ASRock Rack
  • NVIDIA stellt L4-Beschleuniger vor: ASRock Rack qualifiziert GPU-Server

    Neben der H100 NVL für große KI-Modelle sowie der A4000 SFF und neuen RTX-Workstation-GPUs für Notebooks hat NVIDIA auf der GTC 23 eine neue L4-Beschleunigerkarte für AI-Video vorgestellt. Vorrangig geht es hier also um die Verarbeitung von Video-Inhalten, wenngleich die Karten reine AI- und Grafik-Anwendungen ausführen können. Der Vorgänger basierte als T4 noch auf der Turing-Architektur, bei der L4 kommt nun eine GPU auf Basis der... [mehr]


  • Der Storage-Barebone: ASRock Rack 1U4LW-ICX/2T im Test

    Bevor die nächsten beiden CPU-Generationen von AMD (Genoa) und Intel (Sapphire Rapids) anstehen, wollen wir uns heute noch einen Server-Barebone anschauen, der für die aktuellen Ice-Lake-Prozessoren vorgesehen ist. Der ASRock Rack 1U4LW-ICX/2T ist ein 1U-Server, der Ice-Lake-Prozessoren mit bis zu 40 Kernen aufnehmen kann. Der 1P-Low-Cost-Server kann für verschiedene Anwendungsbereiche eingesetzt werden. Storage-Anwendungen aber dürften seine... [mehr]


  • AMD EPYC 9004 Genoa: ASRock Rack stellt neue Server und Boards vor

    Auf die Vorstellung der neuen EPYC-9004-Serie alias Genoa folgt natürlich auch die Präsentation der entsprechenden Plattformen in Form von Servern und Mainboards. ASRock Rack hat nun einen ersten Schwung an Server-Mainboards, General-Purpose- und All-Flash-NVMe-Server vorgestellt. Allesamt unterstützen die neuen Boards und Server die neuen EPYC-Prozessoren auf Basis der Zen-4-Architektur. Bis zu 96 Kerne und die Unterstützung von DDR5 und... [mehr]


  • ASRock Rack ROME2D16-2T im Test: Zweimal EPYC für jede Menge PCIe

    Einen der großen Vorteile der aktuellen und vorherigen EPYC-Generation (Rome und Milan) ist das enorme Angebot an PCI-Express-Lanes. Pro Prozessor stehen 128 Lanes zur Verfügung, in einem 2S-System sind es sogar 160. Nicht jedes Anwendungsprofil verlangt nach derart vielen PCI-Express-Anbindung, sollte aber genau danach verlangt werden, stellt das heute im Test befindliche ASRock Rack ROME2D16-2T eventuell den perfekten Untersatz dar... [mehr].


  • Micro-ATX mit SP3 und vielen Optionen: ASRock Rack ROMED8U-2T im Test

    Bereits vor einigen Monaten haben wir uns zahlreiche Workstation- und Server-Boards von ASRock Rack angeschaut. Heute nun geht es mit dem ASRock Rack ROMED8U-2T weiter, welches für AMDs EPYC-Prozessoren vorgesehen ist und mit allerlei Ausstattung auf kleinstem Raum aufwarten kann. Storage-Server mit schneller Netzwerkanbindung dürften der Hauptanwendungsbereich sein. Die Funktionen werden wir auf den kommenden Seiten ausführlich... [mehr]


  • Für Ryzen-Threadripper-Pro-CPUs: Bilder und Daten zum ASRock Rack WRX80D8-2T

    Aus dem Hause ASRock Rack gibt es wieder einmal eine neue Workstation-Platine, die auf den Namen WRX80D8-2T hört und dessen sWRX8-Sockel einen AMD-Ryzen-Threadripper-Pro-3000/5000 aufnehmen kann. Auf der Platine selbst befinden sich zahlreiche PCIe-Steckplätze und auch für etwas Storage sind entsprechende Anschlussmöglichkeiten vorhanden. Die grüne ATX-Platine bringt natürlich nicht nur den sWRX8-Sockel mit 4.094 Pins mit, der zudem um 90 Grad... [mehr]


