Seite 1: Gigabyte Aorus ATC800 im Test: Tower-Kühler mit Temperatur- und RPM-Anzeige

gigabyte aorus atc800 logo

RGB-Beleuchtung an drei Seiten und eine integrierte Temperatur- und RPM-Anzeige - äußerlich kann der Aorus ATC800 sofort beeindrucken. Ob auch die inneren Werte von Gigabytes Prozessorkühler stimmen, klärt der Hardwareluxx-Test. 

Gigabyte bzw. das Gaming-Label Aorus ist seit einiger Zeit auch im Kühlungssegment aktiv. Schon der ATC700 fiel auf den ersten Blick durch das große und beleuchtete Aorus-Logo auf. Der neue ATC800 wird nun sogar noch auffälliger. Dazu beleuchtet Gigabyte nicht mehr nur das Logo, sondern auch eine mehrstufige Anzeige für Temperatur und Umdrehungszahl sowie die beiden Lüfter. Gesteuert wird die Beleuchtung über Gigabytes RGB Fusion. 

Vom Aufbau her ist der Aorus ATC800 ein Single-Tower-Kühler. Er wird bereits ab Werk mit zwei 120-mm-Lüftern bestückt, die in einer Push-Pull-Konfiguration arbeiten. Gigabyte will sich den Kühler (und das auffällige RGB-Beleuchtungssystem) gut bezahlen lassen: Für den Aorus ATC800 ist mit einem Preis von rund 90 Euro zu rechnen.

Spezifikationen
KühlernameGigabyte Aorus ATC800
Kaufpreis etwa 90 Euro
Homepagewww.gigabyte.com
Kühlertyp Single-Tower-Kühler mit Push-Pull-Konfiguration
Maße 139 x 107 x 163 mm (L x B x H)
Gewicht1.010 g
MaterialHeatpipes: Kupfer
Kühlrippen: Aluminium
Heatpipes sechs 6-mm-Heatpipes, direkter Kontakt zur CPU
Serienbelüftung zwei 120-mm-PWM-Lüfter, 600 - 2.000 U/min
Sockel AMD: AM4, FM2+, FM2, FM1, AM3+, AM3, AM2+, AM2
Intel: 2066 , 2011, 1366, 1156, 1155, 1151, 1150
Garantiedauerdrei Jahre