Seite 7: Lautstärke, Temperatur und Leistungsaufnahme

Lautstaerke

Last / Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

Sowohl die ASUS TUF Radeon RX 5600 XT O6G Evo Gaming als auch die Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT 6G schalten im Idle-Betrieb ihre Lüfter ab. Damit sind sie in diesem Zustand als lautlos anzusehen. Unter Last ist das Modell von Sapphire etwas leiser als die Konkurrenz von ASUS. Insgesamt bewegen wir uns bei der Lautstärke im oberen Drittel des Testfeldes.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last / Idle

195.6 XX


73.4 XX
202.5 XX


76.0 XX
210.8 XX


73.0 XX
214.9 XX


76.5 XX
219.6 XX


62.8 XX
238.2 XX


71.7 XX
240.5 XX


77.1 XX
241.8 XX


71.8 XX
247.8 XX


73.1 XX
255.7 XX


78.7 XX
263.8 XX


72.0 XX
266.8 XX


76.1 XX
276.5 XX


72.5 XX
277.0 XX


74.6 XX
301.5 XX


72.0 XX
303.3 XX


73.6 XX
306.2 XX


73.1 XX
311.6 XX


77.9 XX
328.9 XX


74.4 XX
329.4 XX


76.4 XX
340.8 XX


75.0 XX
357.8 XX


74.8 XX
372.8 XX


74.0 XX
in W
Weniger ist besser

Entsprechend der Positionierung in der Mittelklasse zeigt sich dies auch in der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems. Die Radeon RX 5600 XT bewegt sich hier in etwa auf Niveau der Polaris-Vorgänger sowie der GeForce RTX 2060.

Leistungsaufnahme (nur Grafikkarte)

Last

in W
Weniger ist besser

Die Einzelmessung zeigt dies noch einmal etwas deutlicher. Die ASUS TUF Radeon RX 5600 XT O6G Evo Gaming ist wenige Watt sparsamer als die Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT 6G.

Temperatur

Last / Idle

in Grad C
Weniger ist besser

Bei den Temperaturen sehen wir bei beiden Karten keinerlei Probleme. Trotz der "Übertaktung" vor Markteinführung sprechen wir von gerade einmal 64 bzw. 57 °C. Der Einsatz des Kühldesigns der Radeon RX 5700 scheint sich hier entsprechend positiv auszuwirken.