> > > > Neuer Apple TV bietet UHD und HDR sowie überarbeitete Fernbedienung

Neuer Apple TV bietet UHD und HDR sowie überarbeitete Fernbedienung

Veröffentlicht am: von

appletv Neben den neuen iPhones und der Apple Watch mit LTE hat Apple am Abend eine überarbeitete Version des Apple TV vorgestellt. Bisher bietet dieser eine Ausgabe in Full-HD, also mit 1.920 x 1.080 Pixel. Mehr und mehr Inhalte werden inzwischen aber hochauflösender angeboten, sei es über YouTube oder die klassischen Streaming-Angebote.

Der neue Apple TV 4K kann nun auch Fernseher und Monitore in UHD, also mit 3.840 x 2.160 Pixel ansteuern. Die Ausgabe erfolgt via HDMI 2.0. tvOS 11 selbst unterstützt die höhere Auflösung bereits, ansonsten tut sich bei der Optik des Betriebssystems wenig. Ebenso wenig gibt es Änderungen am äußeren Erscheinungsbild des Apple TV oder der Bluetooth-Fernbedienung. Die Optik bleibt also identisch.

Wohl aber gibt es Neuerungen bei den Streaming-Inhalten. Netflix und Amazon bieten entsprechende Inhalte in ihrer Bibliothek an, allerdings gibt es bisher einige Einschränkungen auf welchen Geräten diese ausgegeben werden können und auf welchen nicht. Im Herbst soll die Amazon-Video-App auf dem Apple TV verfügbar sein – sowohl für den neuen Apple TV 4K, als auch für den weiterhin verfügbaren Apple TV mit FHD-Auflösung.

Netflix und der iTunes-Store werden zunächst für die 4K-HDR-Inhalte auf dem Apple TV 4K anbieten. Filme in 4K HDR werden zum gleichen Preis wie zuvor die Full-HD-Angebote erhältlich sein. Wer bereits einen Film in iTunes gekauft hat, der nun auch in 4K HDR zur Verfügung steht, bekommt das Update auf die höhere Auflösung kostenlos.

Neben der höheren Auflösung ist das High Dynamic Range ein Punkt des Apple TV. Dies setzt natürlich wieder den entsprechend kompatiblen Fernseher voraus. Als Format setzt Apple offenbar auf HDR10 und Dolby Vision. Im Unterschied zu HDR10 bietet Dolby Vision eine Farbtiefe von 12 Bit sowie dazugehörige dynamische Metadaten. Als Farbraum wird ITU-R Rec. 2020 verwendet.

Um den höheren Rechenaufwand für das UHD und HDR auffangen zu können, setzt Apple beim neuen Apple TV auf den A10X-Fusion-SoC zusammen mit 3 GB Arbeitsspeicher. Diese Kombination wird bereits beim aktuellen iPad Pro verwendet. Der "alte" Apple TV verwendet den A8 mit 2 GB Arbeitsspeicher.

Die bisher nur in den USA verfügbare TV-App wird nun auch in Deutschland mit lokalen Anbieten von Mediatheken angeboten. Welche dies sein werden, wird man zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Die Fernbedienung hat Apple mit einem Ring um den Menü-Button versehen, so dass die Ausrichtung leichter zu erkennen sein soll.

Der Apple TV 4K wird ab dem 15. September für 199 Euro für 32 GB oder 219 Euro 64 GB erhältlich sein und wird neben Apple TV (4. Generation) 32 GB für 159 Euro angeboten.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Neuer Apple TV bietet UHD und HDR sowie überarbeitete Fernbedienung

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Star Trek DS9 per AI auf höhere Auflösung gebracht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARTREK-DS9

    Noch immer erfreuen sich einige TV-Serien aus den 90ern großer Beliebtheit. Doch in Zeiten immer hochauflösender Inhalte fallen diese optisch immer weiter zurück. Nun gibt es immer wieder Remastered-Versionen bekannter Filme und Serien. Diese basieren sehr oft auf hochauflösendem... [mehr]

  • Nu Audio ist EVGAs erste eigene Soundkarte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA

    Bereits seit geraumer Zeit arbeitet EVGA an der Entwicklung einer eigenen Soundkarte und will sich damit ein weiteres Geschäftsfeld eröffnen. Die Motivation dahinter ist Folgende: Andrew Han, einer der Gründer von EVGA, ist ein Fan teurer Audiohardware und hat in seinem Privatbesitz... [mehr]

  • Widevine L3 DRM geknackt:, Netflix, Amazon und Co. in Gefahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

    Zahlreiche Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime-Video nutzen zum Schutz der Inhalte die DRM-Plattform Widevine von Google. Dem Sicherheitsforscher David Buchanan sei es nach eigenen Angaben jedoch nun gelungen, den DRM-Schutz teilweise zu knacken und damit die Inhalte auch... [mehr]

  • Samsung beendet Produktion von Blu-ray-Playern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Wie jetzt bekannt wurde stellt der südkoreanische Mischkonzern Samsung seine Produktion von Blu-ray-Playern in den Vereinigten Staaten von Amerika komplett ein. Der Hersteller soll ein High-End-Modell, welches dieses Jahr veröffentlicht werden sollte, verworfen haben. Laut Samsung würde man... [mehr]

  • Star Trek: Picard: Jean-Luc Picard zeigt sich im Trailer zur neuen Serie

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-TREK

    Um Jean-Luc Picard war es lange ruhig geworden - der Captain der USS Enterprise hatte seinen letzten Auftritt 2002 im Kinofilm Star Trek: Nemesis. Weil Schauspieler Patrick Stewart mittlerweile schon 79 Jahre alt ist, schien eine Rückkehr bereits aus Altersgründen lange... [mehr]

  • Fire TV Stick 4K: Amazon spendiert UHD, HDR und mehr Leistung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_TV_STICK_4K

    Bereits seit Oktober 2016 bietet Amazon die aktuelle Generation des Fire TV Stick an, die in puncto Bildqualität deutlich hinter den beiden Fire-TV-Boxen landet - mehr als Full HD wird nicht unterstützt. Die nun angekündigte dritte Generation soll mit Dolby Vision und HDR10+ diesbezüglich... [mehr]