich die Efficiency-Cores zur Verfügung stellen. Die Xeon-Prozessoren mit dem Codename Sierra Forest werden laut Intels Planung jedoch einzig auf die Effizienz-Kerne setzen. Hierfür wird dann auch wieder ein neuer Sockel... [mehr]


  • Microsoft: Quartalsbericht fällt durchwachsen aus

    Microsoft hat jüngst seine letzten Quartalszahlen präsentiert. Wie zu erwarten war, werden darin einige Rückgänge verbucht, dennoch scheint der Konzern mit einem blauen Augen davon zu kommen. Das zweite Fiskaljahr 2023 (FY23 Q2) endete für Microsoft am 31. Dezember 2022. Der Umsatz stieg für dieses Quartal geringfügig an. Beim Gewinn musste der Konzern aber deutlich Federn lassen. Insgesamt konnte Microsoft für das vergangene Quartal einen... [mehr]


  • Microsoft 365 Basic-Variante: Outlook & Cloud für 2 Euro kommt

    Microsoft 365 feiert Geburtstag: Seit zehn Jahren gibt es die Sammlung an Office-Produkten. Erstmals wurde das Office-Gesamtpaket – seiner Zeit noch unter Office 365 bekannt – zeitgleich mit der Einführung von Office 2013 auch Privatpersonen zur Verfügung gestellt. Dies nimmt Microsoft zum Anlass, ein neues Abo-Modell für Einsteiger ins Leben zu rufen: Microsoft 365 Basic, welches die Vorteile eines Premium-Abonnements zu einem günstigen Preis... [mehr]


  • Spiele-Tracking: Microsoft will Spielverhalten analysieren

    Dass die Spielebranche aktuell einen großen Zulauf verzeichnet, dürfte nicht nur den Hardwareluxx-Lesern aufgefallen sein. Insbesondere die Corona-Pandemie sorgte dafür, dass sich eine Vielzahl von Menschen mit dem Thema Gaming auseinandersetzte. Allerdings lässt sich nicht nur mit den monatlichen Gebühren Geld verdienen. Auch das Sammeln von Daten kann für einen Mehrwert sorgen.  Aus diesem Grund beabsichtigt Microsoft, das... [mehr]


  • Ubisoft+ jetzt kostenlos testen

    Nachdem Disney bereits eine groß angelegte Promotion vom Stapel gelassen hat, ist der französische Publisher Ubisoft nun der Meinung, dass es ein günstiger Zeitpunkt ist, um das Interesse der Spieler zu wecken. Der Sommer ist vorbei und das aktuell anhaltende Regenwetter bewegt viele Menschen dazu, sich in den eigenen vier Wänden aufzuhalten. Damit hier keine Langeweile aufkommt, dürfen alle Player den eigenen Abo-Dienst Ubisoft+ völlig... [mehr]


  • Smart-TV: LG präsentiert neue Gaming-UI und Cloud-Gaming-Services

    LG hat die Integration neuer Cloud-Gaming-Dienste und ein UI-Update angekündigt. Aufgrund der genannten Aktualisierung ist es möglich, die neuen Features direkt über den Startbildschirm der LG TV-Geräte aufzurufen.  Sowohl Blacknut als auch Utomik Cloud werden im September beziehungsweise November auf LG-Fernsehern erscheinen. Die genannten Dienste bieten eine Vielzahl von Titeln, die von klassischen AAA-Spielen bis hin zu Indie-Titeln... [mehr]


  • Cloud-Gaming: Microsoft bestätigt Game-Pass-Streaming-Konsole

    Dass bei Microsoft im Bereich Gaming aktuell alles auf Expansion steht, dürfte weitgehend bekannt sein. Spätestens die Akquirierung von Activision Blizzard hat hier ein deutliches Zeichen gesetzt. Zudem werden Abo-Dienste derzeit als das “Next Big Thing” in der Spieleindustrie gehandelt. Da bietet sich natürlich ein Streamingdienst an, bei dem Gamer einen monatlichen Festpreis überweisen und dadurch Zugriff auf diverse Titel erhalten. Google... [mehr]


  • Supercomputer zum Mieten: ARM-HPC-System wird zum Cloud-Service

    Seit Juni 2020 ist der japanische Fugaku-Supercomputer das weltweit schnellste Einzelsystem. Eigentlich war im November des vergangenen Jahres mit einer Ablösung zu rechnen gewesen, doch die Corona-Pandemie, Engpässe in der Lieferkette und weitere Verzögerungen haben offenbar dazu geführt, dass mit einer Ablöse erst im Juni dieses Jahres zu rechnen ist. Der Hersteller des Fugaku Fujitsu hat nun angekündigt, dass man die verwendete Hardware als... [mehr]


