LGA1200
  • Mini-ITX und SO-DIMM für Xeon E-2300: ASRock Rack E3C256D4I-2T im Test

    Nach einem zumindest teilweise für den Desktop orientierten E3C256D4U-2L2T von ASRock Rack schauen wir uns heute den kleinen Bruder an. Das E3C256D4I-2T soll den Funktionsumfang der Xeon E-2300-Serie mit einem Remote Management, PCIe 4.0, zweimal 10GbE und möglichst vielen SATA-Anschlüssen auf Mini-ITX vereinen. Wie sich das ASRock Rack E3C256D4I-2T in diesem doch speziellen Bereich schlägt, schauen wir uns auf den... [mehr]


  • ASRock Rack E3C256D4U-2L2T für Xeon E-2300 im Test

    Nachdem wir uns zwei Mainboards für den großen LGA4189 und die dazugehörigen Ice-Lake-Prozessoren angeschaut haben, folgt heute mit dem ASRock Rack E3C256D4U-2L2T ein erstes Board für die kleine Xeon-Serie. Diese sieht Intel vor allem im Bereich der kleinen Firmenserver und Workstations. Die abgespeckte CPU-Konfiguration soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir hier noch immer ausreichend Massenspeicher-Optionen und zweimal 10GbE... [mehr]


  • Die Rakete mit Fehlstart: Core i5-11600K, Core i7-11700K und Core i9-11900K im Test

    Der durchaus etwas unorthodoxe Start de 11. Core-Generation für den Desktop findet heute sein Ende – aus Sicht der Käufer ist dies der Anfang, denn ab sofort werden die Prozessoren offiziell ausgeliefert und in Form des Core i5-11600K, Core i7-11700K und Core i9-11900K schauen wir uns die drei typischsten Modellvarianten dieser Serie an. Was leistet die Sunny-Cove-Architektur im Cypress-Cove-Gewand, gefertigt in 14 nm? In welchen Segmenten kann... [mehr]


  • Intel stellt die 11. Core-Generation für den Desktop alias Rocket Lake-S offiziell vor

    Es dürfte einer der seltsamsten Starts einer Desktop-Generation sein. Heute stellt Intel seine 11. Core-Generation alias Rocket Lake-S offiziell und mit all ihren Details vor. Bereits seit einigen Wochen sind die dazugehörigen Z590-Mainboards allerdings erhältlich und in Form des Core i7-11700K konnten wir auch schon einen ersten Vorab-Test präsentieren, da ein Händler dieses Modell bereits zum Kauf angeboten hat. Dennoch werden wir euch... [mehr]


  • Prozessor non grata: Rocket Lake-S als Core i7-11700K im Vorab-Test (Update)

    Gut einen Monat vor dem offiziell geplanten Verkaufsstart konnte jeder Nutzer bereits den Core i7-11700K erstehen. Mindfactory verkaufte den Prozessor tagelang und jeder der wollte, konnte diesen auch bestellen. Auch wir haben die Gelegenheit ergriffen und präsentieren bereits heute einen Vorab-Test. Folgendes ist uns aber wichtig dabei: Es handelt sich bei diesem Bericht um eine Vorschau, da uns zwar eine finale Hardware, aber noch keine... [mehr]


  • MSI und Gigabyte bestätigen Termin und Kompatibilität für Rocket Lake-S

    In den vergangenen Tagen gab es einmal mehr viele neue Details zu Intels zukünftiger Desktop-Plattform auf Basis des LGA1200 sowie zu den neuen Rocket-Lake-S-Prozessoren. Neben zahlreichen kleineren Benchmark-Ergebnissen aus diversen Online-Datenbanken gibt es auch schon komplette Tests aus dem asiatischen Raum. Da wir uns aber ein eigenes Bild zu den neuen Prozessoren machen wollen, verzichten wir auf eine detaillierte Betrachtung dieser... [mehr]


  • ASRock Z490 Steel Legend im Test - Guter Allrounder mit Lichtspektakel

    Das letzte von uns getestete Steel-Legend-Modell liegt nur wenige Monate zurück. ASRocks B550 Steel Legend (Hardwareluxx-Test) hat sich für die aktuell heißbegehrten Ryzen-5000-Prozessoren als sehr gute Platine erwiesen. Nun wollen wir unsere Blicke auf das Pendant-Modell mit Intels Z490-Chipsatz werfen, das im Vergleich natürlich für die Comet-Lake-S-Prozessoren konzipiert ist. Auch wenn AMDs Vermeer-CPUs (Ryzen 5000) derzeit kaum wegzudenken... [mehr]


