1. Hardwareluxx
  2. >
  3. Tags
  4. >
  5. Strafe - Hardwareluxx

Thema: Strafe

  • Gericht der EU: Milliarden-Strafe für Google bestätigt

    googleDas Gericht der EU hat jetzt eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro bestätigt. Laut den Richtern in Luxemburg hat der Suchmaschinenriese den eigenen Shopping-Vergleichsdienst Google Shopping gegenüber der Konkurrenz bevorzugt. Das Unternehmen habe seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschinenbetreiber ausgenutzt und den Google-Dienst in den Suchergebnissen ganz oben platziert...... [mehr]
  • DSGVO-Verstöße: Whatsapp soll 225 Millionen Euro Strafe zahlen

    whatsapp Der Messenger-Dienst Whatsapp ist seit der Übernahme durch Facebook in der Vergangenheit immer wieder in die Kritik geraten. Grund hierfür ist unter anderem der Umgang mit den Nutzerdaten. Zuletzt sorgten die geplanten AGB-Änderungen...... [mehr]
  • DSGVO: Booking.com muss 475.000 Euro Strafe zahlen

    45398342 10155505031985728 3014463289649266688 nFür das von der Corona-Pandemie geplagte Reiseportal Booking.com gibt es nun weitere schlechte Nachrichten: Aufgrund eines Datenschutzverstoßes muss das Unternehmen insgesamt 475.000 Euro Strafe bezahlen. Grund hierfür ist die verspätete Meldung eines Sicherheitsvorfalls. Anstatt nach spätestens 72 Stunden meldete...... [mehr]
  • Coinbase: Millionenstrafe und Börsengang verschoben

    bitcoin Wie wir bereits berichteten, plante die US-Handelsplattform Coinbase ihren Börsengang bereits in den kommenden Tagen. Allerdings hat man diesen nun auf den Monat April verschoben. Warum es zu Verzögerungen komm, wird bis dato nicht bekannt....... [mehr]
  • Irreführende Hotelbewertungen: Google zahlt 1,1 Millionen Euro Strafe

    googleDie Grande Nation und Google scheinen auch im Jahr 2021 keine Freunde zu werden. Wie jetzt bekannt wurde, hat die französische Verbraucherschutzbehörde DGCCRF eine Strafe in Höhe von 1,1 Millionen Euro verhängt. Grund hierfür sind laut der Behörde die Hotelbewertungen von Google.  Diese erfolgen mit Hilfe eines Systems, das auf Algorithmen basiert. Da hier jedoch eine Skala mit...... [mehr]
  • DSGVO-Verstöße: CNIL verhängt Strafe gegen Carrefour

    eu logoWie jetzt bekannt wurde muss der französische Einzel- und Großhändler Carrefour aufgrund von diversen Verstößen gegen die Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) eine Strafe in Höhe von 3,05 Millionen Euro zahlen. Als Grund nannte die Datenschutzbehörde CNIL die Speicherung von 28 Millionen Kundendaten eines Bonusprogramms. Allerdings handelte es sich dabei nicht um aktuelle Kunden –...... [mehr]
  • Facebook muss 5 Milliarden US-Dollar an Strafe zahlen

    facebook logoWie jetzt bekannt wurde muss die Social-Media-Plattform Facebook insgesamt fünf Milliarden US-Dollar Bußgeld an die US-Handelsaufsicht bezahlen. Besagte Geldbuße beträgt in etwa 9 % des Umsatzes des Vorjahres von Facebook. Die SEC gab außerdem bekannt, dass Facebook eine weitere separate Geldstrafe in Höhe von insgesamt 100 Millionen US-Dollar zahlen muss, da Investoren über...... [mehr]
  • DSGVO: British Airways muss 205 Millionen Euro Strafe zahlen

    ico Wie das Information Commissioners Office, kurz ICO, jetzt nach einer umfassenden Untersuchung mitgeteilt hat, beabsichtigt die Behörde, die Fluggesellschaft British Airways wegen Verstößen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit einer Geldbuße von 183,39 Millionen Pfund zu belegen. Die vorgeschlagene Geldbuße bezieht sich auf eine Straftat von Cyberkriminellen, welche dem ICO von...... [mehr]
  • Apple zahlt 683 Millionen US-Dollar Strafe an Samsung

    samsung Der südkoreanische Mischkonzern Samsung warnte jetzt, dass die Gewinne für das zweite Quartal des aktuellen Jahres aller Voraussicht nach um 56% geringer ausfallen werden als noch im Vorjahr. Grund hierfür sollen unter anderem die schlechten Smartphone-Verkäufe sein. Auch wirkte sich das Fiasko des Galaxy-Fold nicht gerade positiv auf das Unternehmen aus. Zwar habe man aktuell das ... [mehr]
  • Apple muss mehr als 170 Millionen US-Dollar Strafe an Samsung zahlen