  • Microsoft: Das Cloud-Geschäft ist weiter größter Umsatztreiber

    Microsoft ist weiter auf Wachstumskurs. Wie der Konzern am Dienstagabend nach US-Börsenschluss bekannt gab, konnte man im vergangenen Quartal seinen Umsatz weiter steigern und sogar die Erwartung der Analysten übertreffen. Während diese von Erlösen in Höhe von etwa 51 Milliarden US-Dollar ausgegangen waren, kletterten diese im Weihnachtsgeschäft auf 51,728 Milliarden US-Dollar. Operativ strich der Softwareriese 22,247 Milliarden US-Dollar ein... [mehr]


  • SpotCam Video Doorbell 2 ausprobiert: Kompakte und smarte Videoklingel

    Viele wünschen sich ein moderneres Zuhause und dies ist nicht immer nur auf das Mobiliar beschränkt, denn auch Technologie hält immer mehr Einzug und wird auch bei Haus oder der Wohnung immer präsenter. Jetzt hat aber nicht jeder die Möglichkeit, ein Haus zu bauen und dort direkt Smarthome-Funktionen zu integrieren und genau da kommen Produkte wie die Video Doorbell 2 von SpotCam ins Spiel. Diese sollen jedem die Möglichkeit geben, sein... [mehr]


  • Windows 365 kostet mindestens 18,20 Euro pro Nutzer im Monat

    Mitte Juli kündigte Microsoft im Rahmen seiner Inspire-Konferenz mit Windows 365 einen neuen Clouddienst an, der den Zugriff auf ein virtuelles Windows-System von nahezu jedem Endgerät mit Browser-Unterstützung und von überall aus mit Internet-Zugriff möglich machen sollte. Vorerst wird es den Dienst allerdings ausschließlich für Business- und Enterprise-Kunden geben. Nun hat man das Preismodell veröffentlicht. Wie Microsoft am Montagabend per... [mehr]


  • Windows 365: Microsoft bringt sein Betriebssystem in die Cloud

    Zum Auftakt seiner Inspire-Konferenz hat Microsoft Windows 365 angekündigt, einen neuen Clouddienst, der den Zugriff auf ein virtuelles Windows-System über das Internet ermöglicht und somit den Desktop mit all seinen Anwendungen auf quasi jedes Internet-fähige Gerät streamt. Der Zugriff erfolgt geräteübergreifend direkt über den Web-Browser und ist so auch auf leistungsschwächeren PCs, Macs, Tablets oder ChromeOS- und Android-Geräten... [mehr]


  • Windows-10-Cloud-PC: Möglicher Start bereits im Sommer

    Mit dem Outsourcing der IT-Infrastruktur versuchen Unternehmen die Anforderungen an die eigene IT zu reduzieren. Dadurch können nicht nur die Anzahl der beschäftigten Fachkräfte im Betrieb minimiert werden, sondern auch die Anschaffungskosten für die Hardware selbst. Aus diesem Grund beabsichtigt Microsoft einen Cloud-PC-Dienst zu veröffentlichen, bei dem die virtuelle Maschine mit Windows 10 und Microsoft-365-Diensten angemietet werden kann... [mehr].


  • Großer Sprung, wenig drin: Nintendo veröffentlicht Switch-Update 12.0

    Über die Osterfeiertage hat Nintendo ein neues Update für seine Hybrid-Konsole veröffentlicht und damit die Firmware der Nintendo Switch von Version 11.0.1 auf Version 12.0.0 gehievt. Trotz des vermeintlich großen Sprungs fallen die Änderungen jedoch äußerst gering aus. Zuletzt hatte Nintendo bei größeren Versionssprüngen für die Firmware der Nintendo Switch immer wieder große Änderungen vorgenommen. So führte man beispielsweise eine... [mehr]


  • Google stellt sein neues Unterseekabel Dunant fertig

    Das sich seit dem Jahr 2018 in Bau befindliche Unterseekabel "Dunant" von Google ist nun fertiggestellt worden. Der Suchmaschinenriese hat bereits mit der Testphase begonnen und konnte Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 250 TBit/s erzielen. Das insgesamt 6.400 km lange Kabel verbindet die US-amerikanische Stadt Virginia Beach mit der französischen Gemeinde Saint-Hilaire-de-Riez. Bei Googles neuem Unterseekabel kommt erstmals die... [mehr]


