> > > > Die Radeon RX 5700 XT 50th Anniversary Edition taktet am schnellsten (Update)

Die Radeon RX 5700 XT 50th Anniversary Edition taktet am schnellsten (Update)

Veröffentlicht am: von

radeon-rx-5700xtNach der Enthüllung der Radeon RX 5700 XT und der Radeon RX 5700 auf Navi-Basis war AMD zum Ende seiner Next-Horizon-Gaming-Keynote im Rahmen der E3 in Los Angeles für eine weitere Überraschung gut und kündigte eine spezielle Geburtstags-Edition seiner neuen High-End-Grafikkarte an. Die Radeon RX 5700 XT 50th Anniversary Edition entspricht – wie der Name bereits vermuten lässt – technisch dem neuen Navi-Ableger, wurde jedoch leicht im Takt beschleunigt und bekommt kleinere optische Anpassungen am Kühler.

Während die bisher vorgestellte Referenzversion der Radeon RX 5700 XT einen Turbo-Takt von bis zu 1.905 MHz erreicht, sollen es bei der 50th Anniversary Edition 1.980 MHz sein. Der Basis- und Game-Takt steigen von 1.605 bzw. 1.755 MHz auf 1.680 respektive 1.830 MHz ebenfalls leicht an. Damit arbeitet die Geburtstags-Version gut 75 MHz schneller, was die maximale Rechenleistung von 9,75 auf 10,14 TFLOPS ansteigen lässt. Den Speichertakt lässt AMD jedoch unangetastet.

Gegenüberstellung der Radeon-RX-5700-Serie
Modell Radeon RX 5700 XT
50th Anniversary Edition
Radeon RX 5700 XT Radeon RX 5700
Preis 499 US-Dollar 449 US-Dollar 379 US-Dollar
Technische Daten
GPU Navi 10 Navi 10 Navi 10
Fertigung 7 nm 7 nm 7 nm
Transistoren 10,3 Milliarden 10,3 Milliarden 10,3 Milliarden
GPU-Takt (Basis) 1.680 MHz 1.605 MHz 1.465 MHz
GPU-Takt (Game) 1.830 MHz 1.755 MHz 1.625 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.980 MHz 1.905 MHz 1.725 MHz

Speichertakt

1.750 MHz 1.750 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR6 GDDR6 GDDR6
Speichergröße 8 GB 8 GB 8 GB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 448 GB/s 448 GB/s 448 GB/s
Shadereinheiten 2.560 2.560 2.304
Textureinheiten 160 160 144
ROPs 64 64 64
TDP 225 W (unbestätigt) 225 W 180 W

Ob dies die Kühlung tatsächlich wird stemmen können, oder ob AMD die Total-Board-Power von regulär 225 W nach oben korrigieren musste, ließ AMD-CEO Dr. Lisa Su offen. Der Kühler bleibt jedoch zur normalen Version der Radoen RX 5700 XT identisch und setzt auch hier auf eine Vapor-Champor direkt auf der GPU sowie auf einen Radiallüfter am hinteren Ende der Grafikkarte. Allerdings wurde die Farbgebung etwas angepasst. Anstatt der roten Farbakzente kann die 50th Anniversary Edition mit goldenen Farbtönen aufwarten, obendrein ziert die Unterschrift der AMD-Chefin den Dual-Slot-Kühler.

Die AMD Radeon RX 5700 XT 50th Anniversary Edition wird exklusiv über die AMD-Webseite erhältlich sein und soll 499 US-Dollar kosten, womit sie 50 US-Dollar teurer ist als das heute Nacht vorgestellte Referenzdesign. Wie die beiden anderen Navi-Ableger wird auch sie vermutlich ab dem 7. Juli bestellbar sein. Einen genauen Termin nannte AMD während seiner Keynote jedoch nicht.

Update:

Zunächst gab es mehrere Meldungen, nach denen die Radeon RX 5700 XT 50th Anniversary Edition ab dem 7. Juli nur über AMD direkt bezogen werden könne und dies nur für die Länder USA und China möglich sein. Dem ist aber offenbar nicht so. Schon auf dem New-Horizon-Event bestätigte AMD, dass man den Vertrieb auf AMD.com auch für Westeuropa plane. Welche Länder genau hier gemeint sind, ließ AMD zum damaligen Zeitpunkt noch offen, allerdings sollte Deutschland in jedem Fall mit dabei sein. Nun ist klar: Auch in Deutschland wird AMD die Hardware zukünftig anbieten.

Per Reddit-Post bestätigt AMD nun, dass man den Vertrieb der Hardware über AMD.com ausweiten möchte:

"Friendly reminder that just because someone writes it doesn't mean it is true....

We will be expanding AMD.com sales to more countries, so we expect the 50th anniversary edition will also be available in: Austria, Belgium, Czech Republic, Denmark, Finland, France, Germany, Ireland, Italy, Luxembourg, Netherlands, Portugal, Spain, Sweden, and the United Kingdom.

Sorry we are not offering global availability at this point. We hear you on the desire. The team is focused on expanding into more regions/countries while making sure we can fully support customers."