> > > > Ubisoft startet im September eigenen Spiele-Abodienst Uplay+

Ubisoft startet im September eigenen Spiele-Abodienst Uplay+

Veröffentlicht am: von

ubisoft logoDer Publisher Ubisoft wird am 3. September ebenfalls in den Markt der Spiele-Abos einsteigen. Während der E3 hat das Unternehmen seinen Dienst Uplay+ angekündigt. Wie Ubisoft mitteilt, wird das Abo 15 Euro im Monat kosten, womit Nutzer gleichzeitig unbegrenzten Zugang zur Spiele-Bibliothek erhalten.

Laut Ubisoft wird der Dienst neben aktuellen Titel auch ältere Games bereithalten. Insgesamt sollen zum Start mehr als 100 Titel zur Verfügung stehen. Darüber hinaus bekommen Abonnenten die Möglichkeit, Betas und Early-Access-Titel zu nutzen, um damit bereits einen frühen Einblick in die zukünftigen Entwicklungen zu erhalten. Bei der Veröffentlichung neuer Spiele werden die Nutzer außerdem drei Tage früher auf den Titel zugreifen können.

Interessierte Nutzer können sich ab sofort für Uplay+ registrieren. Wer sich bis zum 15. August anmeldet, erhält außerdem einen kostenfreien Testmonat und kann den Dienst bis zum 30. September ohne eine Gebühr nutzen. Die Kündigung des Dienstes wird jederzeit möglich sein. Dabei werden die gespeicherten Spielstände auch nicht gelöscht und können bei der Reaktivierung des Abonnements wieder genutzt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar176690_1.gif
Registriert seit: 03.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Ich frage mich wer solche Abos nutzt. Konsolen kann ich mir ja noch entfernt vorstellen, aber PC?

Selbst bei einem Testmonat würde mir sponatn kein Spiel einfallen, dass ich da jetzt spielen würde.

Außer Division 2, aber das kann ich ja auch ohne Abo spielen, da gekauft.
#2
Registriert seit: 11.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 622
Ein weiterer unnötiger scheiss den kein Mensch brauch.
#3
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 32628
bei microsoft solls das laut rocket beans auch künftig geben. fürn 10er hat man dann zugriff. macht 120€ im jahr für alle games.

da ist die frage wie oft kauft man sich pro jahr spiele. vll kommts jahr aufs gleiche raus
#4
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Bootsmann
Beiträge: 648
Endet Abo, kein Zugang mehr. Toll ;(
Kauf ich mit Lizenzen den Zugang, kann ich wenigstens das Spiel spielen solange die Server des Dientes noch funktioneren oder der Publisher dies erlaubt. Aber so, neee.
Bei Spielen, Nein zu Abo oder streaming für pc.
#5
Registriert seit: 17.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2620
Zitat SCFrame;26986747
Ich frage mich wer solche Abos nutzt


Ich. Auf der Xbox nutze ich sehr zufrieden den Game Pass. Durch einige Aktionen und günstige Live Gold Codes habe ich inzwischen den neuen Ultimate Pass für ich glaube 6 Euro pro Monat bis Januar 2021. Vielleicht gibt es auch hier Angebote und Aktionen.
Die 15€ sind natürlich viel. Aber ich habe mir vor kurzem Anno 1800 und The Division 2 gekauft. Für rund 90 Euro. Damit wäre schon mal mindestens ein halbes Jahr bezahlt. Der Season Pass zu Division 2 kostet auch noch mal 40€.
Außerdem spiele ich auch mal einige Wochen nicht. Dann pausiere ich das Abo und kann noch länger für den gleichen Preis spielen. Und wenn mir ein Spiel nicht gefällt, habe ich nicht gleich den vollen Kaufpreis in den Sand gesetzt.
Dazu kommt, dass man viel mehr Spiele ausprobieren kann. Kostet ja nichts extra.