  • SpotCam Eva 2 im Test: Für einen Blick aus der Cloud

    Auch wenn es bundesweit zuletzt einen historischen Tiefstand an Einbrüchen zu verzeichnen gab, sind die Gründe für eine Videoüberwachung der eigenen vier Wände durchaus vielfältig. Doch nicht jedes System mit IP-Kameras ist für den Heimgebrauch sinnvoll. Oftmals übersteigt der administrative Aufwand den Nutzen einer solchen Installation. SpotCam versucht mit der Eva 2 hier Abhilfe zu schaffen, indem auf eine leichte Integration und... [mehr]


  • AWS: Den Mac Mini (mit Intel-CPU) gibt es bald in der Cloud

    Dass sich Apple-Systeme auch im professionellen Einsatz großer Beliebtheit erfreuen, dürfte kein Geheimnis sein. Ob Musik-Produzenten, Content-Creator oder Mediendesigner, eine Vielzahl der digital Schaffenden setzt auf Produkte aus dem Hause des kalifornischen Unternehmens. Wer jedoch das macOS-Betriebssystem in der Cloud nutzen möchte, hatte bislang eher schlechte Karten. Jetzt scheint es hierfür allerdings in baldiger Zukunft eine... [mehr]


  • Microsofts im Ozean versenktes Rechenzentrum ist wieder aufgetaucht

    Microsoft-Forscher arbeiten bereits seit Jahren daran, ein Unterwasser-Rechenzentrum zu entwickeln, das vollkommen autonom betrieben werden kann. Damit soll dem steigenden Bedarf nach Cloud-Infrastruktur in der Nähe von Ballungszentren Rechnung getragen werden. Im Juni 2018 begann Microsoft mit der zweiten Phase im sogenannten "Project Natick". Am European Marine Energy Centre auf den schottischen Orkney Inseln hat Microsoft einen Prototypen... [mehr]


  • MagentaGaming: Telekom startet eigene Cloud-Gaming-Plattform

    Bereits auf der gamescom 2019 gab die Deutsche Telekom den Startschuss zur Beta-Phase von MagentaGaming. Dabei lassen sich Spiele direkt aus der Cloud streamen und auf Windows-PCs, Macs oder Android-Geräten spielen. Die Telekom setzt auf ein dezentrales EDGE-Cloud-Konzept, um die Entfernung zum Kunden möglichst gering zu halten. Laut Angaben des Unternehmens haben bereits über 20.000 User den Dienst getestet.  Zum kommerziellen Start... [mehr]


  • Google Stadia unterstützt ab sofort HDR in der Web-Version

    Google hat für die Pro-Nutzer des Cloud-Gaming-Dienstes Stadia eine neue Funktion freigeschaltet. Ab sofort wird man auch über die Web-Version die Inhalte in HDR darstellen und damit die Bildqualität der Spiele verbessern. Allerdings wird die Ausgabe der HDR-Inhalte entsprechende Geräte voraussetzen. Als Vorrausetzung nennt Google sowohl einen Rechner mit VP9-Profile-2-Hardware-Decoding, als auch natürlich muss auch der Monitor für... [mehr]


  • HyperX Cloud Flight S im Test - Wirelessheadset mit QI-Ladefunktion

    Kabellose Mäuse und Tastaturen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und auch Wireless-Headsets werden immer gefragter. Mit dem Cloud Flight S hat HyperX das ältere Modell neu aufgelegt und ein paar neue Features spendiert. In unserem Test klären wir, wie sich das beliebte Headset im Gaming-Alltag schlägt. Grundlegend ist das HyperX Cloud Flight S vom Design recht ähnlich zu seinem Vorgänger. Ein paar der grundlegenden Änderungen am Design... [mehr]


  • Microsoft verzeichnet Anstieg der Cloud-Nachfrage um 775 Prozent

    Microsoft verzeichnet während der aktuellen Coronavirus-Pandemie einen massiven Anstieg der Nachfrage nach seinen Cloud-Diensten. In einem Azure-Blogbeitrag des Unternehmens wird ein Nutzungsanstieg der Cloud-Dienste um 775 % in Regionen registriert, in denen soziale Distanzierung oder ähnliche Schutzmechanismen zur Eingrenzung der Epidemie in Kraft traten. Die erhöhten Service-Anforderungen betreffen vorrangig Dienste wie... [mehr]


