Seite 5: MSI GeForce RTX 2080 Ti Duke 11G OC - Teil 2

Ohne Kühler wird schnell klar, dass MSI für die GeForce RTX 2080 Ti Duke 11G OC das PCB im Referenzdesign verwendet. Da wir uns bereits mit der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition ausführlich damit beschäftigt haben, verweisen wir an dieser Stelle auf den entsprechenden Artikel.

Als Unterscheidungsmerkmal bleibt also die Kühlung und hier verwendet MSI eine Bodenplatte, die auf der GPU aufsitzt. Vier Heatpipes führen durch diese Bodenplatte und nehmen die Abwärme auf. Daraufhin erfolgt der Transport in den eigentlichen Kühlkörper.

Vom Kühlkörper ebenfalls abgedeckt wird die Spannungsversorgung rechtsseitig der GPU, also 10 der 16 Phasen. MSI verwendet Wärmeleitpads, um den Übergang der Wärme bestmöglich zu gestalten.

Eine kleine Frontplate kümmert sich um die sechs GDDR6-Speicherchips von Micron und deckt auch die übrigen sechs Spannungswandler ab. An der Kühlung haben wir nichts weiter auszusetzen und wie die Messwerte zeigen werden, schafft es MSI hier auch die Temperaturen im Zaum zu halten.

Zumindest auf die RGB-Beleuchtung des Duke-Schriftzuges wollte MSI nicht verzichten und präsentiert sich zumindest die Stirnseite der Karte mit einer entsprechenden Beleuchtung.