  • Z690 und W680: Zwei ASRock-Rack-Boards mit vier LAN-Ports für Alder Lake-S

    Im quadratischen Micro-ATX-Format hat ASRock Rack nun zwei neue LGA1700-Mainboards ins Sortiment aufgenommen, die als Besonderheit neben einem Management-LAN-Port vier weitere RJ45-Netzwerkanschlüsse bereitstellt. Einziger Unterschied zwischen beiden Modellen ist hierbei die Wahl des PCHs, denn einerseits ist der Z690- und andererseits der W680-Chipsatz verlötet worden. Bis auf die jeweilige Wahl des Z690- und W680-Chipsatzes und dessen... [mehr]


  • Viele PCIe- und Storage-Optionen: Das ASRock Rack ROMED6U-2L2T im Test

    Nach unserem Test des ROMED4ID-2T als Deep-Mini-ITX-Mainboard für den riesigen Sockel SP3 und damit die EPYC-Prozessoren von AMD schauen wir uns heute das ASRock Rack ROMED6U-2L2T einmal etwas genauer an. Es bietet deutlich mehr Erweiterungsoptionen und ist daher in der Zielgruppe bei weitem nicht so spitz, wie dies beim zuletzt getesteten Mainboard des Herstellers der Fall ist. Auf alle Funktionen werden wir auf den... [mehr]


  • Deep Mini-ITX und SP3: Das ASRock Rack ROMED4ID-2T im Test

    Nachdem wir uns nun zahlreiche Workstation- und Server-Mainboards für Intel-Prozessoren angeschaut haben, folgt mit dem ASRock Rack ROMED4ID-2T nun ein Modell, welche EPYC-Prozessoren von AMD aufnimmt. Die 128 PCI-Express-Lanes eines EPYC-Prozessors eigenen sich natürlich zur Anbindung möglichst vieler externer Komponenten. In diesem Falle geht es aber nicht um GPU-Beschleuniger oder dergleichen, sondern um die Bereitstellung... [mehr]


  • 2x LGA4189: ASRock Rack SP2C621D32GM-2T im Test

    Nachdem wir uns bereits zwei Mainboards mit LGA4189 angeschaut haben, schalten wir heute einen Gang höher und testen eine Platine, die gleich zwei dieser Sockel vorzuweisen hat. Das ASRock Rack SP2C621D32GM-2T ist ein auf Speicherlösungen ausgelegtes Mainboard, welches auf PCI-Express-Erweiterungsslots komplett verzichtet. In ein Standard-ATX-Gehäuse wird man das Mainboard nicht mehr eingebaut bekommen. Was das SP2C621D32GM-2T zu... [mehr]


  • Deep mini-ITX mit Standard-DIMMs: ASRock Rack E3C256D4ID-2T im Test

    Mit dem E3C256D4ID-2T setzen wir heute die Reihe der Tests einiger Server-Mainboards von ASRock Rack fort. Nun bereits zum dritten Mal schauen wir uns dabei eine Platine für den Sockel LGA1200 an. Intels Plattform bietet sich für vielerlei Anwendungsbereiche in diesem Segment an: seien es Netzwerk-Server inklusive Firewall, Network Attached Storage oder vieles mehr. Was das E3C256D4ID-2T in dieser Hinsicht auszeichnet... [mehr]


  • Mini-ITX und SO-DIMM für Xeon E-2300: ASRock Rack E3C256D4I-2T im Test

    Nach einem zumindest teilweise für den Desktop orientierten E3C256D4U-2L2T von ASRock Rack schauen wir uns heute den kleinen Bruder an. Das E3C256D4I-2T soll den Funktionsumfang der Xeon E-2300-Serie mit einem Remote Management, PCIe 4.0, zweimal 10GbE und möglichst vielen SATA-Anschlüssen auf Mini-ITX vereinen. Wie sich das ASRock Rack E3C256D4I-2T in diesem doch speziellen Bereich schlägt, schauen wir uns auf den... [mehr]