  • GeForce Now: NVIDIA will jeden Donnerstag neue Spiele aufnehmen

    Nachdem NVIDIAs Cloud-Streaming-Dienst GeForce Now mit Activision Blizzard und 2K Games sowie Bethesda zuletzt wichtige Publisher verloren hatte und deren Spiele aus dem Angebot entfernen musste, rührt die Grafikschmiede für ihren neuen Dienst nun kräftig die Werbetrommel. Künftig sollen sich wöchentlich neue Spiele über den Dienst streamen lassen. Wie NVIDIA nun zum Wochenende per Pressemitteilung bekannt gab, werde man sich ab sofort dazu... [mehr]


  • NVIDIA GeForce Now und Activision Blizzard gehen in Zukunft getrennte Wege

    Mit GeForce Now präsentiert NVIDIA einen Cloud-Gaming-Dienst, bei dem Spieler bislang die Möglichkeit hatten, PC-Spiele über die Cloud zu daddeln, solange man das Spiel sein Eigen nennen konnte. Somit unterscheidet sich der Dienst von Googles Cloud-Konsole Stadia. Hier lassen sich mit einem entsprechenden Abo auch Games zocken, die man nicht selbst erworben hat. Allerdings können nicht alle Spiele mit GeForce Now genutzt werden. Die Entwickler... [mehr]


  • Alphabet: YouTube und Cloud inzwischen wichtiger Teil des Umsatzes

    Die Google-Mutter Alphabet hat ihrer neusten Quartalszahlen veröffentlicht und bleibt beim Umsatz hinter den Erwartungen der Analysten. Demnach hat der Konzern im vierten Quartal rund 46,08 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, während die Prognosen von 46,93 Milliarden US-Dollar ausgegangen waren. Trotzdem konnte das Unternehmen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17 % steigern. Gleichzeitig erreichte Alphabet einen Gewinn in... [mehr]


  • Quartalszahlen: Das Cloud-Geschäft beflügelt Microsoft

    Nachdem Apple bereits am Dienstagabend mit neuen Rekordzahlen aufwarten konnte und seitdem eine höhere Marktkapitalisierung an der Börse besitzt als die 30 größten deutschen Dax-Unternehmen, hat am Mittwochabend nach US-Börsenschluss auch Microsoft seine neusten Geschäftskennzahlen präsentiert. Die wahren Konkurrenten heißen demnach Amazon und Google, denen das stetig wachsende Cloud-Geschäft von Microsoft immer mehr Marktanteile abnimmt. Zwar... [mehr]


  • Google Stadia wird mit weiteren 120 neue Spielen deutlich ausgebaut

    Bisher konnte Google mit seinem Cloud-Gaming-Dienst Stadia die Spieler noch nicht wirklich überzeugen. Doch durch neue Funktionen und einen deutlichen Ausbau des Spielkatalogs soll nun der Durchbruch gelingen. Demnach plant Google in diesem Jahr die Auswahl der Spiele um über 120 weitere Titel zu erweitern. Darunter sollen auch zehn Titel sein, die es zeitweise exklusiv nur bei Stadia geben wird und damit erst zu einem späteren Zeitpunkt in... [mehr]


  • Sicherheitskamera Arlo Pro 3 im Video-Test angeschaut

    Obwohl die CES 2020 in vollem Gange ist, haben wir uns mal kurz zurückgezogen und uns die Überwachungskamera Pro 3 von Arlo mal etwas genauer angeschaut. Das zur Verfügung gestellte Kit besteht aus zwei Kameras und der Basisstation, die für die Funkverbindung und der Synchronisation mit der Cloud von Arlo zuständig ist. Es ist aber auch jederzeit möglich, das Set um weitere Kameras zu erweitern. Natürlich sind die Kameras wasserdicht und... [mehr]


  • So grün sind die Clouds von Amazon, Google und Microsoft

    Alle großen Hersteller, egal in welcher Branche, rühmen sich in Anbetracht der aktuellen Klimadiskussion gerne mit Zahlen und Projekten, die dem Klimaschutz beitragen sollen. Gerne wird von einer Herstellung oder einem Betrieb mit 100 % erneuerbaren Energien gesprochen. Auch die Datacenter-Betreiber und Anbieter sind hier schon oft in den Fokus gerückt und so wurden auch schon einzelne Google-Suchanfragen auf ihren CO2-Fußabdruck hin... [mehr]


