> > > > Die wichtigsten Pressekonferenzen der E3 2019 im Überblick

Die wichtigsten Pressekonferenzen der E3 2019 im Überblick

Veröffentlicht am: von

e3 logoAMD hatte die diesjährige E3 2019 in Los Angeles fest im Griff. Eines der wichtigsten Themen war natürlich die Vorstellung der ersten Navi-Grafikkarten sowie die Enthüllung der kommenden Ryzen-Prozessoren der dritten Generation, die im Laufe des Sommers erscheinen werden. Doch auch die großen Publisher rund um Electronic Arts, Ubisoft, Nintendo, Microsoft, Square Enix und Co. hatten während der letzten Tage so einige Ankündigungen zu machen und haben zumindest eine Vielzahl neuer Spiele-Trailer und Release-Termine veröffentlicht. Wir haben die wichtigsten Pressekonferenzen rund um die E3 noch einmal zusammengetragen.

Den Anfang macht an dieser Stelle natürlich der Next Horizon Tech Day von AMD, der zum Auftakt der E3 2019 in Los Angeles stattfand. In dessen Rahmen zeigte AMD der Presse seine kommenden CPU und GPUs. Die AMD Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 sind die ersten beiden Ableger auf Basis der neuen Navi-Architektur und sollen es auch im High-End-Sektor mit der GeForce-Konkurrenz aufnehmen können. Außerdem gibt es eine noch schnellere 50th Anniversary Edition mit höheren Taktraten. 

Ebenfalls mit allen technischen Daten belegt hat man die dritte Ryzen-Generation im CPU-Bereich, die bereits Anfang Juli zusammen mit dem neuen X570-Chipsaz an den Start gehen wird. Dann wird es im Consumer-Desktop bis zu 16 Kerne und 32 Threads mit einer TDP von maximal 105 W geben, für die man Preise zwischen 199 und 749 US-Dollar aufrufen wird. 

Wir sind gespannt auf die ersten unabhängigen Benchmarks! 

Am Samstag startete dann Electronic Arts seine diesjährige E3-Pressekonferenz. Highlight war hier Star Wars Jedi: Fallen Order, das man gleich mit einem schicken Gameplay-Trailer ausführlich vorstellte. Ebenfalls im Fokus standen FIFA 20, Madden NFL 20, Battlefield V und natürlich der Battle-Royale-Shooter Apex Legends, die in den kommenden Wochen und Monaten teilweise mit neuen Inhalten versehen werden. 

Als nächstes reihte sich Microsoft in die Liste der E3-Pressekonferenzen. Das Highlight hier war natürlich der neue Flight Simulator, welcher mit einer äußerst fotorealistischen Grafik nach längerer Serienabstinenz im nächsten Jahr erscheinen wird. Außerdem gab es mit der Xbox Scarlett eine neue Hardware-Ankündigung – die nächste Xbox wird auf Navi und Zen von AMD setzen. Ebenfalls auf der Liste standen Cyberpunk 2077, Age of Empires II, Lego-Renner in Forza Horizon 4 und die neuen Elite-Controller sowie xCloud Streaming. 

Dick aufgefahren hatte man auch bei Ubisoft. Hier stellte man mit uPlay+ einen eigenen Spiele-Abodienst gegen die Konkurrenz, zeigte Watch Dogs Legion, Ghost Recon: Breakpoint, ein neues Rainbow Six und frische Inhalte für Tom Clancy’s The Division 2. Mit Roller Champions wird es im nächsten Jahr außerdem einen neuen Multiplayer-Titel in Rocket-League-Manier geben, welcher sich aktuell in einer frühen Demoversion anspielen lässt. 

Die Pressekonferenz von Bethesda am Montag brachte einen Release-Termin für DOOM Eternal und beschäftigte sich fast 80 Minuten lang mit The Elder Scrolls Online und Fallout 76. Leider gab es keine Neuigkeiten zu The Elder Scrolls 6 und Starfield.

Bei Square Enix stand vor allem das Remake von Final Fatasy VII auf dem Program, das schon seit Jahren von den Fans als Neuauflage gefordert wurde. Ebenfalls einen Blick wert ist Marvels Avengers, dem man einen langen Trailer gewidmet hatte. Am 15. Mai wird das Spiel für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One, aber auch für Googles Stadia-Plattform verfügbar sein. 

Während der PC Gaming Show am Montag zeigten weitere bekannte Entwicklerstudios und Publisher ihre neusten Trailer – dazu gehörten Age of Wonders: Planetfall, Vampire: Bloodlines 2 oder Planet Zoo und Shenmue 3, das nach heftigen Widerstand nach dem Release doch auf Steam veröffentlicht werden soll. Epic Games gab zu Protokoll, dass man bis Jahresende im wöchentlichen Rhythmus ein neues Gratis-Spiel anbieten werde. 

Nintendo hob sich seinen Direct-Stream fast bis zum Schluss auf. Am Dienstagabend zeigten die Japaner neue Spielszenen zu Luigis Mansion 3, dem Remaster von The Legend of Zelda: Link’s Awakening und Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen. Aber auch The Witcher 3: Wild Hunt wurde für die Nintendo Switch angekündigt, genau wie ein neues großes Zelda-Abenteuer. Ansonsten hatte man bekannt gegeben, Animal Crossing New Horizon auf das nächste Jahr verschoben zu haben, zeigte dafür jedoch weitere Spielinhalte.