LGA1700
  • Bartlett Lake-S: Wohl kein Desktop-Refresh, 12 P-Kerne für den Netzwerk-Einsatz

    Vor einigen Tagen tauchten die ersten Gerüchte auf, nach denen Intel einen weitere Refresh-Generation für seinen Sockel LGA1700 plane. Bartlett Lake-S wäre damit die vierte Generation (nach Alder Lake, Raptor Lake, Raptor Lake-Refresh) für die LGA1700-Plattform – ein eher seltener Schritt bei Intel, wenn man sich die jüngste Historie anschaut. Nun gibt es aus asiatischer Quelle weitere Erkenntnisse, denn für den Desktop ist für dieses Jahr... [mehr]


  • Wenig spektakulär und kein Kaufgrund: Intels 14. Core-Generation im Markt

    Zur CES stellte Intel seine "Brot und Butter"-Prozessoren der 14. Core-Generation mit einer TDP von 35 und 65 W vor. Sie ergänzen die K- und KF-Modelle, die schon einige Monate am Markt sind. Der Raptor Lake-Refresh setzt den Trend fort und so tut sich in der 14. Core-Generation im Vergleich zur 13. Core-Generation wenig bis nichts. Hier und da gibt es ein wenig mehr Takt. Inzwischen sind die Prozessoren im Handel abgekommen und pendeln... [mehr]


  • Raptor Lake-Refresh in sparsam: Intels Brot-und-Butter-CPUs werden aktualisiert

    Nachdem die K- und KF-Modelle der 14. Core-Generation als Raptor-Lake-Refresh nun schon einige Monate auf dem Markt sind, aktualisiert Intel seine "Brot und Butter"-, bzw. OEM- und Office-Modelle. Für die meisten Modelle bedeutet der Refresh, dass es im Vergleich zum direkten Vorgänger ein kleines Taktplus gibt, hier und da aber entdeckt man ein Plus bei den Kernen.  Ansonsten bleibt alles beim Alten – wie bereits bei den HX-Modellen für... [mehr]


  • Weitere Bestätigung: LGA1700-Kühler kompatibel zum LGA1851

    Bereits Noctua führt bzw. führte eine Kompatibilität seiner LGA1700-Kühler zum kommenden Sockel LGA1851 auf und dies wird nun auch durch Azza, einem hierzulande eher unbekannten Kühlerhersteller, bestätigt. In den Anleitungen (PDF) zu den neuen All-in-One-Kühlern Cube 240 und Cube 360 wird explizit auf die Möglichkeit hingewiesen, dass dieser Kühler auch auf dem LGA1851 installiert werden kann. Geleakte, von Intel für seine Partner vorgesehene... [mehr]


  • 10 °C kühler: Geköpfte Raptor-Lake-Refresh-CPUs zeigen gute Ergebnisse

    Es ist der übliche Extremsport für PC-Hardware: Kaum ist neue Hardware auf dem Markt, wird ausgelotet, wie man diese an ihr Limit bringen kann. Nun wurden die ersten Prozessoren, dabei meist der Core i9-14900K geköpft, um zu schauen, ob sich durch eine entsprechende Modifikation die Temperaturen noch einmal verbessern lassen. Um den Wärmeübergang zwischen Chip und Heatspreader möglichst ideal zu gestalten, setzt Intel seit einigen Generationen... [mehr]


  • Raptor Lake-Refresh: Markstart für Mitte Oktober angesetzt

    Auch wenn es sämtliche Spatzen von den Dächern pfeifen und die Mainboard-Hersteller schon von "Next-Gen"-Unterstützung sprechen, so hat Intel sich noch nicht zu einer kommenden Core-Generation alias Raptor Lake-Refresh geäußert. Große Änderungen auf Seiten der Mikroarchitektur wird es ohnehin nicht geben und so wird sich alles auf kleine Optimierungen beim Takt sowie in der Produkt-Platzierung durch eine Änderung in der P/E-Kern-Anzahl... [mehr]


  • ASUS ProArt B760-Creator D4 im Test: Günstiges Board für Content-Creator?

    Die ProArt-Mainboard-Serie wurde von ASUS vornehmlich für Content Creator ins Leben gerufen, basierte hauptsächlich auf den größeren Chipsätzen und brachte eine umfangreiche Ausstattung mit. Darunter war im Regelfall auch der Thunderbolt-4-Standard mit von der Partie. Doch angefangen mit dem ProArt B660-Creator D4 platzierte ASUS diese Serie nun vermehrt auch in niedrigeren Preisbereichen und setzt das Prozedere auch mit Intels... [mehr]


  • 2x 24 GB: G.Skill stellt neues Kit mit 8.000 MT/s vor

    Nachdem Corsair in dieser und der vergangenen Woche die ersten Kits mit DDR5-Modulen mit einer Kapazität von jeweils 24 oder 48 GB vorgestellt hat und dabei bis zu 7.000 MT/s erreicht, stellt G.Skill ebenfalls ein neues Kit aus der Trident-Z5-RGB-Serie vor. Dieses besteht aus zwei Modulen mit jeweils 24 GB und bietet 8.000 MT/s bei Timings von CL38-48-48-127. G.Skill testet den Speicher mit einem Core i9-13900K auf einem ASUS ROG... [mehr]


  • Core i5-13500 und Core i3-13100F im Test: Einmal "Hui" und einmal "Naja"

    Ohne Frage schnell, aber am Ende doch etwas ernüchternd, das war das Fazit zum Core i5-13400F (Test). Mit den 65-W-Modellen der Ryzen-7000-Serie bekommt Intels Mittelklasse aber auch kräftige Konkurrenz geboten. Doch wie schlagen sich die weiteren Modelle? Diese Fragen wollen wir in anhand des Core i3-13100F und Core i5-13500 klären. Wer sich über die K-Modelle genauer informieren möchte, dem legen wir den Test des Core i9-13900K und Core... [mehr]


  • EK-Quantum Velocity² Direct Die: Limitierter Wasserkühler vorgestellt

    Mit dem offiziellen Start des Core i9-13900KS hat EKWB den EK-Quantum Velocity² Direct Die D-RGB – 1700 Limited Edition vorgestellt. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um eine Limited Edition, die auf 100 Stück limitiert ist. Neben der Limitierung gibt es noch eine weitere Besonderheit: EKWB hat den Kühler hinsichtlich der Höhe so konzipiert, dass dieser eine Direkt-Die-Kühlung ermöglicht. Der Heatspreader des Prozessors wird also... [mehr]


  • Ab heute mit 6 GHz im Handel: Intel stellt den Core i9-13900KS offiziell vor

    Es dürfte nur noch wenige überraschen: Intel stellt den Core i9-13900KS offiziell vor. Dieser bietet einen maximalen Turbo-Takt von 6 GHz auf zwei seiner Performance-Kerne. Beim Core i9-13900KS handelt es sich um einen selektierten Core i9-13900K (Test). Beide Modelle bieten acht Performance- und 16 Efficiency-Kerne. Erreicht werden die 6 GHz laut Intel "out of the Box". Aber natürlich gibt es hier wie bei Intels aktuellen höchsten... [mehr]


  • Weitere Raptor-Lake-Modelle: 65 W TDP und doppelt so viele E-Kerne

    Wie bereits seit Wochen zu erwarten war, hat Intel nun die weiteren Modelle der 13. Core-Generation ohne K-Zusatz vorgestellt. Damit ergänzt man die bisherige Produktpalette und übergibt Raptor Lake in den 65-W-Bereich, der bislang nur von Alder-Lake abgedeckt wurde. Wer sich über die K-Modelle genauer informieren möchte, dem legen wir den Test des Core i9-13900K und Core i5-13600K sowie den nachgereichten Test des Core i7-13700K nahe. Für... [mehr]


  • Intel machte Rückzieher: Raptor Lake muss noch ohne DLVR auskommen

    Bevor die aktuellen Raptor-Lake-Prozessoren von Intel offiziell an den Start gingen, kursierten zahlreiche Gerüchte. Darunter waren auch interne Marketing-Folien, welche die neuen Funktionen auswiesen. Darunter war auch DLVR, was für Digital Linear Voltage Regulator steht. An der Technik dahinter arbeitet Intel schon seit einigen Jahren – verweise dazu tauchen bereits seit mindestens zwei Jahren immer wieder auf. Im Rahmen des Starts... [mehr]


  • ASUS Pro WS W680-ACE IPMI: Raptor Lake goes W680 mit WS-Ansatz

    Mit dem Pro WS W680-ACE IPMI hat ASUS nun ein Mainboard vorgestellt, welches sich mit W680-Chipsatz auf Basis des LGA1700 an den professionellen Anwender dieser Plattform richtet. Darauf gestoßen sind wir durch einen Hinweis von @momomo_us. Unterstützt werden die Prozessoren der 12. und 13. Core-Generation alias Alder Lake und Raptor Lake. Mit 30,5 x 24,4 cm kommt das Board im ATX-Format daher. Auf vier DIMM-Slots werden bis zu 128... [mehr]


  • Für unsere DDR5-7000+ Tests: Das ASUS ROG Maximus Z790 Apex vorgestellt

    Die Raptor-Lake-Prozessoren zeichnen sich nicht nur durch eine deutliche Leistungssteigerung durch die schnellen Performance-Kerne und eine Verdopplung der Efficiency-Kerne aus, sondern bieten auch einen integrierten Speichercontroller, der DDR5-Speicher mit 7.000+ MT/s ansprechen kann. Entsprechend haben die ersten Hersteller bereits Kits vorgestellt, die bis DDR5-8000 ausgelegt sind. Per XMP 3.0 soll es recht einfach möglich sein diese... [mehr]


  • LGA1700: Neue Mini-PC-Barebones von Shuttle

    Der taiwanische Hersteller Shuttle hat jetzt neue Mini-PC-Barebones aus der "XPC slim"-Kategorie der Öffentlichkeit präsentiert. Besagte Barebones verfügen über ein eigens für dieses Format entwickeltes Shuttle-Mainboard mit dem CPU-Sockel LGA1700 und unterstützen Intel-CPUs der 12. Generation. Die zwei vorhandenen SO-DIMM-Steckplätze können mit bis zu 64 GB Arbeitsspeicher bestückt werden. Außerdem sind ein M.2-2280- und ein... [mehr]


  • Die Dinos sind da: Die Raptor-Lake-Prozessoren sind eingetroffen

    Es sind sehr stressige Tage, aber auch extrem interessante, denn in den vergangenen Tagen gab es bereits einige wichtige Tests und dieses Pensum wird sich in der Form fortsetzen. Heute haben uns die ersten beiden Samples der kommenden Core-Generation von Intel erreicht. Raptor Lake soll den kürzlich gestarteten Ryzen-7000-Prozessoren Beine machen. Angekündigt hat Intel die Prozessoren bereits. Daher verweisen wir an dieser Stelle nur auf... [mehr]


  • 379,99 Euro: NZXT stellt das N7 Z790 vor

    Mit der offiziellen Intel Raptor-Lake-Vorstellung kommen jetzt auch die Mainboardhersteller aus der Deckung und präsentieren ihre Mainboards mit Z790-Chipsatz. NZXT kann mit dem N7 Z790 ein Modell anbieten, das sich gerade optisch sehr eigenständig präsentiert und das zudem in zwei Farbvarianten angeboten wird.  Optisch ähnelt das N7 Z790 sehr dem direkten Vorgänger N7 Z690, der in Kooperation mit ASRock gefertigt wurde. Auch... [mehr]


  • ASUS stellt seine Z790-Produktpalette vor

    ASUS hat seine Mainboards mit Z790-Chipsatz vorgestellt, die auf die neuen Raptor-Lake-Prozessoren hin optimiert wurden, die Intel vor wenigen Minuten der Öffentlichkeit präsentierte. Auf die einzelnen Details und Ausstattungsmerkmale konnten wir in Vorbereitung dieser News nicht zurückgreifen. Inzwischen aber sollte die Landing-Page online sein, die weitere Informationen bereithält. Dennoch aber wollen wir einige Highlights herausstreichen,... [mehr]


