Seite 1: ASRock Rack TRX40D8-2N2T im Test - Darf es etwas mehr sein?

mobo asrock rack trx40d8-2n2t logoFür den nächsten Mainboard-Test stellen wir uns die Frage: Darf es etwas mehr sein?. Haben wir uns im letzten Test das ASRock Rack X570D4U-2L2T (Hardwareluxx-Test) näher angeschaut, werfen wir unsere Blicke nun auf das TRX40D8-2N2T. Anhand der Modellbezeichnung werden die Kenner unter den Lesern bereits erahnen, um welche Plattform es sich handelt. Generell eignet sich die Platine vor allem für die Anwender, denen aktuell 16 Kerne in ihrem Home-Server oder ihrer Workstation nicht ausreichen.

In der Modellbezeichnung verrät das "TRX40" auf Anhieb, dass sich die Platine auf AMDs dritte Generation der Ryzen-Threadripper-Prozessoren konzentriert, dessen Basis eben die Zen2-Architektur ist. Als Chipsatz wird dem Ryzen Threadripper 3960X und 3970X (Hardwareluxx-Test) sowie dem Ryzen Threadripper 3990X (Hardwareluxx-Test) der TRX40-PCH zur Seite gestellt, der partiell ein erweiterter X570-Chipsatz ist.

Bei der Ausstattung kommen neben dem großen sTRX4-Sockel auch acht DDR4-DIMM-Speicherbänke, dreimal PCIe 4.0 x16, einmal PCIe 4.0 x8 sowie sechsmal SATA 6GBit/s (davon zweimal als SATA-DOM) und zwei M.2-M-Key-Schnittstellen zum Einsatz. Großgeschrieben wird beim ASRock Rack TRX40D8-2N2T der Netzwerk-Bereich mit jeweils zweimal 2,5-GBit/s-LAN und 10-GBit/s-LAN sowie einem Gigabit-LAN-Port für das IPMI-2.0-Feature. Das Ganze bringt ASRock Rack auf dem ATX-Format unter.

Auch das ASRock Rack TRX40D8-2N2T hat ein grünes PCB erhalten und ebenfalls wurde der CPU-Sockel und die RAM-Steckplätze um 90 Grad gedreht. Generell hinterlässt das Board einen aufgeräumten Eindruck.

Die technischen Eigenschaften

Dies sind die Spezifikationen des ASRock Rack TRX40D8-2N2T:

Die Daten des ASRock Rack TRX40D8-2N2T in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASRock Rack
TRX40D8-2N2T
CPU-Sockel sTRX4 (für Castle Peak)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
2x 8-Pin EPS12V
Phasen/Spulen 19 (15x CPU, 4x RAM)
Preisca. 400 Euro
Webseite ASRock Rack TRX40D8-2N2T
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz AMD TRX40 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (Quad-Channel), max. 4.666 MHz
Speicherausbau max. 256 GB RAM UDIMM, ECC-Support
SLI / CrossFire -
Onboard-Features
PCI-Express 3x PCIe 4.0 x16 (elektrisch mit x16) über CPU
1x PCIe 4.0 x8 (elektrisch mit x8) über CPU
PCI -
Storage 4x SATA 6GBit/s über AMD TRX40 (davon zweimal SATA-DOM)
2x SATA 6GBit/s über ASMedia ASM1061
2x M.2 mit PCIe 4.0 x4 über AMD TRX40 (M-Key)
1x OCulink für U.2 (PCIe 3.0 x4)
USB CPU:
2x USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s, Typ-A/C, 2x extern)
2x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, Typ-A, 2x extern)

Chipsatz:
3x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, Typ-A, 2x über Header, 1x nativ)
2x USB 2.0 (2x über Header)
Grafikschnittstellen 1x VGA (über ASpeed AST2500 (BMC))
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN 2x 10-GBit/s-LAN (RJ45) über Intel X710-AT2
2x 2,5-GBit/s-LAN (RJ45) über 2x Intel I225-LM
1x Gigabit-LAN über Realtek RTL8211E (dedizierter Management-Port)
Audio-Codec
und Anschlüsse
-
FAN- und
WaKü-Header
6x 6-Pin FAN-Header (3- und 4-Pin-Lüfter nutzbar)
LED-Beleuchtung -
Onboard-Komfort Status-LEDs, UID-Button/LED, IPMI 2.0, FAN Fail LED, Debug-LED

 

Das mitgelieferte Zubehör

  • I/O-Blende
  • SATA-Kabel
  • zwei M.2-Schrauben

Das Zubehör entspricht exakt dem vom X570D4U-2L2T mit der I/O-Blende, einem SATA-Kabel und zwei M.2-Schrauben. Demnach fällt die Menge an Beigaben auch in diesem Fall sehr mau aus.