  • Intel nennt weitere Details zu Rocket Lake-S, Cypress Cove und den dazugehörigen Chipsätzen

    Kurz bevor AMD seine neue Ryzen-5000-Serie auf Basis der Zen-3-Architektur ankündigte und darin auch Intels letzte Domäne – die Spieleleistung – für sich proklamierte, nannte Intel erste Details zur nächsten Core-Generation für den Desktop. Bis auf einen groben Zeitrahmen im ersten Quartal 2021 und der bereits erwarteten Unterstützung für PCI-Express 4.0 gab es jedoch keine weiteren Details. Heute, rund eine Woche vor dem Verkaufsstart... [mehr]


  • Inklusive Benchmarks: Das Gigabyte W480 Vision D im Videotest

    Heute schauen wir uns in einem Videotest einen Exoten an, denn Mainboards mit W480-Chipsatz sind eigentlich für die im Endkundenbereich nicht oft anzutreffenden Xeon-W-1200-Prozessoren gedacht. Im Sockel LGA1200 funktionieren aber auch die aktuellen Core-Prozessoren auf Basis von Comet Lake-S und im Falle des Gigabyte W480 Vision D war uns das dann doch einen genaueren Blick wert. Das Board zeichnet sich durch einige Funktionen aus, die... [mehr]


  • Video-Test: Wir haben uns das NZXT N7 Z490 näher angeschaut

    Mit dem heute offiziell vorgestellten NZXT N7 Z490 haben wir uns entschieden, zur Abwechslung mal einen Video-Test zu machen. Gerade optisch macht dieses LGA1200-Mainboard einiges her und im Vergleich zum Vorgängermodell ist NZXT dieses Mal ein sehr gutes Produkt gelungen. Vom PCB ist auch dieses Mal nur sehr wenig zu sehen, denn NZXT hat ein massives Metall-Cover vorgesehen, was den Großteil des ATX-Mainboards verdeckt. Es war abzusehen, dass... [mehr]


  • Günstiger 10-Kern-Einstieg: Intel Core i9-10850K im Test

    Ende Juli stellte Intel in einem kleinen, zweiten Schwung einige weitere neue Modelle an Comet-Lake-S-Prozessoren vor. Die wichtigste Neuvorstellung ist dabei sicherlich der Core i9-10850K, der sich knapp unter dem Core i9-10900K aufstellt. Zehn Kerne, etwas niedrigere Taktraten, dafür ein um 50 Euro günstigerer Preis. Lohnt sich das? Diese Frage versuchen wir auf den folgenden Seiten zu beantworten. Mit dem Erscheinen des Core... [mehr]


  • Intel Core i9-10850K: Der langsamere und günstigere Core i9-10900K

    In den Gerüchten wurde er schon einige Tage lang behandelt – nun hat Intel ihn offiziell vorgestellt. Der Intel Core i9-10850K ergänzt die aktuelle Produktpalette um ein weiteres Modell mit zehn Kernen. Als Unterschied zum Core i9-10900K anzuführen sind ein um 100 MHz geringerer Basis- und Boost-Takt. Dies dürften dann schon die wichtigsten Änderungen sein, denn die Thermal Design Power liegt weiterhin bei 125 W und der Speichercontroller... [mehr]


  • Rocket Lake-S: 5 GHz und plus 10 Prozent IPC

    Rocket Lake-S wird die Nachfolgegeneration der aktuellen Comet-Lake-S-Prozessoren werden. Bereits mehrfach sind Ergebnisse der entsprechenden Prozessoren aufgetaucht. Dabei handelte es sich aber ausschließlich um noch nicht finale Prozessoren, sogenannte Engineering Samples. Deren Boost-Takt liegt teilweise bei gerade einmal 4,3 GHz. Nun aber tauchen vermehrt Informationen auf, die schon deutlich näher an dem liegen, was wir in wenigen Monaten... [mehr]


