Seite 6: ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti - Impressionen (1)

ZOTAC versorgte uns für unseren Test mit gleich zwei unterschiedlichen Modellen. Sowohl die ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti wie auch die ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti sind die kürzesten Vertreter des Testfeldes, jedoch auf dem Papier auch die langsamsten. In der Praxis dürften sich die Abstände jedoch ziemlich minimieren, schließlich hängt die tatsächlich erreichte Taktrate häufig vom Kühlsystem ab und hier setzt ZOTAC auf ein leistungsstarkes Dual-Fan-Gespann. Wer ab Werk höhere Geschwindigkeiten haben will, greift zu den AMP-Versionen, die wir teilweise schon im Test hatten.

Die ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti
Länge des PCBs172 mm
Länge mit Kühler172 mm
Slothöhe2 Slots
zusätzliche Stromanschlüsse1x 8-Pin
Lüfterdurchmesser1x 65 mm
1x 75 mm
Display-Anschlüsse

1x HDMI 2.0b
3x Displayport 1.4

Lüfter aus im IdleNein

Mit einer Länge von 172 mm ist das PCB der ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti in etwa so kurz wie das der beiden anderen Vertreter von EVGA und MSI. ZOTAC verzichtet jedoch auf eine künstliche Verlängerung, womit der 3D-Beschleuniger sehr kompakt bleibt. Trotzdem gibt es zwei Axiallüfter mit einem Durchmesser von 65 und 75 mm, die im Leerlauf allerdings nicht stillstehen. 

Gegenüberstellung von Temperatur und Takt
SpielTemperaturTakt
Kingdom Come Deliverance72 °C1.890 MHz
Shadow of the Tomb Raider70 °C1.830 MHz
Call of Duty: WWII71 °C1.845 MHz
Assassins Creed: Origins71 °C1.860 MHz
Star Wars: Battlefront II71 °C1.860 MHz
Wolfenstein 2: The new Collosus71 °C1.860 MHz
Destiny 272 °C1.845 MHz
Far Cry 572 °C1.830 MHz
Final Fantasy XV71 °C1.830 MHz

Mit einem Basis- und Boost-Takt von 1.500 respektive mindestens 1.785 MHz ist die ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti auf dem Papier etwas langsamer als das Modell von EVGA. Das ist auch in der Praxis so, denn während die EVGA-Karte meist 1.950 MHz erreicht, sind es bei der ZOTAC-Karte nur 1.830 bis 1.890 MHz, wobei der Takt stark vom jeweiligen Spiel und Benchmark abhängt. ZOTAC übertrifft jedoch ebenfalls die Mindestvorgaben deutlich. Keine Probleme gibt es bei den Temperaturen, die zwischen 70 und 72 °C liegen.

ZOTAC setzt fast durchgehend auf eine schwarze Farbgebung, wobei einige Ecken und Kanten das Design sportlicher wirken lassen. Hinzu kommen die weißen Gaming-Aufkleber auf den beiden Lüftern.

Auf eine rückseitige Backplate hat auch ZOTAC verzichtet, was bei einer TDP von 130 W und bei den kurzen Abmessungen der Grafikkarte durchaus zu verschmerzen ist.

Mit einer Bauhöhe von zwei Slots und einer Gesamtlänge von 172 mm ist die GeForce GTX 1660 Ti von ZOTAC äußerst kompakt. Auch ihr spendiert ZOTAC einen zusätzlichen PCI-Express-Stromstecker mit acht Pins. Die TDP ist jedoch nur auf 130 W festgesetzt, was die niedrigeren Taktraten im Vergleich zum EVGA-Modell erklärt.

Auf der Dual-Slot-Blende schließt sich ZOTAC der Mehrheit an und stellt über sie dreimal DisplayPort 1.4 und einmal HDMI 2.0b bereit. Auch hier ist die obere Hälfte des Slotblechs von zahlreichen Lüftungsschlitzen durchzogen.

Preise und Verfügbarkeit
ZOTAC GAMING GeForce GTX 1660 Ti, 6144 MB GDDR6
Nicht verfügbar 299,00 Euro Nicht verfügbar
Zum Shop >>