[Sammelthread] AMD AM5 / LGA1718 Mainboard - Info & Laberthread

AMD AM5 / LGA1718 Mainboard - Info & Laberthread

Plattformen / Prozessoren
2022 H2 - Ryzen 7000 (Raphael, Zen4)
2023 - Ryzen 8000 (Granite Ridge, Zen5)
2024 - Ryzen 8000 APU (Strix Point, Zen5/Zen4D)

AMD Ryzen 7000 - Raphael Zen4 - 2022.jpg AMD Computex 2022 Slide Deck - Zen4 Core.JPG AMD Computex 2022 Slide Deck - Total IO.JPG

AM4 Block diagram (Gigabyte Leak).jpg

Sockel
AMD-Sockel-AM5-CES2022.jpg


AMD-Zen4-Raphael-AM5-Intel-AlderLake-LGA1700.jpg
Vergleich mit Intel Alder Lake (Quelle: Videocardz)

Lochabstand Kühler: möglicherweise kompatibel zu AM4 (mit eingeschränkter Kühlerkompatibilität)

AMD-AM5-LGA-1718-Socket-Platform-For-Zen-4-Ryzen-Desktop-CPUs-_3.png
Referenzdesign & Mindestanforderungen AM5 CPU-Kühler (Quelle: TtLexignton)​

Chipsätze

AMD 600 Series (X670E, X670, B650E, B650, A620)

AMD AM5 Chipsets.png


Tabelle: Chipsatz-Features (vorläufig)
X670 / X670E
(2x B650)
B650 / B650EA620
Release Date
HerstellerASMediaASMediaASMedia
Fertigung
Package2x 19x19mm
FCBGA
19x19mm
FCBGA
19x19mm
FCBGA
AnbindungPCIe 4.0 x4PCIe 4.0 x4PCIe 4.0 x4
PCIe12x PCIe 4.0
bis zu 8x PCIe 3.0 (oder bis zu 8x SATA 6Gbps)
8x PCIe 4.0
bis zu 4x PCIe 3.0 (oder bis zu 4x SATA 6Gbps)
4x PCIe 4.0
bis zu 4x PCIe 3.0 (oder bis zu 4x SATA 6Gbps)
USB12x USB 3.2 Gen2
(vier davon kombinierbar zu USB 3.2 Gen2x2)
12x USB 2.0
6x USB 3.2 Gen2
(zwei davon kombinierbar zu USB 3.2 Gen2x2)
6x USB 2.0
6x USB 3.2 Gen2
(zwei davon kombinierbar zu USB 3.2 Gen2x2)
6x USB 2.0
TDP2x7W7W
Quelle: https://www.angstronomics.com/p/site-launch-exclusive-all-the-juicy?s=r

Mainboards (Leaks & Previews - nach Hersteller sortiert)

Computex 2022 - Slide Deck:
AMD Computex 2022 Slide Deck - Flagship.JPG


ASRock [AM5-Übersicht]
ASrock X670E Taichi Carrara.jpg ASrock X670E Taichi.jpg ASrock X670E Pro RS.jpg


ASUS
asus-rog-crosshair-x670e-extreme-1280.jpg ASUS ROG Crosshair X670 Extreme



Biostar [AM5 Models]
Biostar X670E Valkyrie.jpg Biostar X670E Valkyrie (back).jpg Biostar X670E Valkyrie

EVGA

Gigabyte
gigabyte-X670E-AORUS-XTREME-1280.jpg Gigabyte X670 Aorus Master.jpg Gigabyte X670 Aorus Pro AX.jpg Gigabyte X670 Aero D.jpg
X670 Aorus Xtreme | X670 Aorus Master | X670 Aorus Pro AX | X670 Aero D


MSI
msi-meg-x670e-ace-1280.jpg MSI MEG X670E Ace

MSI X670E Ace 1480x833.jpg MSI X670-P WIFI 1480x833.jpg MSI X670E Carbon 1480x833.jpg MSI AM5 Model Table 1480x833.jpg MSI X670 Model Table 2 1480x833.jpg



Test, Reviews & Interessante Links

Hardwareluxx Tests

Launch Coverage & WWW Reviews

Verwandte Themen im Forum

Im Web:
AM5 Motherboard Sheet by Thriplerex (3_Three_3)​

AMD-Sockel-AM5-CES2022.jpg AMD Ryzen 7000 - Raphael Zen4 - 2022.jpg AMD-Zen4-Raphael-AM5-Intel-AlderLake-LGA1700.jpg AM4 Block diagram (Gigabyte Leak).jpg

Work In Progress. Ergänzungen und Korrekturen bitte nur mit Quellenangabe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Geb ich euch natürlich schon Recht! :-)

Von den benötigten Lanes her reicht das natürlich für jedes Board und mit dem B650E Chipsatz hätte man auch gleich die PCIe 5.0 Schnittstelle für die Zukunft. Wobei man bei Letzterem eh noch nicht weiß wo da die Reise hinführt.
SATA reicht auch völlig aus ... dann denke ich wird es das ASUS B650E. Im Endeffekt ein guter Kompromiss aus allem.

