Seite 7: Kühlleistung

Die Kühlleistung mit Serienlüfter ermitteln wir jeweils bei 1.000 Umdrehungen pro Minute und bei maximaler Drehzahl. 

Temperatur in Grad Celsius

Serienlüfter

Weniger ist besser
1000 U/min

Temperatur in Grad Celsius

Serienlüfter

Weniger ist besser
maximale Drehzahl

Bei der Kühlleistung sieht es ähnlich wie beim Schallpegel aus: Die MasterLiquid ML280 Mirror liefert eine solide, aber keine überragende Vorstellung ab. Sie kann immerhin mit einigen leistungsschwächeren 360-mm-Modellen wie der be quiet! Pure Loop 360mm mithalten, muss sich aber den leistungsstarken 360-mm-Modellen und auch der be quiet! Silent Loop 2 280mm geschlagen geben.

Um die rohe Kühlleistung der Probanden fair vergleichen zu können, bestücken wir sie (wenn möglich) mit denselben Referenzlüftern. Als Referenzlüfter kommen je nach Montagemöglichkeit unterschiedliche Noctua-Modelle zum Einsatz: Vom Noctua NF-F12 PWM mit 120 mm und bis zu 1.500 Umdrehungen pro Minute über den NF-A14 PWM bis hin zum Noctua NF-A15 PWM. Für die Referenzmessungen haben wir an der MasterLiquid ML280 Mirror zwei Noctua NF-A14 PWM genutzt. 

Temperatur in Grad Celsius

Referenzlüfter

Weniger ist besser
1000 U/min

Mit Referenzlüftern messen wir eine nur minimal niedrigere Temperatur als mit Serienlüftern (eine Differenz von 1 K).