  • Team Group T-Force Delta RGB: DDR5-7200 CL34 für Intels Raptor

    Mit den neuen und ab heute verfügbaren Ryzen-7000-Prozessoren bekommt DDR5-Speicher eine weitere Plattform spendiert. Heißer Kandidat die Nutzung extrem schneller DDR5-Kits ist aber Raptor Lake. Nun hat Team Group ein neues und das vorläufig schnellste DDR5-Kit vorgestellt. Die T-Force Delta RGB kommen als DDR5-7200 auf 7.200 MT/s und bieten Timings von CL34. Die Auslegung auf Intels Plattform wird dahingehend deutlich, dass... [mehr]


  • Noch nicht, aber später: EXPO-Speicherprofile auch bei Intel-Prozessoren

    In Vorbereitung auf den baldigen Start der Ryzen-7000-Prozessoren und die AM5-Plattform haben zahlreiche Speicherhersteller DDR5-Speicher mit den neuen EXPO-Profilen vorgestellt. EXPO steht für Extended Profile for Overclocking und stellt wie XMP (3.0) für die Speicherhersteller eine Möglichkeit dar, Profile zu hinterlegen, die dann im BIOS abgerufen werden können. AMD hat sich selbst verpflichtet, den Standard lizenz- und... [mehr]


  • Bis 5,8 GHz: 14 verschiedene Raptor Lake-S SKUs sind durchgesickert

    Nicht nur von AMD wird es in diesem Herbst neue Prozessoren geben, sondern auch von Intel. Die Raptor-Lake-S-CPUs bilden die Grundlage für die inzwischen 13. Core-Generation und nehmen weiterhin auf dem Sockel LGA1700 Platz. Die Kollegen von wccftech.com haben nun detaillierte, technische Eigenschaften zu insgesamt 14 Modellen veröffentlicht. Laut den aktuellen Gerüchten wird Intel die neuen Raptoren am 27. September offiziell vorstellen... [mehr].


  • Mehr Single-Core-Leistung: Intels Core i7-13700K laut Benchmark schneller als der i9-12900K

    Nach dem erst vor ein paar Tagen die Cinebench-R23-Ergebnisse zum Core i5-13600K aufgetaucht sind, folgen heute hingegen Geekbench-Werte, die mit dem Core i7-13700K getätigt worden sind. Intels Raptor-Lake-CPU bringt jeweils acht Performance- und Effizienz Kerne mit, kommt auf 24 Threads und ist mit bestehenden LGA1700-Mainboards kompatibel. Entsprechende BIOS-Updates sind bereits verfügbar. Ausgeführt wurde der Geekbench-Durchlauf... [mehr]


  • EK Water Blocks plant Direct-Die-Kits für Alder Lake

    In Zusammenarbeit mit EK Water Blocks haben die Kollegen von KitGuru ein Projekt gestartet, welches eine Direct-Die-Kühlung eines Core i9-12900K zum Ziel hat. Aus dem DIY-Projekt entwickelte sich aber offenbar größeres Interesse, sodass EKWB sich nun dazu entschieden hat, an entsprechenden Lösungen zu arbeiten. In einem zweiten Teil einer Video-Reihe wurden einige der ersten Prototypen gezeigt. Um eine Direct-Die-Kühlung umzusetzen,... [mehr]


  • Core i5-13600K: Der Raptor geht auf Mittelklasse-Jagd

    Das Erscheinen immer neuer BIOS-Versionen der Hersteller, welche eine Kompatibilität zu den kommenden Raptor-Lake-Prozessoren von Intel herstellen, sorgt vermehrt dafür, dass wir nun Benchmark-Ergebnisse der fast finalen Hardware sehen. Häufig muss man jedoch die Ergebnisse genau lesen und vor allem darauf achten, ob hier nicht eventuell doch noch Vorserien-Hardware- und -Software das Bild eintrüben. Nach einem Core i9-13900 und Core... [mehr]


