1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows 365: Microsoft bringt sein Betriebssystem in die Cloud

Windows 365: Microsoft bringt sein Betriebssystem in die Cloud

Veröffentlicht am: von

windows 10 logoZum Auftakt seiner Inspire-Konferenz hat Microsoft Windows 365 angekündigt, einen neuen Clouddienst, der den Zugriff auf ein virtuelles Windows-System über das Internet ermöglicht und somit den Desktop mit all seinen Anwendungen auf quasi jedes Internet-fähige Gerät streamt. Der Zugriff erfolgt geräteübergreifend direkt über den Web-Browser und ist so auch auf leistungsschwächeren PCs, Macs, Tablets oder ChromeOS- und Android-Geräten ausführbar. Schon im August soll der Dienst starten.

Dann wird es von Windows 365 zunächst zwei Varianten geben, die sich ausschließlich an Business- und Enterprise-Kunden richten werden. In der Einstiegslösung gibt es eine Single-Core-CPU mit 2 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Speicherplatz, wohingegen bis zu acht CPUs mit 32 GB RAM und 512 GB Speicher konfigurierbar sind. Natürlich setzt Microsoft dabei auf die eigene Infrastruktur und verspricht somit höchste Sicherheit. 

So werden die eigenen Daten stets in der Cloud ausgeführt und gespeichert, anstatt lokal auf dem Gerät. Das soll vor Malware und Hackerangriffen auf die eigene Hardware schützen. Zudem wird stets der letzte Stand abgespeichert, was vor allem für Mitarbeiter praktisch sein kann, die stets von mehreren Systemen und von unterwegs aus arbeiten – beispielsweise beim Wechsel zwischen dem Büroarbeitsplatz und dem Homeoffice. Microsoft will mit Windows 365 eine hybride Arbeitsumgebung schaffen.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Die Nutzer selbst sollen keinerlei Remote-Kenntnisse oder Erfahrungen im Umgang mit Virtualisierung benötigen. Eine neue Windows-365-Umgebung sei binnen weniger Minuten konfiguriert und einsatzbereit, verspricht der Konzern. Zunächst wird Windows 365 Windows 10 streamen und voraussichtlich Ende 2021 nach dessen Verfügbarkeit dann auch Windows 11.

Bereits ab dem 2. August soll der Dienst als Alternative zu VPN- oder Virtual-Desktop- und Remote-Anbietern per Monatsgebühr buchbar sein. Preisinformationen liegen uns derzeit nicht vor. Ob auch eine Endkundenvariante geplant ist, bleibt abzuwarten. Die Preisgestaltung will man in ein paar Wochen nachliefern.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Windows-Patch-Day legt Netzwerkdrucker lahm

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Windows und seine Druckerprobleme sind auch mit den aktuellen Updates des September Patch-Days keineswegs erledigt. Insbesondere Netzwerkdrucker scheinen weiterhin massive Schwierigkeiten aufzuweisen. Besonders kritisch sind diesmal die zahlreichen unterschiedlichen Fehlermeldungen, die... [mehr]

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • Windows 11: Microsoft gibt TPM- und CPU-Bypass bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS11

    Mit der Einführung von Windows 11 staunten zahlreiche Nutzer nicht schlecht, dass die aktualisierte Version des Microsoft-Betriebssystems wesentlich höhere Hardwarevoraussetzungen hat als zunächst angenommen. Insbesondere der geforderte TPM-2.0-Chip ist für viele Systeme das K.O.-Kriterium.... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 11 vor offizieller Ankündigung im Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor der am 24. Juni 2021 geplanten Vorstellung von Windows 11 ist nun ein Build ins Netz gelangt. Es handelt sich dabei um den Build 21996.1, der vom 25. Mai stammt, also recht aktuell ist. Wir sprechen aber wohl noch von einer Vorabversion. Offenbar kann die Version einfach... [mehr]