  • Kleine Kometen – Intel Core i3-10100 und Core i3-10320 im Test

    Bis zu zehn Kerne bietet Intels aktuelle Desktop-Serie auf Basis von Comet Lake-S. In den einzelnen Tests haben wir uns schon recht weit die Produktpalette heruntergearbeitet, bewegen uns mit dem Core i3-10100 und Core i3-10320 heute aber in der Einstiegsregion für die LGA1200-Plattform. Natürlich gibt es auch noch die kleineren Pentium- und Celeron-Modelle, für die meisten (Spieler) aber dürften die Core-i3-Modelle vor allem aufgrund des... [mehr]


  • Ohne K ein guter Allrounder: Der Intel Core i5-10400F im Test

    Nach dem initialen Test des Core i5-10600K und dem Top-Modell Core i9-10900K schauen wir uns heute noch mit dem Core i5-10400F ein kleineres Modell an. Als Non-K-Modell verfügt er nicht mehr über einen offenen Multiplikator und weißt auch ansonsten unter Umständen noch einige Unterschiede auf. Ob es unbedingt ein K-Modell sein muss, wo die Stärken, aber auch wo die Schwächen des Core i5-10400F liegen, schauen wir uns auf den... [mehr]


  • Intels BXTS15A-Kühler unterstützt nun auch LGA1200-Prozessoren

    Intel liefert viele seiner Prozessoren in der Boxed-Version mit einem entsprechenden Kühler aus. Die K-Modelle bilden hier eine Ausnahme, denn bei diesen verzichtet Intel auf diesen Lieferumfang, da ohnehin davon auszugehen ist, dass im Zusammenspiel mit diesen Modellen wesentlich leistungsstärkere Kühler zum Einsatz kommen. Neben dem Boxed-Kühler bietet Intel eine weitere Möglichkeit zur Kühlung der eigenen Prozessoren... [mehr]


  • Comet Lake-S: Mit Flüssigmetall um bis zu 7 °C kühler

    Nach dem Start der Comet-Lake-S-Prozessoren in der vergangenen Woche ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich Roman Hartung alias der8auer vor allem den Core i9-10900K (Test) genauer angeschaut hat. Laut Intel verwenden die K-Modelle allesamt den großen 10-Kern-Die und sind verlötet. Die Dicke des eigentlichen Chips wurde verringert und die Höhe mit einem dickeren Heatspreader ausgeglichen. Genau das bestätigen die Zahlen, bzw. Messungen... [mehr]


  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core i9-10900K im Test

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor allem beim Spitzenmodell Core i9-10900K in den bis zu zehn Kernen, die vereinzelt einen Takt von 5,3 GHz erreichen sollen. Der Core i5-10600K... [mehr]


  • Die ersten Comet-Lake-S-Prozessoren tauchen in Shops auf

    Heute fällt der Startschuss der neuen Desktop-Serie Comet Lake-S von Intel. Die Ankündigung erfolgte bereits Ende April, ab heute sollen die Prozessoren (zumindest die ersten Modelle) verfügbar sein. Zum heutigen Start verfügbar sein sollen der Core i9-10900K, i9-10900KF, i7-10700K, i7-10700KF, i5-10600K, i5-10600KF, i5-10400 und der Intel Core i5-10400F sowie die Mainboards mit Z490-Chipsatz. In den ersten Shops werden die Prozessoren bereits... [mehr]


  • Intel stellt neue vPro-Modelle auf Basis von Comet Lake vor

    Nach der Vorstellung der Mobile- und Desktop-Varianten von Comet Lake (Comet Lake-H und Comet Lake-S) lässt Intel heute die vPro-Varianten folgen. Diese deuteten sich bereits seit einigen Tagen an und tauchten schon in der technischen Dokumentation bei Intel auf. Die vPro-Modelle der Prozessoren zeichnen sich vor allem durch entsprechende Software-Funktionen aus, die im Zusammenspiel mit der Hardware zum Beispiel die Sicherheit erhöhen (Intel... [mehr]