  • ASRock Rack E3C256D4U-2L2T für Xeon E-2300 im Test

    Nachdem wir uns zwei Mainboards für den großen LGA4189 und die dazugehörigen Ice-Lake-Prozessoren angeschaut haben, folgt heute mit dem ASRock Rack E3C256D4U-2L2T ein erstes Board für die kleine Xeon-Serie. Diese sieht Intel vor allem im Bereich der kleinen Firmenserver und Workstations. Die abgespeckte CPU-Konfiguration soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir hier noch immer ausreichend Massenspeicher-Optionen und zweimal 10GbE... [mehr]


  • Micro-ATX und Ice Lake-SP: ASRock Rack SPC621D8U-2T im Test

    Mit der aktuellen Xeon-Generation auf Basis von Ice Lake-SP will Intel auch wieder aus technologischer Sicht mit AMD aufschließen. Mehr Kerne, eine Fertigung in 10 nm, PCI-Express 4.0 und vieles mehr sollen die Plattform wieder zur alten Stärke führen. Zur Plattform gehört aber mehr als nur der Prozessor. Für bestimmte Anwendungsbereiche gibt es meist auch das entsprechende Mainboard und hier bietet ASRock Rack eine große Auswahl. Mit dem... [mehr]


  • ASRock Rack M.2-Adapter: Aus PCIe 4.0 x16 wird 4x PCIe 4.0 x4

    ASRock Rack hat ein weiteres Stück interessanter Hardware bzw. Zubehör vorgestellt. Auf die M.2-GPU M2_VGA folgt nun eine PCI-Express-Erweiterungskarte, die über 16 PCI-Express-4.0-Lanes angebunden ist, und diese 16 Lanes auf vier M.2-Steckplätze mit jeweils vier Lanes aufteilt. Eine solche Erweiterungskarte ist allerdings auch nicht wirklich neu. ASUS bietet diese als Hyper M.2 X16 Gen 4 Card an, aber auch ASRock selbst hat eine Hyper... [mehr]


  • ASRock Rack M2_VGA: Grafikkarte im SSD-Steckplatz

    Als außergewöhnlich darf eine M2_VGA von ASRock Rack bezeichnet werden, die in einen M.2-Steckplatz gesteckt wird. Gedacht ist das M.2-Modul natürlich für den Einsatz in Servern, die nicht zwangsläufig über eine integrierte GPU-Lösung verfügen. Über das Produkt gestolpert sind die Kollegen von Golem. Ein M.2-Steckplatz bietet einfach nur bis zu vier PCI-Express-Lanes, an die im Falle einer SSD ein Controller angeschlossen wird. Bei einem... [mehr]


  • Im proprietären Deep Mini-ITX: ASRock Rack stellt kompaktes ROME4ID-2T vor

    Bisher hat es kein Mainboard-Hersteller versucht, AMDs großen SP3-Sockel mit seinen 4.094 Kontakten auf einem Mini-ITX-Mainboard unterzubringen, was eben aufgrund der großen Abmessungen des CPU-Sockels kein leichtes Unterfangen darstellt. Mittels eines proprietären Mainboard-Formats mit der Bezeichnung "Deep Mini-ITX" hat ASRock Rack nun mit dem ROME4ID-2T genau diesen Schritt gewagt und bietet damit das bisher kompakteste Mainboard für AMDs... [mehr]


  • ASRock Rack TRX40D8-2N2T im Test - Darf es etwas mehr sein?

    Für den nächsten Mainboard-Test stellen wir uns die Frage: Darf es etwas mehr sein?. Haben wir uns im letzten Test das ASRock Rack X570D4U-2L2T (Hardwareluxx-Test) näher angeschaut, werfen wir unsere Blicke nun auf das TRX40D8-2N2T. Anhand der Modellbezeichnung werden die Kenner unter den Lesern bereits erahnen, um welche Plattform es sich handelt. Generell eignet sich die Platine vor allem für die Anwender, denen aktuell 16 Kerne in ihrem... [mehr]


  • ASRock Rack X570D4U-2L2T im Test - Für den Home-Server-Bereich

    Heute steht ein weiteres Mainboard von ASRock Rack auf unserem Testplan. Dieses Mal schauen wir uns an, wie die eigentlich für den Desktop vorgesehene X570-Plattform bzw. ein Sockel AM4 sich zusammen mit einem X570-Chipsatz im professionellen Segment schlägt. Keine für ein Gaming-Produkt typischen Funktionen stehen hier im Fokus, sondern ein einfaches Management sowie viele Netzwerk- und Speicher-Optionen. Das ASRock Rack X570D4U-2L2T ist... [mehr]


  • Mini-ITX, mini-SAS und Xeon D-1622: ASRock Rack D1622D4I im Test

    Nachdem wir uns zuletzt das E3C246D4I-2T angeschaut haben, folgt heute ein weiteres Mini-ITX Sever-Mainboard von ASRock Rack. Das D1622D4I setzt die Prioritäten ebenfalls auf den Formfaktor und den Homeserver-Einsatz, geht in den Details aber etwas anders an viele der Ausstattungsmerkmale heran. Wo die Unterschiede liegen, schauen wir uns nun an. Das D1622D4I ist wieder ein Mini-ITX-Mainboard – ist also sehr kompakt und kann demnach auch in... [mehr]


  • Das ASRock Rack E3C246D4I-2T im Test

    Mit dem ASRock Rack E3C246D4I-2T schauen wir uns heute einmal kein Standard-Modell für Intel- oder AMD-Prozessoren an. Das E3C246D4I-2T zeichnet sich nicht durch besonders viele PCI-Express-Steckplätze, eine besonders starke Spannungsversorgung oder eine RGB-Beleuchtung aus, sondern soll anhand der Anschlüsse und gebotenen Funktionen den Nutzer ansprechen, der sich einen Storage-Server aufbauen möchte. Das E3C246D4I-2T bewegt... [mehr]


  • EPYC mit nur sechs Speicherkanälen: ASRock Rack stellt das ROME6U-2L2T vor

    Einen Prozessor über weniger Speicherkanäle anzusprechen, als dies der eigenen Speichercontroller anzubieten hat, kann je nach Anwendungsbereich durchaus Sinn machen. Zumeist kennen wir jedoch nur die Auswahlmöglichkeit zwischen einem oder zwei DIMM-Steckplätzen pro Speicherkanal. Hier muss der Käufer entscheiden, was ihm wichtiger ist. Im Falle der Desktop-Boards ist ein CPU- oder Speicher-OC häufig der Grund für wenigere... [mehr]


  • Das ASRock Rack ROMED8-2T nutzt fast alle PCIe-4.0-Lanes für Steckplätze

    Erst gestern berichteten wir über das Tyan Tomcat HX S8030, da es auf den ersten Blick eines der wenigen Mainboards im ATX-Format ist, welches die bis zu 128 PCI-Express-4.0-Lanes der aktuellen EPYC-Prozessoren in Form von fünf vollen PCI-Express-4.0-x16-Steckplätzen, zumindest zu zwei Dritteln, ausnutzt. Unser Leser java4ever macht uns jedoch darauf aufmerksam, dass es sogar Mainboards gibt, die noch weit mehr... [mehr]


  • ASRock Rack zeigt Boards für Xeon W-3200-Serie und Ryzen Threadripper

    Kurz vor der Computex, die kommende Woche ihre Pforten öffnet, hat ASRock Rack einen aktualisierten Produktkatalog (PDF) veröffentlicht und dieser enthält einige interessante Neuerungen bei den Workstation- und Serverboards. Unter anderem taucht das etwas kuriose ASRock EPC621D4I in zwei Varianten auf – beide Male im Mini-ITX-Format und mit riesigem LGA3647. Über die Variante EPC621D4I-2M haben wir bereits vor einigen Wochen... [mehr]