Seite 6: Testresultate Serienlüfter

Im nächsten Testszenario begutachten wir die Leistung des Kühlers mit dem Serienlüfter bzw. den Serienlüftern bei jeweils 1.000 Umdrehungen pro Minute und bei maximaler Drehzahl. Für AiO-Kühlungen nehmen wir für die Kühlleistungsmessungen den Gehäusedeckel ab, weil er die Kühlleistung unverhältnismäßig stark reduziert.

Temperatur in Grad Celsius

Serienlüfter

Weniger ist besser
1000 U/min

Temperatur in Grad Celsius

Serienlüfter

Weniger ist besser
maximale Drehzahl

Bei Intel LGA 115x rächt sich, dass Gigabyte auf sechs Heatpipes mit direktem CPU-Kontakt setzt. Denn bei diesen relativ kleinen Prozessoren haben nur die vier inneren Heatpipes richtigen Kontakt, die beiden äußeren Heatpipes hängen hingegen regelrecht in der Luft. Nur so können wir uns erklären, dass der Aorus ATC800 auf der Testplattform deutlich hinter die anderen Tower-Kühler im Testfeld zurückfällt. 

Weil Gigabyte keinen Lüftertausch vorsieht, haben wir auf Messungen mit Referenzlüftern verzichten müssen.