Seite 1: Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC 8G im Test

gigabyte rx3070 gaming oc review-teaserNachdem wir uns bereits wenige Tage nach dem Launch der NVIDIA GeForce RTX 3070 Founders Edition vier Custom-Modelle von ASUS, EVGA, MSI und ZOTAC näher angeschaut haben, folgt nun ein entsprechender Ableger aus dem Hause Gigabyte. Die Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC 8G kann mit einem leistungsstarken Kühlsystem sowie natürlich einer werksseitigen Übertaktung aufwarten. Wie sich der Gaming-Bolide im Spielealltag schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.

Die Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC 8G ist eine von vier Custom-Modellen, die der NVIDIA-Boardpartner innerhalb der GeForce-RTX-3070-Familie derzeit auf seiner Webseite führt und die mit einem leistungsstarken Kühlsystem sowie einer werksseitigen Übertaktung aufwarten kann. Sie ist nach der Eagle- und der design-orientierten Vision-Version das Spitzenmodell des Herstellers. Einzig unter dem Gaming-Label AORUS wird ein noch schnelleres und besser ausgestattetes Master-Modell geführt. 

Wie bei den anderen Modellen von ASUS, EVGA, MSI und ZOTAC, die wir bereits wenige Tage nach dem Launch des bislang kleinsten Ampere-Ablegers testen konnten, ist der Basis-Takt der GeForce RTX 3070 von NVIDIA auf 1.500 MHz festgelegt, womit sich derzeit auch die Custom-Modelle an eben diesen halten müssen. Unterschiede gibt es daher lediglich im Boost, den die Hersteller mindestens garantieren. Während das bei der Founders Edition mindestens 1.725 MHz sind, macht sich unser heutiger Gigabyte-Ableger mit mindestens 1.815 MHz ans Werk. Damit liegt Gigabyte im oberen Bereich der Custom-Karten. Die Praxis hat jedoch immer wieder gezeigt, dass dank größerer Power-Limits und leistungsstarker Kühlsysteme noch höhere Frequenzen erreicht werden können. 

Keine Unterschiede zur NVIDIA-Vorlage macht Gigabyte beim Speicherausbau. Hier gibt es weiterhin 8 GB GDDR6, die über ein 256 Bit breites Interface angeschlossen und mit 1.750 MHz befeuert werden. Größere Unterschiede gibt es wiederum beim Power-Limit, bzw. der Total Graphics Power. NVIDIA sieht hier 220 W vor, Gigabyte gibt seiner Gaming-Variante ein sattes Plus von 270 W mit auf den Weg.

Gegenüberstellung der Karten
  NVIDIA GeForce RTX 3070 FE Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC 8G
Basis-Takt 1.500 MHz 1.500 MHz
Boost-Takt 1.725 MHz 1.815 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.750 MHz
Speicherbandbreite 448 GB/s 448 GB/s
TDP 220 W 270 W
max Power-Limit 240 W 270 W
Preis 499 Euro 679 Euro

Die Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC 8G soll sich dank der starken Übertaktung aber nicht nur leistungsmäßig von der Founders Edition und natürlich den Konkurrenzkarten absetzen, sondern vor allem auch beim Temperatur- und Lautstärke-Verhalten. Hierfür hat man einen mächtigen Kühlkörper aufgeschnallt, der deutlich über das eigentliche PCB hinausragt und auch in der Höhe etwas mehr Platz für sich beansprucht als die sonst üblichen zwei Slots. Dafür gibt es gleich fünf dicke Kupfer-Heatpipes, eine Vielzahl an Aluminiumfinnen und drei riesige Axiallüfter sowie eine unterstützende Backplate auf der Rückseite. Eine dezente RGB-Beleuchtung sowie ein Dual-BIOS runden das Gesamtpaket weiter ab.

Wie sich die rund 679 Euro teure Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC 8G im Spielealltag schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten. 

Preise und Verfügbarkeit
Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC 8G
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar