Server

Server
  • Server-Upgrade: Wir bauen einen neuen Server

    Die Gründe für ein Server-Upgrade können vielfältig sein: Teilweise möchte man die neue Architektur für Performanceherausforderungen verwenden, teilweise um mehrere Server zu virtualisieren, oder aber um ältere Geräte abzulösen, die eventuell ausfallen könnten. Eines gemeinsam haben solche Upgrades aber: Richtig gute Hardware ist teuer. Wir nutzen unser Know-How und basteln uns einen eigenen neuen Server und zeigen, wie es... [mehr]


  • Qualcomm will offenbar wieder Server-Chips bauen

    Nach dem ersten Anlauf über diverser Centriq-Generationen, denen am Ende jedoch die Durchsetzungskraft fehlte, plant Qualcomm laut Bloomberg nun einen erneuten Anlauf am ARM-Servermarkt. Ein kleiner Rückblick: 2018 stellte Qualcomm seine Ambitionen am Servermarkt komplett sein. Zuvor konnten ein Centriq 1400 und 2400 zwar aus technischer Sicht überzeugen, doch das Software-Ökosystem war nicht bereit und obendrein fehlte es an handfesten... [mehr]


  • Synology präsentiert das High-Density-Modell HD6500

    Mit dem HD6500 präsentiert Synology einen 4HE-Rackmount-Server mit 60 SAS HDD-Einschüben (3,5 Zoll), der sich zudem mit Hilfe von vier Synology-Expansionseinheiten RX6022sas auf 300 Laufwerke erweitern lässt. Außerdem besitzt der HD6500 eine eingeschränkte Garantie von fünf Jahren. Die sequenzielle Lese- sowie Schreibleistung ist laut Datenblatt mit 6.688 MB/s beziehungsweise 6.662 MB/s angegeben.  Des Weiteren sind zwei Intel Xeon Silver... [mehr]


  • Inklusive Dual-SFP+ und viermal 2,5 GbE: QNAPs TS-h1886XU-RP R2 bietet 18 Einschübe

    Sollte jemand etwas größeres an Storage benötigen, bleibt nur der Weg zu einem Rack-Server. Von QNAP gibt es nun als Neuerung den TS-h1886XU-RP R2 mit sage und schreibe 18 HDD/SSD-Einschüben. Eingebunden wird das NAS mit mehreren 2,5-GBit/s-LAN-Buchsen. Hinzu kommen gleich zwei 10-GBit/s-SFP+-Anschlüsse. Im Grunde ist QNAPs TS-h1886XU-RP R2 eher als Storage-Server zu betrachten. Dies fängt schon beim Rack-Gehäuse mit zwei Höheneinheiten an und... [mehr]


  • Keine Updates mehr: Windows-10-Versionen erreichen EOL

    Wer aktuell noch die Windows-10-Version 20H2 oder Windows 10 Enterprise 1909 im Einsatz hat, sollte sich sputen und sein Betriebssystem einem Upgrade unterziehen. Besagte Windows-Versionen erhalten seit dem 10. Mai 2022 keine Aktualisierungen mehr und haben somit ihr End-of-Life (EOL) erreicht. Das gleiche Schicksal droht ebenfalls dem Windows Server 20H2. Hier gibt es bis zum 9. August 2022 jedoch noch eine Gnadenfrist. Nichtsdestotrotz sollte... [mehr]


  • Aus unserem Maschinenraum: Die CPU-Temperatur zu senken kann teuer werden

    Im Zuge diverser Umbaumaßnahmen im Hardwareluxx Rack ist uns aufgefallen, dass die Temperatur etwas gestiegen ist - was soweit auch völlig normal ist, denn mehr Hardware = mehr Abwärme. Also haben wir einen kleinen Test gemacht: Was kostet die "Kompensation" des Temperaturunterschieds mittels höherer Lüfterdrehzahl? Das Ergebnis hat uns dann doch ein wenig überrascht, aber lest selbst. {razuna imagefromgallery}DEFF11513CAC49D5A03D8B83F366A664... [mehr]