  • Microsoft schnappt sich die JEDI-Cloud und setzt sich gegen Amazon durch

    Wie das Verteidigungsministerium jetzt bestätigte, hat die US-Regierung einen 10 Milliarden US-Dollar Cloud-Auftrag an das US-amerikanische Unternehmen Microsoft vergeben. Der Vertrag, der als Joint-Enterprise-Defense-Infrastructure (JEDI) bekannt ist, wird das Pentagon mit diversen Cloud-Diensten versorgen.  Der internationale Hard- und Softwarehersteller konnte sich beim genannten Auftrag gegen den Mitbewerber Amazon durchsetzen und... [mehr]


  • Google eröffnet erstes Stadia-Game-Studio

    Bereits im vergangenen März hatte der Suchmaschinenriese Google seinen Geschäftsbereich Stadia Games and Entertainment offiziell angekündigt und damit seine Absicht bekräftigt, neben Zweit- und Drittanbieterspielen auch Originalinhalte für seine Streaming-Plattform Stadia anzubieten. Jetzt hat das erste Gaming-Studio in Montreal eröffnet. Die Leitung des Studios übernimmt Jade Raymond. In einem Blogbeitrag bekräftigt dieser die Pläne des... [mehr]


  • Auch Microsoft startet Beta-Test seiner Cloud-Gaming-Plattform

    Nachdem bereits Electronic Arts mit der Testphase seines Cloud-Gaming-Dienstes begonnen hat, scheint jetzt auch der internationale Hard- und Softwarehersteller Microsoft so langsam aber sicher zu starten. Der Leiter der Xbox-Abteilung bei Microsoft, Phil Spencer, hat nun den offiziellen Start der Beta-Phase von Microsofts Spiele-Streaming-Dienst bekannt gegeben.  Allerdings handelt es sich nicht um einen großangelegten Beta-Test des neuen... [mehr]


  • Amazon-Cloud-Cam: Mitarbeiter beobachten Nutzer

    Das US-amerikanische Medienunternehmen Bloomberg hat jetzt veröffentlicht, dass dutzende von Amazon-Mitarbeitern mit Sitz in Indien und Rumänien Zugriff auf ausgewählte Clips haben, die von der Amazon Cloud-Cam aufgenommen wurden. Der Nachrichtensender beruft sich dabei auf fünf unbekannte Personen. Diese Personen sollen entweder selbst an dem genannten Programm beteiligt gewesen sein oder können die Existenz des Programms bestätigen. Amazon... [mehr]


  • EA testet seinen neuen Cloud-Gaming-Dienst

    Darüber, dass Cloud-Gaming-Dienste "das nächste große Ding" in der Spielebranche sein werden, sind sich alle Branchenriesen einig. Selbst die gamescom 2019 in Köln stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Aber auch Googles Stadia hat dafür gesorgt, dass genanntes Thema nochmals an Relevanz gewonnen hat. Aus diesem Grund arbeitet Electronic Arts an dem sogenannten Project Atlas. Besagtes Projekt kann in den nächsten zwei Wochen ausgiebig... [mehr]


  • Windows 10: Reset aus der Cloud kommt

    Mit der Veröffentlichung des Windows 10 Insider Preview Build 18970 führt Microsoft die Reset-Funktion für Windows 10 aus der Cloud ein. Dadurch ist es möglich, den eigenen Rechner mit Installationsdateien aus der Cloud auf den Werkszustand zurückzusetzen. Das Betriebssystem wieder in seinen Auslieferungszustand zurück zu setzen war zwar in der Vergangenheit auch schon möglich, jedoch benötigte man hierfür diverse Dateien, die lokal auf der... [mehr]


  • Gamescom 2019: GeForce Now wird RTX-fähig und mobil

    Während mit Medion ein weiterer großer Player ins Cloud-Gaming-Geschäft einsteigt, baut NVIDIA die Funktionen seines Dienstes weiter aus. Im Rahmen der Gamescom 2019 in Köln spendierte die Grafikschmiede GeForce Now zwei neue Features und stellte im Gespräch mit der Hardwareluxx-Redaktion weitere in Aussicht. Wie NVIDIA während der weltgrößten Spielemesse in Köln jetzt bekannt gab, unterstützt der Cloud-Gaming-Dienst GeForce Now ab sofort auch... [mehr]


