> > > > Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit Detailverbesserungen

Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit Detailverbesserungen

Veröffentlicht am: von

apple iphone 7 plus

In diesem Jahr überspringt Apple die S-Modelle für das iPhone 7 und macht direkt den Sprung auf das iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Um diesen namentlichen Versionssprung zu rechtfertigen hat Apple das iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit zahlreichen Verbesserungen und Änderungen vollgestopft – mehr als bei den bisherigen S-Generationen.

Zunächst einmal zu den äußerlichen Änderungen, die noch wenig umfangreich, aber sicherlich auffallend sind. So versieht Apple die Rückseite des iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit einer Glasoberfläche. Das Glas auf der Vorderseite besteht aus sieben Lagen, um die Farbtreue beizubehalten und Reflektionen zu minimieren. Bei den Größen des Displays und damit auch dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus selbst ändert sich nichts. Es bleibt also bei 4,7 Zoll für das iPhone 8 und 5,5 Zoll für das iPhone 8 Plus. Neu hingegen ist, dass auch das iPhone 8 und iPhone 8 Plus nun True Tone unterstützen. Die Farbdarstellung passt sich also der Umgebungsbeleuchtung an. 3D Touch gibt es natürlich ebenfalls.

Es bleibt auch bei der Resistenz gegen Staub und Wasser – an der Schutzklasse ändert sich also trotz der Glasrückseite nichts.

Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus wird in den Farben Silber, Spacegrau und Gold erhältlich sein und verwendet neben den Glasoberflächen weiterhin das sogenannte 7000-Series-Aluminium, das besonders widerstandsfähig sein soll.

Die größten Änderungen gibt es bei den technischen Daten im Inneren. So setzt Apple einen neuen SoC ein, den man A11 Bionic getauft hat. Der A11 bietet sechs Kerne. Bei zwei Kernen soll es sich um beschleunigte Monsoon-Kerne des A10 handeln. Hinzu kommen vier schnelle Mistral-Kerne. Alle sechs Kerne können durch die Software gleichzeitig verwendet werden. Nach der Trennung von Imagination Technologies integriert Apple im A11 Bionic auch erstmals die eigens entwickelte GPU, die 30 Prozent schneller als der Vorgänger sein soll. Ebenfalls neu im SoC ist ein überarbeiteter ISP, der für die verbauten Kameras noch eine wichtige Rolle spielen wird.

Die Hauptkamera des iPhone 8 und 8 Plus bietet eine Auflösung von 12 Megapixel. Weiterhin wird nur das iPhone 8 Plus einen zweiten Sensor samt Optik bieten, der ebenfalls mit 12 Megapixel auflöst. Neben neuen Sensoren kommen jeweils auch neue Optiken zu Einsatz, die das Licht noch besser einfangen sollen. Auf dem iPhone 8 Plus gibt es neben dem bekannten Portrait-Modus nun auch noch einen namens Portrait-Lightning. Dieser simuliert unterschiedliche Lichtbedingungen und erkennt dabei auch das Gesicht in 3D – ebenso wie man es durch Tiefeninformationen bei den Kameras jetzt schon macht.

Die neuen Kameras ermöglichen das Aufnahmen nun in UHD mit 60 Bilder pro Sekunde und in 1080p mit 240 Bilder pro Sekunde. Bisher waren UHD mit nur 30 Bilder pro Sekunde und Slot-Motion-Aufnahmen waren mit 240 Bilder pro Sekunde nur in 720p möglich. Um die Videoqualität zusätzlich zu verbessern wird das Bild in Echtzeit in 2 Millionen Tiles aufgeteilt und entsprechend optimiert.

Die beiden Kameras im iPhone 8 Plus ermöglichen die Verwendung von Augmented-Reality-Anwendungen. Dazu sind die beiden Kameras und zusätzlich vorhandenen Sensoren wie das Gyroskop ab Werk kalibriert. Entsprechende Anwendungen sollen von dieser Genauigkeit profitieren, sodass keine Diskrepanz zwischen dem echten Bild und der virtuellen Darstellung entsteht.

Weitere Neurungen sind die Stereo-Lautsprecher auf beiden kurzen Seiten des iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Nun ebenfalls möglich ist das drahtlose Laden. Apple verwendet dazu den Standard Qi, der bereits etabliert ist und daher zahlreiches Zubehör mit Lademöglichkeit bietet. Apple spricht in diesem Zusammenhang auch von einer Schnellladefunktion. Ob sich diese allerdings auf das drahtlose Laden bezieht, ist nicht bekannt.

Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus können ab dem 15. September vorgestellt werden. Ausgeliefert wird es ab dem 22. September. Das iPhone 8 wird mit den Speicherkapazitäten 64 und 256 GB verfügbar sein. Das iPhone 8 Plus kommt ebenfalls mit 64 und 256 GB. Die Preise beginnen bei 799 Euro für das iPhone 8 und 909 Euro für das iPhone 8 Plus.

  • iPhone 8 mit 64 GB: 799 Euro
  • iPhone 8 mit 256 GB: 969 Euro
  • iPhone 8 Plus mit 64 GB: 909 Euro
  • iPhone 8 Plus mit 256 GB: 1.079 Euro

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar37164_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
Bayern, Oberpfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4734
bei den älteren Modellen hatte ich irgendwie immer dieses "haben-will-Gefühl", irgendwie bleiben bei den letzten die Innovationen aus (auch bei der Konkurrenz) und ich hab mit nem 2 Jahre alten 6S immer noch das Gefühl was aktuelles zu haben :xmas: Vielleicht liegt es auch an dem nicht großartig geänderten Design?
Geschwindigkeit war beim 7er schon kaum schneller als das 6S, das 8er sieht nicht nach nem großen Sprung aus!?
#24
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3646
Schönes Gerät, ohne Frage.

Aber ich hätte dann auch gerne, trotz des "günstigeren" Preises, auch diese Gesten vom iPhone X. Wird aber wohl nur mit Jailbreak gehen und da sieht es ja immer düsterer aus.
Also wenn ich schon soviel Geld ausgeben soll, dann sollte das Telefon auch 100% anpassbar sein.
#25
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Mist. Qi und ne 64GB-Variante wären mir schon sehr recht.
V.a. Qi hat mich beim Umstieg vom Lumia 950 auf das iPhone 7 schon geärgert...
#26
Registriert seit: 17.11.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2397
Kurze Frage: Diesen Portrait-Modus mit dunklem Hintergrund usw. gibt´s nur beim Plus, oder?
#27
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat Gidian;25810876
Kurze Frage: Diesen Portrait-Modus mit dunklem Hintergrund usw. gibt´s nur beim Plus, oder?


Beim Portraitmodus wird der Hintergrund lediglich unscharf, was technisch durch die beiden Kameras realisiert wird > iPhone 8 Plus
Das Portrait Lighting, was du meinst, ist lediglich Veränderung des aufgenommenen Bildes per Filter / Software und sollte bei allen Telefonen ab iOS 11 möglich sein.
#28
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3787
Ja, da muss ich Aplle gratulieren - jetzt sind sie im Jahre 2014 angekommen.
3 Jahre zu spät, aber sie holen auf.
Wobei das Telefon extrem wie eine Galaxy Kopie wirkt.
Allein das Namenschema, die Glasrückseite, der QI-Standard und und und.
#29
customavatars/avatar152487_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 6377
Zitat Snake7;25813611
Ja, da muss ich Aplle gratulieren - jetzt sind sie im Jahre 2014 angekommen.
3 Jahre zu spät, aber sie holen auf.
Wobei das Telefon extrem wie eine Galaxy Kopie wirkt.
Allein das Namenschema, die Glasrückseite, der QI-Standard und und und.


Wie kann man immer behaupten, dass das iPhone eine Kopie ist? 2007/2009 hat Samsung noch Handies mit mehr als einem Homebutton hergestellt.

Apple verkauft seine Geräte auch einfach geschickter und als hochwertiger. Das fängt schon damit an, dass auf der Seite des S8 direkt steht "350€ Altgerätprämie" und irgendwelche "Computerbild Testsieger" Marken. Sorry, aber ein gutes Produkt muss sich nicht als erstes mit sowas brüsten. Man stellt sich minderwertiger dar, als man vielleicht ist. Am Ende ist es natürlich auch einfach ne Geschmackssache. Die Samsungs gefallen mir einfach gar nicht. Die Rückseite ist z.b. eine große Katastrophe, sowie die Bedienelemente auf dem Display (3 Knopfdesign).
#30
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3646
Seit 10 Jahren inzwischen immer wieder dieselben Glaubenskriege...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
#31
customavatars/avatar152487_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 6377
Zitat SynergyCore;25813697
Seit 10 Jahren inzwischen immer wieder dieselben Glaubenskriege...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Glaubenskriege gibt es seit der Entstehung der Menscheit und nicht erst seit 10 Jahren :vrizz:
#32
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3646
Ja, aber diese einen Glaubenskriege bzgl iOS vs. Android gibt's erst seit 10 Jahren ;)

Ich bin zwar Android-Nutzer und das auch aus guten Gründen, aber ich sehe die Stärken und Schwächen bei beiden Plattformen.
An Apple gefällt mir zB sehr, dass sie öfter zu Ende denken. Sie machen den Bildschirm randlos, sodass der Knopf wegfällt. Statt jetzt wie bei Samsung und dem S8 einfach virtuelle Knöpfe im Bildschirm einblenden (äußerst sinnvoll), führen sie eine komplett neue Gestensteuerung ein, die den gesamten Bildschirmplatz für den Inhalt lässt und deutlich eleganter ist.
Aber man kann es Samsung nun auch nicht wirklich vorwerfen, Android kann leider nativ keine solchen Gesten, Google soll echt mal hinne machen, was Gesten-Support angeht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]