Seite 2: Spezifikationen und Zubehör

Sowohl das ROG Strix H370-F Gaming als auch das ROG Strix B360-F Gaming sind von Grund auf solide Mainboards. Zur Ausstattung gehören vier DDR4-DIMM-Speicherbänke, dazu zwei mechanische PCIe-3.0-x16- und vier PCIe-3.0-x1-Steckplätze sowie sechsmal SATA 6GBit/s und zwei M.2-Schnittstellen. Natürlich halten sich auch einige USB-Schnittstellen der drei gegenwärtigen Generationen und auch einmal Gigabit-LAN sowie ein ansprechender Onboard-Sound-Bereich bereit.

Links ist das H370- und rechts ist das B360-Modell abgebildet. Auf den ersten Blick sehen beide Mainboards absolut identisch aus. Allerdings nur auf den ersten Blick. Abgesehen von den unterschiedlichen Chipsätzen gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen beiden Platinen. Doch dazu später mehr. 

Das PCB selbst ist schwarz, ASUS hat jedoch ein paar Schriftzüge, wie "Join the Republic", "Republic of Gamers" und "ROG Strix" aufdrucken lassen. Die insgesamt vier Kühlkörper sind aus Aluminium gefertigt und hinterlassen einen hochwertigen haptischen Eindruck.

Die Spezifikationen

Die folgende Tabelle zeigt die Spezifikationen der beiden ASUS-Strix-Platinen im Überblick:

Die Daten des ASUS ROG Strix H370-F/B360-F Gaming in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
ROG Strix H370-F Gaming
ASUS
ROG Strix B360-F Gaming
Mainboard-Format
ATX
CPU-Sockel LGA1151 (nur für Coffee Lake-S, Skylake-S und Kaby Lake-S sind nicht kompatibel, siehe auch: verändertes Sockel-Pinout)
Stromanschlüsse
1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen/Spulen
10 Stück
(9x CPU, 1x RAM)
Preis
ab 155 Euro
ab 130 Euro
Webseite
ASUS
ASUS
 
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz
Intel H370 Express Chipsatz
Intel B360 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ
4x DDR4 (Dual-Channel), bis effektiv 2.666 MHz
Speicherausbau
max. 64 GB (mit 16-GB-UDIMMs)
SLI / CrossFire
CrossfireX (2-Way)
 
Onboard-Features
PCI-Express

1x PCIe 3.0 x16 (x16) über CPU
1x PCIe 3.0 x16 (x4) über H370
4x PCIe 3.0 x1

1x PCIe 3.0 x16 (x16) über CPU
1x PCIe 3.0 x16 (x4, shared)
4x PCIe 3.0 x1 (shared)

SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen

6x SATA 6GBit/s über Intel H370
1x M.2 M-Key (PCIe 3.0 x4)
1x M.2 M-Key (PCIe 3.0 x2, shared)

6x SATA 6GBit/s über Intel B360
1x M.2 M-Key (PCIe 3.0 x4)
1x M.2 M-Key (PCIe 3.0 x2, shared)

USB

3x USB 3.1 Gen2 (Intel H370)
4x USB 3.1 Gen1 (Intel H370)
6x USB 2.0

3x USB 3.1 Gen2 (Intel B360)
2x USB 3.1 Gen1 (Intel B360)
6x USB 2.0

Grafikschnittstellen
1x DisplayPort 1.2
1x HDMI 1.4
1x DVI-D
WLAN / Bluetooth
-
Thunderbolt
-
LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel ROG-SupremeFX (Realtek ALC1220)
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung
RGB-LEDs
1x RGB-Header
FAN-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin CPU-OPT-Header
2x 4-Pin Chassis-FAN-Header
1x 4-Pin AIO_Pump-Header
1x 4-Pin M.2-FAN-Header
1x 5-Pin-EXT-FAN-Header
Herstellergarantie
3 Jahre (nur über Händler)

Das mitglieferte Zubehör

Folgendes befand sich neben dem Mainboard im Karton:

  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • vier SATA-Kabel
  • zwei M.2-Gewinde und Schrauben
  • RGB-Verlängerungskabel
  • sieben Kabelbinder
  • ROG-Sticker
  • ROG-Türhängeschild

Bei beiden Modellen fällt das Zubehör absolut identisch aus. In den Kartons lagen das entsprechende Mainboard-Handbuch, der Support-Datenträger, dazu vier SATA-Kabel, zwei M.2-Gewinde inklusive Schrauben zur Fixierung, ein RGB-Verlängerungskabel und sieben Kabelbinder. Mit dabei sind auch eine Ladung ROG-Sticker und ein ROG-Türhängeschild.