  • Z690 und W680: Zwei ASRock-Rack-Boards mit vier LAN-Ports für Alder Lake-S

    Im quadratischen Micro-ATX-Format hat ASRock Rack nun zwei neue LGA1700-Mainboards ins Sortiment aufgenommen, die als Besonderheit neben einem Management-LAN-Port vier weitere RJ45-Netzwerkanschlüsse bereitstellt. Einziger Unterschied zwischen beiden Modellen ist hierbei die Wahl des PCHs, denn einerseits ist der Z690- und andererseits der W680-Chipsatz verlötet worden. Bis auf die jeweilige Wahl des Z690- und W680-Chipsatzes und dessen... [mehr]


  • In Russland soll der Server-Speicher knapp werden

    Aufgrund des Angriffskrieges von Russland auf die Ukraine hat die Welt bereits reagiert. Zahlreiche Länder haben massive Sanktionen gegen den Kreml und Co. verhängt. Auch wenn Russland in der Vergangenheit getestet hat, ob eine Abkopplung vom globalen Internet funktionieren kann, steht das Land nun vor weiteren Problemen.  Wie sich Medienberichten entnehmen lässt, geht den lokalen Servern der Speicherplatz aus. Auch Russland benötigt die... [mehr]


  • Windows 10, 11 & Server: Sicherheitsforscher veröffentlicht Zero-Day-Exploit

    Eigentlich sollen Bug-Bounty-Programme die Sicherheit von Systemen erhöhen. Sicherheitsforscher haben so die Möglichkeit, Schwachstellen beziehungsweise Sicherheitslücken bei einem offiziellen Ansprechpartner zu melden und erhalten hierfür ein Kopfgeld beziehungsweise eine Prämie. Dies soll zudem dafür sorgen, dass Experten explizit nach Lücken suchen, die gegebenenfalls von einem Angreifer ausgenutzt werden können. Dass insbesondere... [mehr]


  • Netflix liefert 400 GBit/s pro Server aus: AMD EPYC ist Ampere und Intel überlegen

    Auf der EuroBSD-Konferenz hielt Streaming-Anbieter Netflix einen interessanten Vortrag über die aktuell verwendete Hardware und welche Schritte man gehen muss, um die ideale Kombination aus Hard- und Software zu finden, um das Videostreaming möglichst effizient zu gestalten. Ziel ist es natürlich, dass ein Server bei Netflix möglichst viele Videos gleichzeitig in möglichst hoher Auflösung ausliefern kann. Die Anbindung dieser Server... [mehr]


  • Windows-Patch-Day legt Netzwerkdrucker lahm

    Windows und seine Druckerprobleme sind auch mit den aktuellen Updates des September Patch-Days keineswegs erledigt. Insbesondere Netzwerkdrucker scheinen weiterhin massive Schwierigkeiten aufzuweisen. Besonders kritisch sind diesmal die zahlreichen unterschiedlichen Fehlermeldungen, die Administratoren erhalten. Lediglich eine Deinstallation der Aktualisierung konnte einen einwandfreien Betrieb wieder herstellen. Da der neue Patch jedoch die... [mehr]


  • ADLINK zeigt HPC-Module mit Ampere-Altra-Prozessoren

    Während Arm-Designs in Smartphones und Tablets 99,9 % des Marktes abdecken, kommt die x86-Alternative im Serversegment nur recht langsam voran – trotz aller Anstrengungen der Arm-CPU-Hersteller und Anbieter. Ein gewisses Henne-Ei-Problem wird deutlich, denn ohne die entsprechende Software werden die Serveranbieter nicht so einfach auf die Arm-Hardware wechseln können und ohne die Hardware ist die Entwicklung von Software kaum möglich. Um... [mehr]


  • Patchday: Microsoft schließt diverse Windows-Sicherheitslücken

    Auch beim aktuellen Patchday werden wieder zahlreiche Sicherheitslücken von Microsoft geschlossen. Somit wird allen Nutzern empfohlen, die Updates umgehend zu installieren. Insbesondere die unter CVE-2021-40444 geführte MSHTML-Lücke wird mit den neuen Aktualisierungen geschlossen. Hier gab es zwar einen Workaround, jedoch funktionierte dieser nicht immer. Von der als “Hoch” eingestuften Schwachstelle sind sämtliche Windows-Versionen... [mehr]