  • MSI spricht über Overclocking-Potenzial der Comet-Lake-Prozessoren

    Im Rahmen eines Livestreams hat MSI seine Mainboard-Modelle für den Sockel LGA1200 bzw. die neuen Comet-Lake-S-Prozessoren vorgestellt. Die wichtigsten technischen Daten der MSI-Boards haben wir mit der Vorstellung der Plattform schon genauer betrachtet. Im Livestream sprach MSI aber auch über das Overclocking-Potenzial und präsentierte dabei interessante Zahlen. Die von MSI erhobenen Zahlen basieren offenbar auf internen Tests, die man... [mehr]


  • ASRock bringt den Netzteilstandard-ATX12VO in den Endkunden-Markt (Update)

    Anfang des Jahres deutete sich an, dass Intel zumindest für den OEM-Markt den Single Rail Power Supply Desktop Platform Form Factor ATX12VO einführen will. Bereits heute verwenden OEM-Hersteller nicht immer den seit 1995 etablierten ATX-Standard, den Endkunden, die sich ihren PC selbst zusammenbauen, sehr gut kennen dürften. ASRock hat nun mit dem Z490 Phantom Gaming 4SR ein Mainboard für den Endkunden- und DIY-Markt... [mehr]


  • Wozu Intel die zusätzlichen Pins des LGA1200 (nicht) verwendet

    Dass Intel für die neuen Comet-Lake-S-Prozessoren einen neuen Sockel verwendet, stößt bei vielen potenziellen Käufern auf Unverständnis. Eine technische Einschätzung, ob dies notwendig gewesen ist, ist zum aktuellen Zeitpunkt nur schwer möglich. Roman Hartung alias der8auer konnte zumindest ein paar direkte äußerliche Vergleiche zwischen einem Coffee-Lake-S- und einem Comet-Lake-S-Prozessor anstellen. Auf den ersten Blick zeigt die Rückseite... [mehr]


  • CML-S und PCI-Express 4.0: Alles kann, nichts muss

    Bis zu zehn Kerne und ein Boost-Takt von 5,3 GHz – das sind die wesentlichen Merkmale der 10. Core-Generation von Intel. Wie sich dies in den Benchmarks darstellen wird, werden wir in wenigen Wochen sehen. Doch große Überraschungen sind hier nicht zu erwarten. Alle Details zu den Comet-Lake-S-Prozessoren findet ihr in unserem ausführlichen Bericht. Zu den wichtigsten Z490-Mainboards haben wir zudem eine Übersichts-News veröffentlicht. Bei... [mehr]


  • Alles über den Takt: Intels Desktop-Modelle Comet Lake-S stellen sich vor

    Heute fällt offiziell der Startschuss für die 10. Generation der Core-Prozessoren auf dem Desktop alias Comet Lake-S. Damit folgen die Desktop-Prozessoren den mobilen Varianten Comet Lake-H, die sich in vielen Punkten sehr ähnlich sind. Da wäre der maximale Boost-Takt von 5,3 GHz, den Intel vor allem im Hinblick auf die Spieleleistung für sich proklamiert. Aber es gibt auch noch einige weitere Details, auf die wir zur heutigen Vorstellung... [mehr]


  • Comet Lake-S: Geleakte Folien konzentrieren sich auf das Overclocking

    Auch wenn der Startschuss noch nicht gefallen ist, so gibt es wieder ein paar neue Präsentationsfolien zu den Comet-Lake-S-Prozessoren von Intel, die früher als geplant veröffentlicht wurden. Diese bestätigen im Grunde das, was wir schon wissen. So kennen wir bereits das Topmodell mit seinen zehn Kernen und einem maximalen Takt von 5,3 GHz. Die übrige Produktpalette ist im Grunde ebenfalls keine Überraschung und daher wollen wir uns auf... [mehr]


  • Gigabyte spricht von PCI-Express-4.0 für Z490-Mainboards

    In den vergangenen Tagen gab es bereits mehrfache Leaks zu kommenden Z490-Mainboards für die Comet-Lake-S-Prozessoren von Intel, die in wenigen Wochen starten sollen. Sowohl von ASUS als auch von MSI gibt es entsprechende Details zu den unterschiedlichen Modellen. Bisher war bei den PCI-Express-Steckplätzen immer vom 3.0-Standard die Rede – so zumindest führt dies ASUS in den Produktdetails aus. Videocardz ist offenbar an... [mehr]


