Seite 1: ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

asus rog maximus xi formula 004 logoIn Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI Formula, dessen Features und Aufbau unter den Fans bekannt sein dürfte.

Das ROG Maximus XI Formula ist nur ein Modell unter vielen. ASUS hat insgesamt sieben verschiedene Versionen angekündigt, wobei das ROG Maximus XI Apex nicht enthalten war und zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen soll. Neben dem ROG Maximus XI Formula gibt es ein Hero-, Hero-Wi-Fi- und Hero-BO4-Modell sowie die Code-, Gene- und Extreme-Version.

Unter den Beobachtern der ROG-Mainboards ist das Formula-Mainboard durchaus bekannt. ASUS hat beim ROG Maximus XI Formula und ROG Maximus XI Code genau wie beim Vorgängermodell, dem ROG Maximus X Formula, den ROG-Armor und auch eine umfassende Backplate berücksichtigt. Um sich vom ROG Maximus XI Code weiter abzusetzen, bietet das ROG Maximus XI Formula zusätzlich einen VRM-Wasserkühler und ein LiveDash-OLED-Display.

Das ASUS ROG Maximus XI Formula kann sich im Vergleich zum ROG Maximus X Formula nun optisch absetzen. Denn ASUS hat vermehrt Spiegelflächen eingesetzt, die man bereits vom ASUS ROG Rampage VI Extreme her kennt. Unübersehbar erstreckt sich der ROG Armor fast über die gesamte Mainboardfront.

Die technischen Eigenschaften

Das ASUS ROG Maximus XI Formula wurde mit folgenden technischen Eigenschaften versehen:

Die Daten des ASUS ROG Maximus XI Formula in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
ROG Maximus XI Formula
CPU-Sockel LGA1151v2 (für Coffee Lake-S/R)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
Phasen/Spulen 12 Stück (10x für CPU, 2x für RAM)
Preis ab 440 Euro
Webseite https://www.asus.com/de/
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z390 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 4.400 MHz
Speicherausbau max. 128 GB (mit 32-GB-UDIMMs)
SLI / CrossFire SLI (2-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x16/x8) über CPU
1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x4) über Intel Z390 (shared)
1x PCIe 3.0 x1 über Intel Z390 (1x shared)

PCI -
SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen

6x SATA 6 GBit/s über Intel Z390
2x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über Intel Z390 (M-Key, 32 GBit/s, 1x shared)

USB

5x USB 3.1 Gen2 (4x am I/O-Panel, 1x über Header) über Intel Z390
8x USB 3.1 Gen1 (4x am I/O-Panel, 4x über Header) über Intel Z390 und ASMedia ASM1074
2x USB 3.1 Gen1 (2x am I/O-Panel) über ASMedia ASM1042A
4x USB 2.0 (4x über Header) über Intel Z390

Grafikschnittstellen 1x HDMI 1.4b
WLAN / Bluetooth WLAN 802.11a/b/g/n/ac (max. 1,73 GBit/s), Bluetooth 5.0 (Intel Wireless-AC 9560)
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN
1x Aquantia AQtion AQC-111C 5-GBit/s-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel ROG SupremeFX S1220
ESS ES9023P DAC
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN-Header

1x 4-Pin CPU-FAN-Header (regelbar)
1x 4-Pin CPU-OPT-Header
3x 4-Pin Chassis-FAN-Header (regelbar)
1x 4-Pin WaKü-Pump-Header
1x 4-Pin High-Amp-Header
1x 4-Pin AIO-Pump-Header
1x 4-Pin W_Pump-Header
1x 2-Pin W_In-Header
1x 2-Pin W_Out-Header
1x 3-Pin W_Flow-Header
1x 5-Pin Ext-FAN-Header

LED-Beleuchtung RGB-LEDs
2x RGB-Header
2x AURA adressierbarer Header
Onboard-Comfort Power-Button, Reset-Button, Retry-Button, MemOK!-II_Switch,
CMOS-Clear-Button, USB-BIOS-Flashback-Button

Das mitgelieferte Zubehör

Folgendes befand sich neben dem Mainboard im Karton:

  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • sechs SATA-Kabel
  • 2-Way-SLI-HB-Bridge
  • zehn ROG-Kabel-Sticker
  • WLAN-Antenne
  • ROG Sticker
  • Q-Connector
  • zwei M.2-Schrauben
  • USB-2.0-Adapter
  • RGB-Verlängerungskabel
  • RGB-Verlängerungskabel (adressierbar)
  • ROG-Getränke-Untersetzer
  • Cablemod-Gutschein

Das mitgelieferte Zubehör fällt auch beim ROG Maximus XI Formula umfangreich aus und entspricht fast dem Stand vom Vorgänger. Neben dem Handbuch und dem Support-Datenträger konnten wir außerdem sechs SATA-Kabel, dazu eine 2-Way-SLI-HB-Brücke und auch den Q-Connector finden. Für das Thema RGB liegen dem Maximus XI Formula zwei RGB-Verlängerungskabel bei, von denen eines für den adressierbaren Anschluss geeignet ist. Bleiben noch die WLAN-Antenne sowie zahlreiche ROG-Sticker übrig.