  • Auch ASUS mit Z690 bereit für Raptor Lake (Update)

    Nachdem ASRock bereits die Kompatibilität zu den "next Generation Intel Processors" bekanntgegeben hat, folgt nun auch ASUS. Per Support-Seite wird verkündet, dass alle Modelle mit Z690-Chipsatz per BIOS-Update für die nächste Welle an Intel-Prozessoren bereit gemacht werden. Dies sind die folgenden Modelle: ROG MAXIMUS Z690 EXTREME GLACIAL: 1601 ROG MAXIMUS Z690 EXTREME: 1601 ROG MAXIMUS Z690 FORMULA: 1601 ROG MAXIMUS... [mehr]


  • Auch MSI macht sich bereit für Raptor Lake

    Nachdem ASRock bereits vorletzte Woche ein BIOS-Update für die bestehenden Z690-Mainboards angekündigt hat und ASUS dem Beispiel letzte Woche gefolgt ist, springt nun auch MSI auf den Zug auf und hat zumindest für das MEG Z690 Unify (Test) die BIOS-Version 7D28v17 veröffentlicht. Neben einer verbesserte Speicher-Kompatibilität ("Fine-tuned memory compatibility") nennt MSI hier als weitere Änderung die Unterstützung der kommenden... [mehr]


  • Raptor Lake: Unterstützung für DDR4-3200 und DDR5-5600

    Im Rahmen eines internen Workshops hat Intel seine chinesischen Partner über Raptor Lake als Nachfolger von Alder Lake informiert. Auf der chinesischen Social-Media-Plattform Baidu sind entsprechende Fotos der Präsentationen aufgetaucht. Auch wenn Intel noch nicht viele Details zu Raptor Lake veröffentlicht hat, so kennen wir dennoch bereits einige Details. So wird Raptor Lake weiterhin die LGA1700-Plattform nutzen. Dementsprechend war es auch... [mehr]


  • ASRock veröffentlicht BIOS für seine LGA1700-Boards mit Raptor-Lake-Unterstützung

    ASRock hat für seine Mainboards der 600-Serie (Z690-, B660- und H610-Chipsatz) neue BIOS-Versionen veröffentlicht, die offenbar allesamt schon die kommenden Raptor-Lake-Prozessoren von Intel unterstützen. ASRock beschreibt die Änderungen schlicht und ergreifend als "Support next Generation Intel Processors" und nennt den Namen Raptor Lake nicht explizit. Raptor Lake wird ebenfalls auf den Sockel LGA1700-Mainboards laufen und neben einem... [mehr]


  • Raptor Lake: Core i9-13900 bei 65 W gegen Core i9-12900K

    Erst gestern haben wir über einen vermeintlichen ETVB für Raptor Lake berichtet, da kommen aus Asien (EXPreview) einige Leistungsdaten zu einem Core i9-13900 (vermutlich), der genau wie die Top-Modelle von Alder Lake mit acht Performance-Kernen, aber mit 16 der verdoppelten Anzahl an Effizienz-Kernen ausgestattet ist. Zudem soll dieses Raptor-Lake-Modell über eine TDP von 65 W verfügen. Der CPU-Z-Screenshot offenbart die... [mehr]


  • Enhanced oder Efficient TVB: Neue Boost-Funktion für Raptor Lake

    Intel hat ein Update für das Extreme Tuning Utility veröffentlicht. Die Version 7.8.0 nennt dabei unter dem Punkt "Future Platform(s) Support" neue Funktionen, die von Alder Lake in der Form noch nicht bekannt sind, wenngleich wir schon davon gehört haben: Added per-core OC TVB supportAdded package OC TVB supportAdded Efficient TVB support TVB steht für Thermal Velocity Boost und wurde auf dem Desktop erstmals mit Comet Lake... [mehr]


  • Luft, AiO und Wasser: Was bringt ein CPU-Frame bei Alder Lake?