  • AMD priorisiert Server- und Notebook-CPUs plus Trend zu 1S-Servern

    Auf dem Deutsche Bank Technology Summit war auch AMDs CFO (Chief Financial Officer) Devinder Kumar einer der Redner und machte dabei mit einer interessanten Aussage auf sich aufmerksam. Bereits heute priorisiert AMD seine Chipausbeute, was aufgrund des Chiplet-Designs auch überhaupt erst in diesem Umfang möglich wird. Voll funktionsfähige und schnelle Chips werden den High-End-Produkten zugeteilt, dort wo einzelne Kerne gar nicht... [mehr]


  • EK-Pro CPU WB sTR Rack: Flacher 1U-Threadripperkühler für Racks

    Mit dem EK-Pro CPU WB sTR Rack hat EK Water Blocks einen neuen Wasserkühler vorgestellt, der spezieller kaum sein könnte. Die Einordnung in das Pro-Segment macht schon deutlich, dass sich dieser nicht an den typischen Heimanwender richtet. Gedacht ist er stattdessen für AMDs HEDT-Threadripper-Prozessoren in Racks, also im Server- und Workstationeinsatz. Dabei kann der EK-Pro CPU WB sTR Rack auch in 1U-Racks verbaut werden - also... [mehr]


  • 96 Kerne und 12-Channel-RAM: Infos zu AMDs Zen-4-Server-Prozessoren sind durchgesickert (Update 2)

    Während AMDs Threadripper-Prozessoren mit der Zen-3-Architektur weiterhin auf sich warten lassen, offenbaren jüngst von Hackern erbeutete Gigabyte-Dokumente interessante Informationen zu den kommenden EPYC-Prozessoren mit dem Codename "Genoa". Aufgrund des Wechsels vom DDR4- auf den neueren DDR5-RAM-Standard wird - genau bei AMDs Raphael-Desktop-CPUs - ein neuer CPU-Sockel fällig, der aus mehreren Gründen über deutlich mehr Pins verfügen... [mehr]


  • Windows 365: Microsoft bringt sein Betriebssystem in die Cloud

    Zum Auftakt seiner Inspire-Konferenz hat Microsoft Windows 365 angekündigt, einen neuen Clouddienst, der den Zugriff auf ein virtuelles Windows-System über das Internet ermöglicht und somit den Desktop mit all seinen Anwendungen auf quasi jedes Internet-fähige Gerät streamt. Der Zugriff erfolgt geräteübergreifend direkt über den Web-Browser und ist so auch auf leistungsschwächeren PCs, Macs, Tablets oder ChromeOS- und Android-Geräten... [mehr]


  • Windows-Patchday: Kritische Schwachstelle wird geschlossen

    Mit dem aktuellen Microsoft-Patchday wurde unter anderem die Sicherheitslücke CVE-2021-31166 gestopft. Besagte Schwachstelle betrifft Systeme sowohl mit installiertem Windows 10 2004 als auch 20H2 sowie die Windows-Server-Version 20H2. Im Fokus steht dabei der HTTP Protocol Stack (http-sys), der es Angreifern ermöglicht Schadcode mit Kernelrechten auszuführen. Die Lücke ist äußerst problematisch, da diese missbraucht werden kann, um Malware und... [mehr]


  • ARM nennt erste Details zum Neoverse V1 und N2-Design

    Bereits im Herbst des vergangenen Jahres gab ARM erste Leistungsziele seiner nächsten beiden Datacenter-Designs Neoverse V1 und N2 vor. Die schon damals genannten +50, bzw. +40 % an Single-Threaded-Leistung bekräftigt man nun, nennt jedoch weitere Details. Einmal mehr möchte ARM die Vorteile und den aktuellen Schwung bei den Serverprozessoren auf Basis seiner ARM-Architektur unterstreichen. So sieht man die aktuelle Entwicklung nur als Spitze... [mehr]


  • Ubisoft schaltet diverse Server von älteren Spielen ab

    Der Nachteil bei Onlinegames liegt sicherlich darin, dass sich diese nicht ewig spielen lassen. Durch den Betrieb von Gameservern entstehen Kosten, die sich für die Entwicklerstudios bei unbeliebten Titeln nach einer gewissen Zeit nicht mehr rentieren. In der Folge werden diese abgeschaltet. PC-Nutzer können in der Regel noch in Eigenregie einen entsprechenden Gameserver betreiben, jedoch ist dies nicht immer möglich.  Der französische... [mehr]