Jetzt mal nur noch schlau machen welchen RAM.
 
Sag mir wenn ich mir Irre, aber das F hat ebenfalls PCIe 5.0
Aber ist Dein Geld :)
 
Stimmt, das B650E-E hat einen zweiten PCIe 5.0 Slot ... aber eine zusätzliche GPU ist total sinnfrei oder was auch immer man da reinstecken soll. :d

Die Unterschiede bei der m2.SSD Schnitstelle ist eigentlich auch zu vernachlässigen.
 
Habe diese Woche eine 4090 geordert und will mein aktuelles X570|5900X System in Rente schicken, jedoch kann ich mich irgendwie nicht so richtig entscheiden welches Board es werden soll.

Die Frage ist halt, lohnt es sich mehr Geld in die Hand zunehmen um für die Zukunft etwas besser gerüstet zu sein?

Die 494,- Euro für das ASUS Strix X670E ist schon ne Hausnummer und wäre wohl echt zähneknrischend drin.
Das System nutze ich zum Zocken und sonst wird nicht viel aufwändiges damit getrieben. Deshalb wäre auch der 7800X3D (... wenn die Tests gut sind) meine Wahl.

Was haltet ihr vom ASUS TUF X670E-Plus 299,- Euro oder dem ASUS B650E-E 324,- Euro? Das wären jetzt so die Alternativen.

- Das Board sollte 3-4 Jahre halten,
- zwei m2.SSDs (oder mehr) stemmen
- eine 4090 befeuern
- OC bei CPU evtl.
- GPU eher UV.

Sind jetzt ja keine hohen Anforderungen. Ich werfe mein Board in den Ring: ASRock B650E PG Riptide Wifi. Problemlos, vernünftiges OC, PCIe 5.0 bei Graka und M2 und ausreichend M2 Slots in Summe. Noch dazu das günstigste B650E Board.
 
Ich stehe gerade vor der gleichen Entscheidung! In der engeren Auswahl stehen noch das Asus TUF X670E-Plus oder das Asus ROG Strix B650E-F.

Die zusätzlichen Anschlüsse des TUF benötige ich nicht, die Features des E-F genügen mir vollkommen. Allerdings ist im Strix E-F der problembehaftete Intel i225 verbaut, im TUF ein Chip von Realtek. Nach all dem, was man über den Intel liest, möchte ich den eigentlich nicht auf dem Board haben! Ansonsten wäre das E-F perfekt!
 
Ich habe mit LAN keinerlei Probleme auf dem strix
 
Ich habe mit LAN keinerlei Probleme auf dem strix
Das kommt auch immer auf die Hardware Situation an. Schätze dich glücklich, wenn da alles einwandfrei läuft. Ich würde den i225 und i226 weiterhin meiden.
 
Ehrlich gesagt habe ich beim Kauf da gar nicht drauf geachtet und bin froh dass es ohne zicken läuft
 
Gibt es für euch irgendeinen Grund, warum ich das Asus Strix B650E-F dem TUF X670E vorziehen sollte? Overclocking spielt für mich keine Rolle.
 
Wie äußern sich die Probleme den?
Hätte jetzt nur bei der Windows 11 Installation das Problem, das er das WLAN erkannt hat, das Lan aber nicht
 
Wie äußern sich die Probleme den?
Hätte jetzt nur bei der Windows 11 Installation das Problem, das er das WLAN erkannt hat, das Lan aber nicht
 
Muss ich mal schauen welche Revision verbaut ist. Testen kann ich's aber nicht, da ich keine 2.5G habe
 
@Don falls du daraus was machen willst

a620 asus.png

a620 asus2.png
 
Das Tomahawk sieht schon nice aus.
 
@Don
Kannst gerne auch was schreiben. Die haben leider etwas falsch aufgefasst. Nicht das Bios ist vom 14 Oktober, sondern nur die enthaltene Chipsatz Firmware. Das Bios selbst ist vom 20.03.23.