    Der ungleichmäßige Anpressdruck des Kühlers auf den Heatspreader der Alder-Lake-Prozessoren ist ein heiß diskutiertes Thema. Zwar sollen sich die Werte noch alle innerhalb der von Intel vorgegebenen Toleranzen bewegen, Enthusiasten aber sind auf jedes Grad Celsius aus und hier kommt es auf jedes Detail an. Wir haben uns den Thermal Grizzly CPU Contact Frame zusammen mit zwei Wasserkühlern ausprobiert und vergleichen die Temperaturwerte mit... [mehr]


  • SiSoftware analysiert erste Leistungsdaten zum Raptor Lake Core i9-13900

    Eine inzwischen wieder verschwundene Leistungsanalyse von SiSoftware gibt einen ersten interessanten Einblick in das, was Raptor Lake in der zweiten Jahreshälfte zu bieten haben könnte. Basis der Analyse sind die eigenen synthetischen Benchmarks von SiSoftware. Verwendet wurde ein Core i9-13900, also noch nicht das Spitzenmodell der K-Serie und es handelte sich auch nur um ein Engineering Sample. Letztgenannter Punkt erklärt auch, warum... [mehr]


  • Exot mit solider Ausstattung: Das NZXT N7 Z690 im Test

    NZXT gehört im Mainboard-Segment weiterhin zu den Exoten, bringt jedoch zu nahezu jeder neuen Plattform auch mindestens ein neues Mainboard heraus. Somit auch für Intels Alder-Lake-S-Prozessoren in Form des N5 Z690 und N7 Z690. Von NZXT haben wir das N7 Z690 in der Farbe Schwarz für eine Gegenüberstellung der anderen LGA1700-Mainboards zum Test bekommen. Bei den NZXT-Mainboards ist von dem PCB selbst nur wenig zu sehen, denn der Hersteller... [mehr]


  • Das helle CARBON: MSI MPG Z690 FORCE WIFI im Kurztest

    Nach dem Kurztest ist vor dem Kurztest, zumindest in diesem Fall. Von MSI haben wir bereits zahlreiche Z690-Mainboards unter die Lupe genommen, von der Einstiegs- über die Mittelklasse, bis hin zur Enthusiasten-Riege. MSIs MPG Z690 FORCE WIFI kann als Gegenspieler zum ASUS ROG Strix Z690-A Gaming WiFi bezeichnet werden und liefert ebenfalls zahlreiche Features. An der Featurepalette des MSI MPG Z690 FORCE WIFI ist erkennbar, dass die... [mehr]


  • Gigabyte ruft das Z690I Aorus Ultra zurück

    Bereits vor drei Tagen hat Gigabyte einen Rückruf des Z690I Aorus Ultra DDR4 und Z690I Aorus Ultra DDR5 angekündigt. Der Grund ist offenbar ein Fehler im PCI-Express-Routing der dazu führt, dass das System instabil wird bzw. einen WHEA-PCIe-Fehler ausgibt. Das Problem tritt allerdings nur bei PCIe-4.0-Grafikkarten auf. Wenn der PCIe-Modus im BIOS auf 3.0 umgestellt wird, tritt das Problem nicht mehr auf. Je nach Land behandelt... [mehr]


  • Stabiles Alder-Lake-Package: Der Thermal Grizzly CPU Contact Frame (Update)

    Bereits mehrfach hatten wir über das potentielle Verziehen des Packages bzw. Heatspreaders der Alder-Lake-Prozessoren berichtet. Intel verneint bisher, dass es sich dabei um ein grundsätzliches Problem handelt. Neben einigen Workarounds mittels Unterlegscheiben und selbstgedruckten Rahmen haben auch die ersten Dritthersteller hier einen Markt erkannt. So präsentierte Thermalright den LGA1700-BCF (Bending Corrector... [mehr]


  • Solider LGA1700-Unterbau mit langem Startatem: Das Gigabyte Z690 AORUS Ultra im Test

