Seite 7: Lautstärke, Temperatur und Leistungsaufnahme

Lautstaerke

Last / Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

Leider sind sowohl die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC als auch die MSI GeForce RTX 2080 Ti Duke 11G OC etwas lauter als die Founders Edition von NVIDIA. In diesem Punkt können die beiden Custom-Modelle also schon einmal keinen Vorteil für sich verbuchen. Dafür schaltet die Variante von MSI im Idle-Betrieb ihren Lüfter ab. Das Modell von ASUS tut dies nur mit dem Q-BIOS.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last / Idle

240.5 XX


77.1 XX
247.8 XX


73.1 XX
306.2 XX


73.1 XX
311.6 XX


77.9 XX
329.4 XX


76.4 XX
337.0 XX


85.3 XX
345.5 XX


79.2 XX
348.5 XX


81.2 XX
348.9 XX


77.2 XX
372.8 XX


74.0 XX
in W
Weniger ist besser

Beide Modelle verbrauchen deutlich mehr Strom als die Founderes Edition, aber auch mehr als die Custom-Variante von ZOTAC. Den Grund dafür kennen wir noch nicht. Den Treiber haben wir mehrfach neu installiert und auch sonst keinerlei Änderungen am Test vorgenommen. Im Falle der ASUS ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC lässt sich der Mehrverbrauch noch durch das OC-Profil erklären. Beim Modell von MSI ist dies nicht der Fall.

Leistungsaufnahme (nur Grafikkarte)

Last

in W
Weniger ist besser

Schaut man sich nur den Verbrauch der Grafikkarte an, rückt die MSI GeForce RTX 2080 Ti Duke 11G OC wieder in Regionen, wo wir sie auch erwartet hätten. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC zeigt einen Mehrverbrauch von rund 20 W.

Temperatur

Last / Idle

in Grad C
Weniger ist besser

Die GPU-Temperaturen der Modelle von ASUS und MSI liegen durchweg unter denen der Founders Edition. Insofern machen die Kühler ihre Arbeit offenbar recht gut.