Seite 1: MSI GP76 Leopard 10UE im Test: Guter Gaming-Bolide mit voller TGP-Leistung

msi gp76 leopard 10ue-teaserDas MSI GP76 Leopard stellt sich gegen den aktuellen Schlankheits-Trend und bietet dafür mitunter die schnellsten Komponenten - zumindest solche, die in Sachen TGP die höchsten Werte erreichen dürfen. Wie sich der 17-Zöller mit Intel Core i7-10870H und NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop sowie schneller NVMe-SSD in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel. Wir haben den rund 1.700 Euro teuren Gaming-Boliden ausführlich auf den Prüfstand gestellt.

Mit Modellen wie dem GS66 Stealth 10UH oder gar dem Prestige Evo 14 haben wir uns in den letzten Wochen überwiegend auf schlanke Serienvertreter des Herstellers konzentriert, die zwar immer mit einer flotten Hardware und kompakten Abmessungen punkten konnten, sich diese Vorteile jedoch durch eine begrenzte TGP erkauften. So war beispielsweise die GeForce RTX 3080 des GS66 Stealth auf maximal 95 W begrenzt. Das hat zur Folge, dass je nach Benchmark und Setting eine vermeintlich langsamere Grafikkarte mit einer höheren TGP schneller sein kann - leider verzichtet NVIDIA bei seiner neuen GeForce-RTX-30-Generation auf die nähere Max-Q-Bezeichnung.

Bei seinem GP76 Leopard setzt MSI auf die vollen Wattklassen und verbaut wahlweise eine NVIDIA GeForce RTX 3060 oder RTX 3070, die sich bis zu 140 W schnappen dürfen. Dazu gibt es wahlweise einen Intel Core i7-10750H oder Core i7 10870H mit sechs und acht Kernen, zwei SO-DIMM-Speicherbänke für bis zu 64 GB DDR4-Arbeitsspeicher und Platz für maximal zwei M.2-SSDs mit PCI-Express-Anbindung, wobei MSI in der Regel Modelle mit 512 GB und 1 TB verbaut. Das Display misst stets 17,3 Zoll in seiner Diagonalen und löst nativ mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Die Bildwiederholrate erreicht bis zu 144 Hz. 

Aufgrund der schnellen Komponenten geht das GP76 Leopard entgegen des aktuell herrschenden Schlankheits-Trends und fällt mit einer Bauhöhe von 25,9 mm sowie einem Gewicht von rund 2,9 kg etwas größer und schwerer aus. Dafür gibt es weitere Features wie den Nahimic 3 Audio Enhancer, die SteelSeries-Tastatur mit RGB-Einzeltastenbeleuchtung, die Cooler-Boost-5-Kühlung, Killer-Netzwerkchips oder schnelles 2,5-GBit/s-LAN. Preislich muss man für das MSI GP76 Leopard je nach Konfiguration in Deutschland etwa 1.699 bis rund 1.830 Euro einplanen.

Für unseren Test ließen wir uns das Basis-Modell mit NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop und Intel Core i7-10750H sowie 16 GB RAM und einer 512-GB-SSD kommen. 1.699 Euro werden dafür aktuell aufgerufen. Wie sich der 17 Zoll große Gaming-Bolide im Alltag schlägt, klären wir in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.

Preise und Verfügbarkeit
MSI GP76 Leopard 10UE-038 Core Black
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.599,00 EUR