    Als allererstes LGA1700-Mainboard hatten wir zum Alder-Lake-S-Launch Gigabytes Z690 AORUS Master im Test (Hardwareluxx-Test), das in vielen Punkten überzeugend war. Direkt unterhalb des Master-Modells angesiedelt, ist das Z690 AORUS Ultra aus der oberen Mittelklasse, das wir von Gigabyte für einen Testbericht erhalten haben. Kann auch das Z690 AORUS Ultra überzeugen? Im Vergleich zum Z690 AORUS Master hat Gigabyte beim Z690 AORUS Ultra die... [mehr]


  • Aluminium-Rahmen soll Verbiegen der Alder-Lake-Prozessoren verhindern

    Bereits kurz nach Erscheinen der Alder-Lake-, bzw. LGA1700-Plattform kamen die ersten Berichte über einen ungleichen Anpressdruck, sich verbiegende Sockel und somit hohe Temperaturunterschiede auf. Die Lösung des Problems ist häufig eine verstärkte Backplate oder das einseitige Unterlegen der Sockelbefestigung. Intel verneint bisher, dass es sich dabei um ein grundsätzliches Problem handelt. Weil auch wir bereits so unsere Probleme damit... [mehr]


  • Verbiegen des LGA1700: Intel dementiert daraus resultierende Probleme

    Bereits kurz nach Erscheinen der Alder-Lake-, bzw. LGA1700-Plattform kamen die ersten Berichte über einen ungleichen Anpressdruck, sich verbiegende Sockel und somit hohe Temperaturunterschiede auf. Die Lösung des Problems ist häufig eine verstärkte Backplate oder das einseitige Unterlegen der Sockelbefestigung. Weil auch wir bereits so unsere Probleme damit hatten (abhängig vom Kühler), haben wir uns für den Test des Core i9-12900KS dazu... [mehr]


  • Intel holt (wieder) die Brechstange raus: Der Core i9-12900KS im Test (Update)

    Heute ist es endlich so weit. Das Spitzenmodell der Alder-Lake-Generation kommt als vorselektierter Core i9-12900KS in den Handel und wir zeigen in einem entsprechenden Test, wo die Stärken, aber auch die Schwächen dieses Modells liegen. Bereits im Herbst des vergangenen Jahres tauchten die ersten Informationen zu einem solchen Spitzenmodell auf, zur CES Anfang Januar wurde es dann erstmals offiziell erwähnt, es sollte aber noch bis Ende März... [mehr]


  • Dediziert für LGA1700: EKWB stellt den EK-Quantum Magnitude 1700 vor

    EK Water Blocks hat einen dedizierten Wasserkühler für den LGA1700, bzw. die Alder-Lake-Prozessoren von Intel vorgestellt. Zwar passen solche auch für den LGA1200, der EK-Quantum Magnitude 1700 soll aufgrund einer spezifischen Durchflussverteilung, Geometrie der Coldplate und des Montagedrucks jedoch auf den aktuellen Sockel hin optimiert worden sein. Herzstück des Kühlers ist laut EKWB der CNC-gefertigte Einsatz aus Messing. Im... [mehr]


  • Intel kündigt den Core i9-12900KS offiziell an

    Nachdem im Grunde bereits alle Informationen zum Core i9-12900KS bekannt waren, hat Intel das Flaggschiff-Modell nun offiziell vorgestellt. Große Überraschungen gibt es mit der offiziellen Ankündigung also nicht mehr. Erst in der vergangenen Woche und über das Wochenende wurde einerseits bekannt, dass Intel für den Core i9-12900KS den TVB (Thermal Velocity Boost) wiederbelebt, um die 5,5 GHz auf zwei Kernen zu erreichen und andererseits... [mehr]


  • Core i9-12900KS: Intel belebt den TVB wieder und Start am 5. April

    Eigentlich steht alles in den Startlöchern: Die Mainboards sind auf den Core i9-12900KS vorbereitet und dies trifft offenbar auch auf den Markt zu, denn Newegg bot die Special Edition des Core i9-12900KS mit höheren Boost-Taktraten bereits im Online-Shop an. Auf dem Online-Shop stammen auch neue Informationen dazu, wie Intel den Prozessor einpreisen wird und wie man zu den Boost-Takte von bis zu 5,5 GHz für zwei favorisierte Kerne und 5,2 auf... [mehr]


