1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Google nennt Details zum Start des Cloud-Gaming-Dienst Stadia

Google nennt Details zum Start des Cloud-Gaming-Dienst Stadia

Veröffentlicht am: von

stadiaNoch vor der E3 wird Google weitere Details zum Cloud-Gaming-Dienst Stadia veröffentlichen. Unter anderem sollen Details zum Preis, den verfügbaren Spielen und der Zeitpunkt des Starts des Dienstes genannt werden.

Stadia ist ein Cloud-Gaming-Dienst von Google, der auf Desktop-Systemen, Notebooks, TVs, Tablets und Smartphones laufen soll. Die Steuerung erfolgt entweder über angeschlossene USB-Geräte oder einen eigenen Stadia-Controller, der per WLAN angebunden ist.

Google strebt vom Start weg ein Angebot in UHD-Auflösung mit 60 FPS und mit HDR-Unterstützung an. 7.500 sogenannte Edge Router, die weltweit verteilt sind, sollen die Latenzen möglichst gering halten. Details zu Stadia haben wir zur ersten Ankündigung im März veröffentlicht. Nach dem heutigen Abend erwarten wir ein fast vollständiges Bild zu Stadia. Um 18:00 Uhr deutscher Zeit startet der Livestream.

Update: Alle Informationen zum Start von Stadia

Google hat über den Einführungstermin, Preise und Spiele gesprochen, die in Stadia verfügbar sein werden. Zum Start im November wird es eine Founders Edition geben. Diese besteht aus einem Chromecast Ultra, dem Stadia-Controller (Sonderedition in Blau) und einer dreimonatigen Pro-Mitgliedschaft sowie weiteren drei Monaten, die an einen Freund weitergegeben werden können. Zudem enthalten ist Destiny 2. Einmalig müssen hier 129,99 US-Dollar gezahlt werden.

Danach werden pro Monat 9,99 US-Dollar fällig. An Qualität geboten wird eine 4K-Auflösung bei 60 FPS, 5.1 Surround-Sound und HDR. Zum Start verfügbar sein wird Stadia für den Chromecast Ultra, einem PC mit dem Chrome-Browser sowie auf dem Google Pixel 3/3a.

In 2019 wird ausschließlich die Founders Edition von Stadia verfügbar sein. Es wird noch nicht möglich sein eine reguläre Pro-Mitgliedschaft abzuschließen. Aber auch die Founders Edition wird nicht unbegrenzt erhältlich sein. Google spricht von einer limitierten Stückzahl in einer limitierten Zeit – "in limited quantities and for a limited time". Pro-Mitglieder bekommen Nachlässe bei Spielen und regelmäßig freie Spiele. Zum Start im November wird Stadia in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Niederlande, Belgien, Dänemark, Schweden, Norwegen und Finland verfügbar sein. 2020 sollen weitere Länder folgen.

2020 wird dann der kostenlose Dienst Stadia Base starten. Dieser wird eine Auflösung von 1080p bieten, erreicht ebenfalls 60 FPS und liefert Stereo-Ton. Weitere Details zum Basistarif stehen zum aktuellen Zeitpunkt aber noch aus.

Ein einzelner Stadia-Controller kostet 69 US-Dollar und ist in den Farben Schwarz, Weiß und Wasabi verfügbar. Google setzt eine Internetverbindung von 10 MBit/s für ein Streaming in 720p voraus. Für ein Streaming mit 1080p oder in 4K macht Google Mindestvorgaben von 20 bzw. 35 MBit/s.

Folgende Titel will Google im Verlaufe des Launch-Fensters in Stadia anbieten:

  • Bandai Namco: Dragon Ball Xenoverse 2
  • Bethesda: Doom Eternal, Doom(2016), Rage 2, The Elder Scrolls Online, Wolfenstein: Youngblood
  • Bungie: Destiny 2
  • Coatsink: Get Packed
  • Codemasters: GRID
  • Deep Silver: Metro Exodus
  • Drool: Thumper
  • Giants Software: Farming Simulator 19
  • Larian Studios: Baldur’s Gate III
  • nWay Games: Power Rangers: Battle for the Grid
  • Sega: Football Manager
  • SNK: Samurai Shodown
  • Square Enix: Final Fantasy XV, Tomb Raider Definitive Edition, Rise of the Tomb Raider, Shadow of the Tomb Raider
  • 2K: NBA 2K, Borderlands 3
  • Tequila Works: Gylt
  • Warner Bros: Mortal Kombat 11
  • THQ: Darksiders: Genesis
  • Ubisoft: Assassin’s Creed Odyssey, Just Dance, Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint, Tom Clancy’s The Division 2, Trials Rising, The Crew 2

Publisher wie Rockstar und Capcom wollen sich noch nicht zu den einzelnen Titeln äußern.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Metal Gear Solid bekommt einen 4K-Remaster

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMECUBE

    Aufgrund der Arbeit von ERSGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und der Hilfe von tophergopher1 ist es in Zukunft möglich, die Gamecube-Version von Metal Gear Solid: Twin Snakes mit vollen 4K-Visualisierungen zu genießen. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass keine der... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]