1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. NVIDIA GeForce Now und Activision Blizzard gehen in Zukunft getrennte Wege

NVIDIA GeForce Now und Activision Blizzard gehen in Zukunft getrennte Wege

Veröffentlicht am: von

nvidia

Mit GeForce Now präsentiert NVIDIA einen Cloud-Gaming-Dienst, bei dem Spieler bislang die Möglichkeit hatten, PC-Spiele über die Cloud zu daddeln, solange man das Spiel sein Eigen nennen konnte. Somit unterscheidet sich der Dienst von Googles Cloud-Konsole Stadia. Hier lassen sich mit einem entsprechenden Abo auch Games zocken, die man nicht selbst erworben hat. Allerdings können nicht alle Spiele mit GeForce Now genutzt werden. Die Entwickler bzw. Studios selbst müssen zuvor NVIDIA eine Freigabe erteilen. Sofern dies nicht erfolgt ist, sucht man diese Spiele vergebens beim NVIDIA-Cloud-Dienst. 

Zudem haben die Spieleschmieden immer die Möglichkeit, eine Genehmigung wieder zurückzunehmen. So wie dies jetzt beim US-amerikanischen Spieleentwickler Activision Blizzard der Fall ist. Somit werden sich Overwatch, WoW und die Call of Duty-Serie in Zukunft nicht mehr bei NVIDIA zocken lassen. Ebenfalls fehlen diverse Spiele von Capcom, EA, Konami, Remedy, Rockstar und Square Enix.

Warum sich immer mehr Spieleschmieden von NVIDIAs Cloud-Dienst zurückziehen ist aktuell nicht bekannt. GeForce Now dürfte für die meisten Spieler durchaus interessant sein. Schließlich lässt sich so die bestehende Spiele-Bibliothek problemlos überall hin mitnehmen, ohne dabei sein Gaming-RIG im Koffer verstauen zu müssen. 

Aktuell wurdet das Businessmodell, das hinter dem neuen Cloud-Gaming-Dienst von NVIDIA steckt, nicht offengelegt. Auch auf Rückfragen von TheVerge wollte sich der US-amerikanische Grafikkartenhersteller nicht zu der Verteilung der Abogebühren äußern. 

Ob in Zukunft noch weitere Publisher bzw. Spieleschmieden GeForce Now verlassen werden bleibt abzuwarten. Activision Blizzard könnte zudem an einem eigenen Cloud-Dienst arbeiten. Zumal Cloud-Gaming allem Anschein nach das nächste "Big Thing" in der Branche sein wird. Somit dürfte Activision Blizzard bereits im Hintergrund prüfen, ob ein eigener Cloud-Gaming-Dienst für das Unternehmen lukrativ sein kann.

Social Links

Kommentare (8)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Metal Gear Solid bekommt einen 4K-Remaster

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMECUBE

    Aufgrund der Arbeit von ERSGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und der Hilfe von tophergopher1 ist es in Zukunft möglich, die Gamecube-Version von Metal Gear Solid: Twin Snakes mit vollen 4K-Visualisierungen zu genießen. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass keine der... [mehr]