    apple-logo Wie jetzt bekannt wurde, scheint das US-amerikanische Unternehmen Apple dem Mischkonzern Samsung Hunderte von Milliarden Won zu schulden, da der iPhone-Konzern zu geringe Stückzahlen seiner Smartphones absetzen konnte. So soll es laut Vereinbarung zwischen Apple und Samsung zu Strafzahlungen kommen, wenn der kalifornische Smartphone-Hersteller nicht in der Lage ist, dem...... [mehr]
  • Trotz Datenskandal: Facebook steigert weiter seine Gewinne

    facebook logoTrotz der jüngsten Datenschutz-Skandale und eines zuletzt abgeschwächten Nutzerwachstums in Europa hält sich Facebook weiter auf der Überholspur und glänzt mit sehr guten Geschäftszahlen, die das Netzwerk...... [mehr]
  • DSGVO: Google muss 50 Millionen Euro Strafe zahlen

    google Die französische Datenschutzbehörde “Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés” (CNIL) hat aufgrund des Verstoßes gegen die DSGVO gegen den Suchmaschinenriesen Google eine Rekordstrafe in der Höhe von 50 Millionen Euro verhängt. Laut der Behörde werden dem US-Unternehmen zwei Verstöße zur Last gelegt. So missachtete der Konzern zum einen, die Nutzer transparent über...... [mehr]
  • Huawei bestraft mehrere Mitarbeiter für einen Tweet mit dem iPhone

    huaweiWer zum Jahreswechsel die offizielle Twitter-Seite von Huawei besuchte, fand dort in einem Tweet neben den üblichen Neujahrswünschen die Information, von welchem Endgerät der besagte Tweet gesendet wurde. Dies war allerdings nicht – wie man vermuten mag – ein Huawei Device, sondern der Post stammte von einem iPhone. Der Tweet enthielt nämlich am Ende die Information „Twitter for...... [mehr]
  • Milliardenstrafe der EU drückt die Gewinne bei Alphabet

    alphabet 2Auch wenn Google, bzw. der Mutterkonzern Alphabet alle Vorwürfe zurückweist und bereits angekündigt hatte, gegen die jüngste Milliardenstrafe der EU Einspruch einlegen zu wollen, macht sich die Kartellstrafe, die in der vergangenen Woche aufgrund des erneuten Missbrauchs der eigenen Marktmacht ausgesprochen wurde, schon in den neusten Quartalszahlen bemerkbar. Der Grund: Zwar ist nach der...... [mehr]
  • Nintendo verklagt zwei ROM-Anbieter auf über 100 Millionen US-Dollar Schadensersatz

    nintendo logo grauSeit jeher zeigt sich Nintendo nicht gerade zimperlich, was die Fremdnutzung eigener Software-Produkte anbelangt – man geht stets hart gegen die Verbreitung von ROM-Dateien und Emulatoren vor, zeigt sich aber auch nicht gerade begeistert von Fanprojekten oder Fan-Remakes, die in der Vergangenheit oft verboten wurden. Nun hat es zwei weitere ROM-Seiten getroffen. Wie...... [mehr]
  • 4,34 Milliarden Euro: EU verhängt erneut Rekord-Strafe gegen Google

    googleBereits im letzten Jahr verhängte die EU-Kommission eine milliardenschwere Rekordstrafe gegen Google bzw. den Mutterkonzern Alphabet. Im Juni 2017 belief sich die Strafe der Brüsseler Wettbewerbshüter auf rund 2,42...... [mehr]
  • Illegales Streaming: Sky geht auch gegen Hardware-Dienstleister vor

    Dem Bezahlsender Sky, dessen Programmangebot hauptsächlich aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien und Dokumentation besteht, ist erneut ein Schlag gegen ein illegales Streaming-Angebot gelungen. Wie der Sender am Montag mitteilt, habe das Landgericht Hamburg (Az.: 310 O 221/14) den Betreiber der illegalen Streaming-Plattform Stream4u.tv sowie dessen technischen Dienstleister, welcher die dazugehörige Hardware für das...... [mehr]
  • Gerichtsurteil: Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden

    Seit Jahren kämpft der umstrittene, ursprünglich in Kiel geborene Internetunternehmer Kim Schmitz alias Kim Dotcom gegen seine Auslieferung an die USA. Nun hat der 43-Jährige eine weitere Niederlage vor Gericht hinnehmen müssen. Wie das Nachrichtenportal NZ Herald berichtet, hat das oberste Gericht in Neuseeland am Montag seiner Auslieferung an die USA und damit die...... [mehr]