  • MSI MAG Z690 TORPEDO im Test: Solider Gaming-Einstieg

    Aus MSIs Arsenal-Gaming-Reihe haben wir bereits das MAG B660M MORTAR WIFI DDR4 (Hardwareluxx-Test) auf den Prüfstand gestellt. Auch das MAG Z690 TORPEDO ist Teil der Modellreihe und erlaubt im Vergleich dazu dank des Z690-PCHs auch die CPU-Übertaktung. Kann die Platine mit teureren Z690-Mainboards mithalten? Mit einem Anschaffungspreis von um die 254 Euro zählt das MSI MAG Z690 TORPEDO zu den günstigeren Z690-Mainboards. Neben der... [mehr]


  • Vor dem Start: Weitere Leistungswerte zum Core i9-12900KS

    Irgendwann in den kommenden Wochen wird Intel den Core i9-12900KS offiziell vorstellen bzw. auf den Markt bringen. Bisher sprechen die Gerüchte von einer Vorstellung Anfang April, inzwischen scheint Intel auch zeitlich den direkten Konter zum Ryzen 7 5800X3D zu suchen, der ab dem 20. April verfügbar sein soll. Doch auch wenn der Core i9-12900KS erst ab April im Handel sein soll, scheinen einige Shops bereits vereinzelt... [mehr]


  • Es muss nicht immer High-End sein: ASUS TUF Gaming B660M-Plus (WiFi) D4 im Test

    Mit der TUF-Gaming-Mainboardserie ermöglicht Hersteller ASUS den Gaming-Einstieg. In der jungen Vergangenheit richteten wir unsere Blicke bereits auf das TUF Gaming Z690-Plus (WiFi) D4 (Hardwareluxx-Test), das vom Anschaffungspreis abgesehen gut abgeschnitten hat. Das TUF Gaming B660M-Plus (WiFi) D4 ist erschwinglicher, ermöglicht keine CPU-Übertaktung, könnte für viele Um- und Aufrüster aber dennoch ganz interessant sein. Nicht alle... [mehr]


  • EKWB stellt Monoblock für das ASUS ROG Maximus Z690 Hero vor

    EK Water Blocks hat für das ASUS ROG Maximus Z690 Hero (Hardwareluxx-Test) einen Monoblock vorgestellt. Das LGA1700-Mainboard aus dem High-End-Segment gehört zu beliebtesten Platinen für Alder Lake – wenngleich das Mainboard mit 570 Euro nicht gerade billig ist. Wir verwenden das Hero auch als Untersatz für unsere Tests der LGA1700-Prozessoren. Der EK-Quantum Momentum² ROG Maximus Z690 Hero D-RGB – Plexi deckt als Monoblock den Prozessor... [mehr]


  • ASRock H670 PG Riptide im Test - günstig und gut?

    Mit dem ASRock H670 PG Riptide kommen wir zu unserem ersten H670-Mainboardtest.  Das Board wird sehr wahrscheinlich nicht die erste Wahl der Umrüstwilligen sein, könnte aber dennoch für günstigste Builds interessant sein. Wie schlägt sich das relativ bezahlbare LGA1700-Board im Vergleich zu den bereits getesteten Platinen? Wir finden es heraus.  Mit deutlich unterhalb von 200 Euro möchte ASRock das H670 PG Riptide unter die... [mehr]


  • ONDA präsentiert H610-Mainboard mit DDR4- und DDR5-Slots

    Mit der Vorstellung der Alder-Lake-Prozessoren von Intel stellte sich für viele die Frage, ob auch gleich der Wechsel auf DDR5 vollzogen werden soll. Der integrierte Speichercontroller der Prozessoren unterstützt sowohl DDR4- als auch DDR5-Speicher. Die Verfügbarkeit, der Preis und die Leistung des DDR5-Speichers waren für viele am Anfang aber alles andere als überzeugend. In den Jahren zuvor gab es beim Wechsel von einer auf die nächste... [mehr]