  • Diese Noctua-Kühler sind zum LGA1200 kompatibel

    Auf einer Supportseite hat Noctua sich zur Kompatibilität mit dem neuen Sockel LGA1200 geäußert. Der LGA1200 wird für die kommenden Desktop-Prozessoren alias Comet Lake-S von Intel eingesetzt werden. Laut Noctua ist der Befestigungsmechanismus identisch zu den Sockeln LGA115x. Daher sind alle Kühler, die auf den LGA115x passen, auch zum LGA1200 kompatibel. Kühler, die nicht zum LGA115x kompatible sind, die aber mittels... [mehr]


  • Bilder zeigen einen Core i9-10900 im Sockel LGA1200

    Es kann eigentlich nicht mehr allzu lange bis zum Start der Comet-Lake-S-Prozessoren mit bis zu zehn Kernen dauern. In den vergangenen Tagen tauchten vermehrt Benchmark-Ergebnisse in den Online-Datenbanken auf. Aus Hong Kong stammen nun einige Fotos eines Core i9-10900, der offenbar auch noch in einem Mainboard mit entsprechendem Sockel sitzt. Damit dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis wir weitere und ausführliche Tests sehen,... [mehr]


  • Comet Lake-S: Auch die kleineren Modelle erreichen 5,3 GHz

    Irgendwann im Frühjahr soll Intel die nächste Generation der Desktop-Prozessoren vorstellen. Comet Lake-S wird den neuen Sockel LGA1200 verwenden und bis zu zehn Kerne bieten. Die Fertigung wird weiterhin in 14 nm stattfinden. Die CPU-Kerne basieren grundsätzlich auf der Skylake-Architektur. Zehn Kerne und ein Boost-Takt von bis zu 5,3 GHz – soviel war bereits bekannt. Dieser Boost wird offenbar als Thermal Velocity Boost von den... [mehr]


  • Intel Comet Lake-S: 12 ASRock-Mainboards deuten sich an

    Nachdem bereits die ASUS-Platinen für Intels Comet-Lake-S-Prozessoren bekannt sind, folgen nun die LGA1200-Mainboards von ASRock. Denn die Kollegen von videocardz.com haben anhand der aktuellsten Polychrome-Sync-Software zwölf Modelle herausfischen können, die ASRock für den Launch fest eingeplant hat. Dabei werden der Z490-, H470- und W480-Chipsatz berücksichtigt. Bei ASRocks Polychrome-Sync-Software sind natürlich die verschiedensten... [mehr]


  • Leak zeigt weitere Details zu Comet Lake-S mit 10 Kernen und LGA1200

    Nachdem Intel in dieser Woche mit dem Core i9-9900KS (Test) sein neues Desktop-Flaggschiff vorgestellt hat, sind nun weitere Informationen zur Nachfolgerserie auf Basis von Comet Lake-S bekannt geworden. Die Präsentationsfolien wurden von WCCFTech veröffentlicht. Ihre Echtheit lässt sich natürlich nicht überprüfen, allerdings sind die Angaben plausibel und passen zu den bisherigen Erkenntnissen. Dennoch gilt es wie immer die Angaben... [mehr]


  • Neue Chipsätze: 400er?Serie für Comet Lake bis zum Z490

    Das es zur nächsten Core-Generation eine weitere Chipsatz-Serie von Intel geben würde, daran gibt es keinerlei Zweifel mehr. Die offizielle Ankündigung der Comet-Lake-U- und Comet-Lake-Y-Prozessoren durch Intel zeigte bereits eine Intel 400 Series Chipset Family in den Blockdiagrammen. Twitter-Nutzer @TUM_APISAK hat in der Datenbank der Eurasian Economic Commission (EEC) nun die ersten Modellnamen möglicher... [mehr]


  • Comet Lake-S mit zehn Kernen und LGA1200 für Anfang 2020 wohl bestätigt

    Nach der Präsentation der mobilen Varianten alias Comet Lake-U und Comet Lake-Y sind nun weitere Details zur Desktop-Variante aufgetaucht. Auf der asiatischen Seite Xfastest werden einige Folien präsentiert, die in dieser Ausführlichkeit bisher noch nicht den Weg in die Öffentlichkeit gefunden haben. Darin ist einmal mehr die Rede von Modellen mit bis zu zehn Kernen, was wohl auch eines der Herausstellungsmerkmal der Comet-Lake-S-Prozessoren... [mehr]