Seite 4: Die GeForce RTX 2080 Founders Edition im Detail

Nun wollen wir uns die GeForce RTX 2080 ebenfalls noch genauer anschauen, verzichten dabei allerdings auf eine ausführliche Beschreibung der Karte selbst, da diese rein äußerlich identisch mit der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition ist.

Die technischen Daten der GeForce RTX 2080 in der Übersicht
Modell GeForce RTX 2080 Founders Edition GeForce GTX 1080 Founders Edition
Preis 849 Euro 470 Euro
Technische Daten
Architektur Turing Pascal
GPU TU104 GP104
Fertigung TSMC 12 nm TSMC 16 nm
Transistoren 13,6 Milliarden 7,2 Milliarden
Shadereinheiten 2.944 2.560
Tensor Cores 368 -
RT Cores 46 -
Textureinheiten 184 160
ROPs 64 64
GPU-Takt (Basis) 1.515 MHz 1.506 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.800 MHz 1.683 MHz
RTX-OPS 60 TRTX-OPS -
Gigarays/s 8 GRays/s -

Speichertakt

1.750 MHz 2.500 MHz
Speichertyp GDDR6 GDDR5X
Speichergröße 8 GB 8 GB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Bandbreite 448 GB/s 320 GB/s
TDP 225 W 180 W
Versorgung  1x 8-Pin + 1x 6-Pin 1x 8-Pin
SLI/NVLink 1x NVLink SLI

Auch die GeForce RTX 2080 stellt gegenüber der GeForce GTX 1080 ein signifikantes Update hinsichtlich des Architekturausbaus dar. 15 % mehr Shader und eine um 40 % höhere Speicherbandbreite stehen auf der Habenseite. Die Tensor und RT Cores machen die GPU aber auch deutlich komplexer, doch davon profitiert nur, wer die neuen Funktionen auch wirklich nutzt.

Der Boost-Takt wird moderat erhöht, die Thermal Design Power steigt allerdings stark an und macht noch einmal deutlich, dass eine GeForce RTX 2080 eigentlich ein "Ti-Modell" hätte sein können. Da NVIDIA die gesamte Produktpalette aber noch oben schiebt, bleiben wir bei obigem Vergleich.

Da wir uns die GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition bereits in allen Details angeschaut haben, bleiben für die GeForce RTX 2080 Founders Edition noch die Unterschiede zum größeren Modell.

Rein äußerlich unterscheiden sich die GeForce RTX 2080 Founders Edition und GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition nicht. Der Kühler ist identisch, allerdings gibt es Unterschiede bei der Strom- und Spannungsversorgung und Bestückung des PCBs und eben darauf wollen wir uns nun konzentrieren.

Neben dem banalen Umstand, dass die "GeForce RTX 2080"-Schriftzüge anders als bei der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition sind, reduziert NVIDIA die zusätzliche Stromversorgung der GeForce RTX 2080 Founders Edition auf jeweils einmal 6- und einmal 8-Pin. Damit reduziert sich auch die Leistung, die theoretisch und nach Spezifikation an die Karten herangeführt werden kann. 300 W sind es hier zusammengenommen. NVIDIA sieht eine Thermal Design Power von 225 W vor.

NVIDIA verwendet für die GeForce RTX 2080 Founders Edition ein komplett anderes PCB als bei der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition, auch wenn der Aufbau in den Grundzügen identisch ist. Auf den ersten Blick wird aber bereits deutlich, dass das PCB der GeForce RTX 2080 Founders Edition weniger komplex als das der größeren Karte ist.

Die auf der GeForce RTX 2080 Founders Edition verbaute GPU hört auf den Namen TU104-400A-A1. Auch hier kommt also der Zusatz "A" zum Einsatz, der ein Hinweis auf die Selektion der GPUs seitens NVIDIA sein soll. Bei der TU104-GPU verzichtet NVIDIA auf einen Metallrahmen um das GPU-Package. Stattdessen ist der eigentliche Chip sehr exponiert und man sollte bei der Montage des Kühles darauf achten, diesen sehr plan aufzusetzen, um Beschädigungen zu vermeiden.

Acht GDDR6-Speicherchips von Micron sind auf drei Seiten um die GPU gruppiert. Es kommen die gleichen Speicherchips wie bei der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition zum Einsatz. Auch hier sind die Leiterbahnen zu den einzelnen Chip, dem PCI-Express-Steckplatz und in Richtung der Display-Ausgänge sehr schön zu sehen.

Anstatt 13+3 Phasen wie bei der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition kommen auf der GeForce RTX 2080 Founders Edition "nur" 8+2 Phasen zum Einsatz. Diese finden allesamt auf der rechten Seite neben dem GPU-Package ihren Platz. Auch bei der GeForce RTX 2080 Founders Edition setzt NVIDIA auf eine dynamische Regelung der Spannungsphasen – je nach Last auf der Karte sind verschieden viele Phasen aktiv.

Das letzte Drittel des PCBs wirkt auf der GeForce RTX 2080 Founders Edition deutlich weniger komplex und beinhaltet auch weniger Bauteile. NVIDIA verwendet aber auch hier bereits bekannte VRM-Controller und Komponenten zur Messung des Stroms etc. Auch Shunt-Widerstände kommen zum Einsatz und gelten schon jetzt als Kandidat für eventuelle Modifikationen, um die maximale Stromversorgung der Karte auszutricksen.

Was sich auf der Vorderseite des PCBs bereits angedeutet hat, setzt sich auf der Rückseite fort. Zwar sprechen wir hier noch immer von einem aufwendigen Design, im Vergleich zur GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition ist die GeForce RTX 2080 Founders Edition aber schon deutlich simpler aufgebaut. Man muss sich hier aber noch immer vor Augen führen, dass wir von einer Karte zu einem Preis von 850 Euro sprechen.