Von MSI wird es unter anderem das hier geben:
msi.png
 
Gibt es mittlerweile einen Konsens welche Boards denn so zu empfehlen sind und welche man eher meiden sollte?
Habe mir jetzt schon einen hauen Reviews durchgelesen und Videos angesehen aber komme irgendwie zu keinem Ergebnis.

Verwendet werden soll in meinem Fall ein 7800x3d und ich würde ein B650E oder X670E Board anstreben da ich das Board 5+ Jahre verwenden möchte und hier gerne gleich PCIe 5.0 mitnehmen würde.
Was ich bis jetzt so gelesen habe gibt es scheinbar häufiger Probleme mit den Intel NICs und die Gigabyte Boards dürften recht häufig von Spulenfiepen betroffen sein.

Interessant fand ich noch die Videos von Hardware Unboxed wo auch einige recht große Performanceunterschiede zwischen den günstigeren X670 und X670e Motherboards gefunden wurden, oder waren das alles noch frühe BIOS-Versionen und die Probleme sind mittlerweile behoben?

Falls es noch relevant ist: RGB und der Audiochip spielen für mich keine Rolle da ich einen externen DAC+Amp verwende.
 
Moin,

mal eine Frage in die Runde...
was haltet ihr bei den Am5-Boards von den Wifi-Lösungen und warum werden die Teile nicht @stock von Win erkannt?
War etwas enttäuscht, da ich dies nie mit den intel-Lösungen hatte... ;)
Oder ist dies eine MSI-Krankheit?
 
Da sind die Hersteller ja relativ frei, manche verwenden Chips von AMD, Mediatek oder sogar Intel. Je nach dem was also bei deinem Modell verbaut wurde, können die Treiber dazu bereits vorhanden sein - oder eben nicht ;)
 

msi_mag_x670e_tomahawk_wifi_review_003_1920px.jpg

Hat jemand Erfahrungen zu dem Teil?
Schwanke zwischen dem Tomahawk und dem Gigabyte X670 Gaming X AX. Übertakten wie früher habe ich vermutlich nicht mehr vor. Drauf kommen soll ein 7950x und eine 7900xtx. Das MSI hat eben PCIe 5. Ansonsten noch Vor- und Nachteile was zb das Handling im Bios angeht bzw die Ausstattung auch in Bezug auf die Power Lanes und Kühlung eben dieser?

Danke schon mal
 
Wenn es nur um PCIe 5.0 geht verstehe ich die Wahl des X670E nicht. Dann tut es auch ein B650E
 
Ich bau das System halt wieder für die nächsten vielen Jahre und da möchte ich mir halt viele Optionen offen halten, auch wenn ich sie jetzt am Anfang evtl nicht benötige. Auf die Dauer gesehen, welche ich das System nutzen werde, kommt es auf 100€ mehr nicht an. Daher meine Tendenz zum X67ü Chipsatz
 
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit den Systemstart zu beschleunigen? Wenn ich den Power-Button am Rechner drücke geht es sicher 10-15 Sek. bis der Boot-Piep kommt.
Board ist ein Asus TUF Gaming X670E plus
 
Ich habe mal eine grundsätzliche Verständnisfrage: Das Board meiner Wahl, das Asus Prime X670E-Pro, unterstützt laut Specs nur EXPO und auch im BIOS-Handbuch werden nur Optionen zum Abrufen der EXPO-Profile angegeben. Kann das Board nun mit XMP-Profilen gar nichts anfangen oder werden die dann trotzdem irgendwie ausgelesen? Anders gefragt, sollte man für dieses Board tunlichst DIMMs mit EXPO kaufen oder sind welche mit XMP genauso gut? Die Auswahl ist da nämlich beträchtlich größer.
 
Ich habe mal eine grundsätzliche Verständnisfrage: Das Board meiner Wahl, das Asus Prime X670E-Pro, unterstützt laut Specs nur EXPO und auch im BIOS-Handbuch werden nur Optionen zum Abrufen der EXPO-Profile angegeben. Kann das Board nun mit XMP-Profilen gar nichts anfangen oder werden die dann trotzdem irgendwie ausgelesen? Anders gefragt, sollte man für dieses Board tunlichst DIMMs mit EXPO kaufen oder sind welche mit XMP genauso gut? Die Auswahl ist da nämlich beträchtlich größer.
XMP wird auch unterstützt, heißt dann bei Asus nur D.O.C.P.

Solltest nur darauf achten, kein XMP Kit mit über 6000 Mhz zu nehmen, da es sonst zu Problemen kommen könnte.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh