Seite 11: Messungen: Leistungsaufnahme

Leistungsaufnahme

Nur CPU

in W
Weniger ist besser

Die Werte zur Leistungsaufnahme des AMD Ryzen 9 5950X mögen auf den ersten Blick überraschen, liegen sie trotz der zusätzlichen Zen-3-Kerne doch unterhalb der des AMD Ryzen 9 5900X oder gar Ryzen 7 5800X. Der Grund: Alle drei Modelle werden in der selben TDP-Klasse geführt, ein zusätzliches Binning sorgt dafür, dass die höherwertigen Modellvarianten trotz zusätzlicher Rechenkerne mit einer niedrigeren Spannung arbeiten können und so das vermeintliche Plus beim Energiehunger ausgleichen können. 

Zusätzliche Verbesserungen innerhalb der Zen-3-Architektur sorgen außerdem für eine Effizienz-Steigerung, denn im Generationsvergleich schneiden alle Ryzen-5000-Modelle besser ab als ihre jeweiligen Vorgänger. Intel sieht dagegen alt aus: Die Comet-Lake-Modelle mit teils deutlich weniger Kernen sind weitaus energiehungriger.

Leistungsaufnahme

Gesamtsystem

in W
Weniger ist besser

Ein ähnliches Bild zeigt sich in der Betrachtung des Gesamtsystems. Hier liegen die drei Spitzenmodelle der neuen Ryzen-5000-Generation dicht beieinander und genehmigen sich zusammen mit den restlichen Komponenten des Testsystems knapp über 200 W. Der Vorsprung zur alten Generation schmilzt jedoch leicht, der Abstand zu Intel ist weiterhin groß.