  • Epic Games Store: Save-Games jetzt auch in der Cloud

    Dass Savegames, die in der Cloud gespeichert werden, einen großen Vorteil bieten, dürfte jedem Steam-Nutzer bereits seit dem Jahr 2008 bekannt sein. Das hat sich jetzt auch Epic mit seinem Games-Store zunutze gemacht und bietet ab sofort cloudbasierte Speicherstände für die Spiele Moonlighter und This War of Mine an. Zudem beabsichtigt die Spieleschmiede in Zukunft weitere Spielstände in die Cloud zu verlagern.  Somit dürften bald auch... [mehr]


  • Microsoft und Sony kooperieren beim Cloud-Gaming

    Microsoft und Sony sind zumindest im Konsolen-Bereich zwei konkurrierende Unternehmen. Allerdings könnte sich dies beim Cloud-Gaming ändern, denn die Konzerne haben ihre Zusammenarbeit angekündigt. Demnach möchte man zukünftig beim Cloud-Geschäft kooperieren und an einer gemeinsamen Plattform arbeiten. Als Basis wird dabei wohl Microsoft-Cloud-Geschäft Azure genutzt. Hierüber sollen die Inhalte der Spiele an den Nutzer gestreamt werden. Aber... [mehr]


  • Apple: Monatlich 30 Millionen US-Dollar für Amazons Cloud

    Wie jetzt bekannt wurde scheint der US-amerikanische Smartphonehersteller Apple verstärkt auf den Clouddienst von Amazon (AWS) zu setzen. So soll der iPhone-Konzern jeden Monat mehr als 30 Millionen US-Dollar an Amazon Web Services überweisen. Dies entspricht zudem einem Kostenanstieg von 10 % im Gegensatz zum Vorjahr. Somit ist Apple einer der größten Kunden des Amazon-Dienstes. Apple verwendet die Cloud in erster Linie für seine Dienste wie... [mehr]


  • Googles Stadia-Controller: Mit zwei Sondertasten zum heimlichen Star

    Im Rahmen der Game Developers Conference 2019 kündigte Google am Dienstagabend seinen neuen Cloud-Gaming-Dienst Stadia an, der noch in diesem Jahr in den USA, Kanada, Großbritannien und in einigen europäischen Ländern zu noch nicht genannten Konditionen starten soll. Zwar wird sich der Streaming-Dienst mit bereits bestehenden Controllern nutzen lassen, jedoch hatte Google auch ein passendes Gamepad parat, das es in der Nachbetrachtung durchaus... [mehr]


  • Toshiba erweitert NVMe-SSD-Portfolio um XD5-Serie

    Toshiba hat mit der XD5-Serie neue SSDs angekündigt. Die Speicherlaufwerke zeichnen sich laut Hersteller durch ihre hohe Energieeffizienz aus und sind für den Einsatz in Rechenzentren, Cloud-Umgebungen sowie Streaming-Applikationen entwickelt worden. Die SSD wird im 2,5-Zoll-Gehäuse daherkommen und eine maximale Kapazität von 3,84 TB bieten.  Im Inneren setzt Toshiba bei der XD5-Serie auf einen TLC-NAND. Dieser basiert auf 64... [mehr]


  • HyperX Quadcast und Cloud Orbit: Mikrofon und Headset speziell für den Spiele-Streamer

    Spiele-Streaming ist äußerst populär und das nicht nur für die Plattformen und die Streamer selbst sehr lukrativ, die in der Spitze zweistellige Millionenbeträge im Jahr einstreichen, sondern auch für die Hersteller, die dafür passende Produkte anbieten. HyperX, die Gaming-Marke von Kingston, hat nun die Consumer Electronics Show in Las Vegas als Bühne genutzt, um speziell für diese Zielgruppe ein eigenes Headset sowie ein neues Stand-Mikrofon... [mehr]


  • Cloud-Server von Amazon setzen zukünftig auf AMD EPYC

    Cloud-Dienste sind in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Dementsprechend werden auch immer höhere Server-Kapazitäten benötigt. Zu einer der größten Anbieter im Cloud-Bereich zählt Amazon Web Services. Der Online-Händler nutzt seine Cloud nicht nur für die eigenen Dienste, sondern vermietet den Dienst auch an andere Unternehmen. Amazon zählt mit seinem Marktanteil von 40 % zudem zu einem der größten Anbieter in diesem Bereich. AMD... [mehr]


