Seite 1: Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

apple iphone 7 plusWährend das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder bei den großen deutschen Mobilfunkbetreibern. Wir werfen einen Blick in den Tarifjungle und vergleichen die tatsächlichen Kosten untereinander. Welcher Anbieter bietet die günstigsten Konditionen? Ist es besser das iPhone direkt bei Apple zu kaufen und mit einem günstigen Tarif zu kombinieren, oder subventioniert der eine oder andere Anbieter vielleicht das Endgerät? Ist eine Prepaid-Option die günstigere Wahl? All diese Fragen klären wir auf den nachfolgenden Seiten.

Am vergangenen Dienstag präsentierte Apple während einer über zwei Stunden lang andauernden Keynote nicht nur die Apple Watch Series 3 oder den Apple TV 4K, sondern natürlich auch seine neue iPhone-Generation. Highlight war als "One more thing" natürlich das iPhone X, welches sich Apple zum 10-jährigen Geburtstag des seines Smartphones schenkte. Die bestehenden Modelle wurden ebenfalls aufgefrischt und überspringen die sonst übliche S-Generation. Um den namentlichen Versionssprung zu rechtfertigen, hat Apple das iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit zahlreichen Verbesserungen und Änderungen vollgestopft – mehr als dies bei einer S-Generation der Fall wäre.

Neben abermals beschleunigter Hardware und einer weiter verbesserten Kamera hat Apple das Gehäuse leicht überarbeitet. Auch die Rückseite der neuen Geräte ist nun mit einer Glasoberfläche versehen, Schutz gegen Staub und Wasser gibt es weiterhin. Neue Features betreffen vor allem den Akku. Dieser lässt sich erstmals drahtlos laden und verfügt über eine Schnellladefunktion. Die neuen Techniken lassen sich aber erst mit zusätzlichen Zubehör-Produkten voll ausreizen, welche sich Apple wie gewohnt teuer bezahlen lässt. Das Apple iPhone 8 bietet weiterhin einen 4,7 Zoll großen Bildschirm, während die Plus-Variante mit einem 5,5-Zoll-Display etwas größer ausfällt.

Preislich muss man tief in die Tasche greifen: Für das iPhone 8 mit 64 GB Speicher will Apple 799 Euro haben, die Speichererweiterung auf 256 GB kostet zusätzliche 170 Euro. Die Plus-Variante kostet jeweils 110 Euro mehr. Bei den drei großen deutschen Mobilfunkanbietern werden die neuen iPhones seit heute ebenfalls angeboten.

Wie schon in den vergangenen Jahren unterscheiden sich die Tarife der Deutschen Telekom, Vodafone und O2 untereinander sehr wenig. Die meisten Tarife bieten eine Flatrate für Telefonie und SMS an und unterscheiden sich eigentlich nur innerhalb des inkludierten Datenvolumens oder den Zusatzdiensten wie eine Hot-Spot-Flat. Für unseren Artikeln haben wir die teuersten Verträge zu Monatspreisen von über 100 Euro ausgespart, da wir glauben, dass diese nur für einen sehr geringen Teil unserer Leser in Frage kommen. Zudem beschärnken wir uns auf die Angebote für Neukunden und rechnen alle Rabatte, die ein Neukunde bekommt, mit ein. Bestandskunden, die ihren Vertrag verlängern möchten, bezahlen je nach Anbieter ein paar Euro mehr.

Alle Preise sind Online-Preise mit teils mehreren Rabatten. In den Filialen und Shops, aber auch für Bestandskunden können sich andere Preis ergeben!

Wer sich für einen Anbieter bereits entschieden hat, der findet auf den nachfolgenden Seiten mit Sicherheit die für ihn günstigste Lösung. Für unsere Gegenüberstellung haben wir die 64-GB-Version ausgewählt. Sie dürfte für die meisten Apple-Nutzer in Frage kommen.