> > > > Roller Champions: Ubisofts Rocket League lässt sich anspielen

Roller Champions: Ubisofts Rocket League lässt sich anspielen

Veröffentlicht am: von

roller championsRocket League, das von Psyonix entwickelt wurde und am 7. Juli 2015 zunächst für die PlayStation 4 und den PC veröffentlicht wurde, zählt mit zu den erfolgreichsten Videospielen der vergangenen Jahre. Noch immer rangiert das Autoballspiel-Spiel in den Steamcharts auf Platz 14, plattformübergreifend wurden weltweit mehr als 40 Millionen Kopien verkauft. Kein Wunder, dass diesem Erfolg auch andere Entwickler und Publisher nacheifern wollen. Ubisoft hat im Rahmen der E3 2019 in Los Angeles Roller Champions angekündigt.

Während der Spieler bei Rocket League ein Auto durch die Arena bewegt, mittels Turbo gerne auch hüpft und fliegt und dabei einen Ball in das gegnerische Tor bugsieren muss, kämpfen die Teams in Roller Champions auf Rollschuhen mit reiner Muskelkraft gegeneinander, müssen aber auch hier einen Ball durch den gegnerischen Ring werfen. 

Insgesamt ist der neue Multiplayer-Titel von Ubisoft eine Mischung aus mehreren Sportarten: Die Spieler bewegen sich wie beim Skating auf Rollschuhen über das Arena-Parkett, werfen sich einen Basketball gegeneinander zu und dürfen ihn wie beim Handball auch während des Fahrens weiter in den Händen halten. Ein Hauch von Rugby kommt ebenfalls hinzu, denn mittels fieser Stöße kann dem Gegner der Ball abgenommen werden. Wie bei Rocket League bewegen sich die Spieler blitzartig durch das Stadion, auch der bunte Grafikstil erinnert an den Konkurrenten.

Roller Champions soll zwar erst Anfang des nächsten Jahres für den PC und die Xbox One erscheinen, lässt sich zur E3 aber schon jetzt in einer frühen Alpha-Demo auf dem PC über die hauseigene uPlay-Plattform anspielen. Bis zum 14. Juni kann der Titel ausprobiert werden. Einen finalen Release-Termin gibt es jedoch noch nicht. 

Ubisoft empfiehlt mindestens einen Quadcore-Prozessor mit 2,5 GHz, 4 GB RAM und eine Direct-X-11-fähige Grafikkarte, ähnlich der NVIDIA GeForce GTX 970 oder AMD Radeon R9 390. Für die volle Grafikpracht sollten es hingegen acht, mindestens 3,0 GHz schnelle CPU-Kerne und eine GeForce GTX 1060 oder Radeon RX 580 sowie die doppelte Menge an Arbeitsspeicher sein.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 32628
rocket league ist wegen wesentlichen punkten erfolgreich:

1. Easy to play, hard to learn. Die Lernkurve ist immens und das gameplay hat sich stark entwickelt seit release.

2. das spiel hat physikalische elemente die es gilt zu beherschen

was ich hier sehe ist halt einfach ein magnetisches zuspielen vom ball oder sowas?

#2
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1154
Ich denke mal das sollte man ersteinmal spielen bevor man es schlecht redet.
Der Vorgänger von rocket League hat ja auch nicht gefruchtet, obwohl deine beiden Punkte voll erfüllt waren.
#3
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 32628
habs eben probiert und nach 10 sekunden runtergeworfen.

kameraführung katstrophe.

RL braucht sich keine sorgen machen xD
#4
Registriert seit: 05.03.2014
NRW
Stabsgefreiter
Beiträge: 292
ganz schön viel Gesabbel ohne Halt von Scrush.

Punkt eins, es heißt "hard to master", deines wäre Blödsinn.
Punkt 2 wird wohl in einem Arena Spiel mit Ball und Rollen auch bei Ubisoft vorhanden sein.

Und an einer Alpha in zehn Sekunden festzumachen, dass das Spiel nächstes Jahr nix taugen wird finde ich schon sehr beeindruckend.


Ich finde es auf jeden Fall mal ein interessantes Projekt, ist mal etwas neues und durch den großen Publisher wird es zumindest auch zu Release nicht direkt in der Versenkung verschwinden, wie es leider so oft bei guten neuen Indie Ideen ohne Marketing passiert.

Ob das jetzt wirklich ein direkte Konkurrent zu Rocket League wird, wage ich erst mal zu bezweifeln. Irgendwie sind es für mich grundsätzlich andere Bedingungen durch den freien Ball gegenüber einem, der am Mann hängt.

Aber warten wir mal ab, wie es sich noch entwickelt und angenommen wird. (Scheinen ja noch was an der Kameraführung machen zu müssen :wink:)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]