Und ja: Zahlt man das Abo nicht mehr, hat man nichts mehr in der Hand. Ich spiele aber in der Regel eh keine alten Spiele. Und wenn doch, kann man die lange nach Launch auch einfach für ein paar Euro nachkaufen.

Komisch, bei WoW haben Millionen Spieler bereitwillig 13€ pro Monat für EIN Spiel bezahlt. Ohne aktives Abo war ein Spielen auch nicht möglich. Und das Spiel selbst musste auch noch gekauft werden.
Jetzt bekommt man für 15€ rund 100 Spiele - Tendenz steigend - und das ist nun der Untergang des PC-Spiels?

Aber bei Spotify und Netflix habe ich die gleichen Argumente zum Start gehört. Beides nutze ich sehr gern und bin nicht traurig, dass sich im Schrank kein verstaubten CDs und BDs sammeln.


PS: Abo klingt einfach auch viel zu negativ. Nennen wir es Gaming-Flatrate. Für nur 15€ im Monat. Völlig legal. Vor ein paar Jahren hätte das paradiesisch geklungen.
#6
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 10269
So Abos können schon Sinn machen und finanziell auch Sinn machen. Ich hab das auch schon mehrfach genutzt.

Vorteil von Ubi m.W.: DLCs sind mit dabei. Die fehlen bei Origin gerne Mal...
#7
Registriert seit: 17.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2620
Muss eben jeden für sich selbst entscheiden. Kann man mit den Ubisoft-Spielen etwas anfangen und zahlt man ohnehin im Jahr bis zu 180 Euro für Spiele und DLCs? Probiert man gern auch mal andere Games abseits der persönlichen AAA-Liste? Dann ist man sicher gut bedient.
Oder will man einfach nur mal alle paar Monate zwischendurch ein wenig die neuesten Titel (von Ubisoft) spielen? Auch dann kommt man mit dem Abo gut weg.

Alle anderen sind bei dem Dienst sicher nicht so gut aufgehoben.
#8
Registriert seit: 25.10.2006
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Man ist ja nicht gezwungen, das Abo 12 Monate am laufen zu haben, sondern nur in der Zeit, in der man spielt. Ich habe mir eine gewaltige Spielsammlung angeeignet, mittlerweile bedeutet mir das aber nicht mehr so viel und die Momente in denen ich ältere Titel spiele sind eher selten. 15 EUR, wäre mir auf ein Jahr gesehen jedoch zu viel, denn das wäre dann knapp der Betrag den ich in UPlay Spiele stecke und dann würde ich doch eher kaufen. Für mich ist die magische Nummer 9,99 EUR (oder weniger), da schaltet das rationale Hirn ab und es wird einfach ein Abo abgeschlossen ;)

In der Regel schafft ein Titel mich auch nur knapp ein Monat zu begeistern, dann kommt wieder was anderes bzw. die Masse wechselt zum nächsten Hype und entsprechend trocknet die Multiplayer Landschaft aus.
#9
Registriert seit: 17.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2620
Zitat Spawn182;26988507
In der Regel schafft ein Titel mich auch nur knapp ein Monat zu begeistern, dann kommt wieder was anderes bzw. die Masse wechselt zum nächsten Hype und entsprechend trocknet die Multiplayer Landschaft aus.


Dann ist doch auch ein 15-Euro-Abo für dich genau richtig. Du kannst direkt zum Launch spielen, zahlst 15 Euro für den einen Monat und kündigst dann wieder. So günstig kommt man in der Regel nicht an neue Spiele. Und wenn du nach ein paar Monaten doch wieder Lust bekommst, kannst du den Titel zur Not auch kaufen. In der Zeit ist er bestimmt um mehr als 15 Euro im Preis gesunken.

Aber generell gebe ich dir Recht: 15 Euro ist schon recht viel. Zumal man ja normalerweise keine 20 oder 30 Spiele parallel spielt, sondern eher ein bis zwei.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]