  • Cloudspeicher: Google One startet in Deutschland

    Im Mai kündigte Google an, seinen Cloudspeicherdienst „Google Drive“ künftig in „Google One“ umzubenennen und mit neuen Speicherplänen an den Start zu schicken. Wie der Konzern laut Google Watch Blogs nun bekannt gab, werden die Änderungen auch in Deutschland umgesetzt und „Google One“ hierzulande gestartet. Demnach wird Googles Cloudspeicherdienst künftig auch hierzulande als „Google One“ geführt und das Angebot etwas entschlankt... [mehr]


  • Quartalszahlen: Microsoft mit weiterem Gewinnsprung

    Vor allem Technologie-Werte haben es in diesen Tagen an den weltweiten Börsen schwer: Ihre Aktien gaben zuletzt kräftig nach. In der Nacht zum Donnerstag setzte Microsoft jedoch ein Zeichen und veröffentlichte abermals überaus positive Quartalszahlen. Gewinn und Umsatz kletterten deutlich nach oben.  In den letzten Tagen zeichnete sich ein heftiger Abverkauf an den Börsen ab: Vor allem Technologieaktien mussten in der letzten Woche... [mehr]


  • Nintendo Switch Online macht auch Ausnahmen beim Multiplayer-Modus

    Wenn Nintendo am Mittwoch seinen kostenpflichtigen Abo-Dienst für die Nintendo Switch starten wird, wird man auch viele Ausnahmen machen. Diese betreffen nicht nur die Unterstützung des Cloudspeichers für die Speicherstände ausgewählter Spieletitel, sondern auch den Mehrspieler-Modus, denn hier wird man auch weiterhin einige Titel kostenlos über das Internet spielen können, wie nun die auf der US-amerikanischen Nintendo-Webseite... [mehr]


  • Google One: Neue Datenspeicherpläne für die Cloud von Google

    Der Internetriese Google strukturiert seinen Cloud-Dienst Google Drive um. Zukünftig wird das Cloud-Angebot unter dem Namen Google One vermarktet. Gleichzeitig sinkt der Preis je nach gewählter Speicherkapazität im Vergleich zum vorherigen Angebot deutlich. So kosten 2 TB Speicherplatz zukünftig knapp 10 US-Dollar im Monat, während bei Google Drive mit 19,99 US-Dollar noch das Doppelte bezahlt werden musste. An den Preisen über 2 TB ändert sich... [mehr]


  • Nintendo Switch Online: Online-Services bringen Cloud-Speicherung

    Im September wird Nintendo mit etwas Verspätung seine Onlinedienste für die Nintendo Switch starten und es damit der Konkurrenz von Microsoft und Sony gleichtun. Wer online spielen möchte, der muss künftig dafür bezahlen, bekommt dann allerdings auch ein paar weitere Features und Inhalte mit dazu. Ein paar davon hat Nintendo nun in der Nacht bekanntgegeben. Wichtigstes Feature der neuen Online-Dienste, die als Nintendo Switch Online bezeichnet... [mehr]


  • Nur Windows schwächelt: Die Cloud sorgt für Wachstum bei Microsoft

    Vor allem dank eines starken Cloud-Geschäfts hat Microsoft seinen Umsatz im ersten Quartal 2018 deutlich gesteigert. Wie das Unternehmen in der Nacht mitteilte, konnten insgesamt 26,819 Milliarden US-Dollar eingenommen werden, ein Plus von rund 15 %. Einmal mehr schwächelte jedoch die Windows-Sparte, die in Teilen wieder ins Minus rutschte. Das zeigt sich aber nur in der detaillierten Übersicht. In der Zusammenfassung der Bilanz für das... [mehr]


  • Microsoft verwendet EPYC-Prozessoren in der Azure-Cloud

    Die Zen-Architektur wurde vorrangig im Hinblick auf die Voraussetzungen des Servermarktes entwickelt. Sicherlich hatte AMD von Anfang an auch die dazugehörige Desktop-Plattformen im Hinterkopf und hier lässt sich der Einfluss der Ryzen-Prozessoren auch nicht leugnen. Fraglich aber war, welchen Einfluss AMD am Servermarkt wird haben können. Die EPYC-Prozessoren bieten mit ihrem Octa-Channel-Speichinterface und den 64 PCI-Express-Lanes pro Sockel... [mehr]