Seite 2: Vorstellung: ZOTAC-ZBOX-Magnus-EN-Familie

In Kooperation mit ZOTAC

Die Magnus-EN-Serie der ZBOX-Familie ist sicherlich eine der interessantesten Modellreihen für Spieler. Sie kombiniert einen waschechten Desktop-Prozessor mit einer flotten Pascal-GPU auf Notebook-Basis. Diese Kombination aus beiden Welten ermöglicht äußert kompakte Abmessungen. Die ZOTAC ZBOX Magnus EN1080K ist mit Abmessungen von 225 x 203 x 128 mm zwar deutlich größer als der Rest der Produktfamilie, die es in der Regel auf 210 x 203 x 62,2 mm bringt und damit nur halb so hoch ist, kann dafür aber an anderer Stelle auftrumpfen. Denn während die kleineren Schwestermodelle von herkömmlichen Radiallüftern und aufwendigeren Heatpipe-Konstruktionen auf Temperatur gehalten werden, gibt es im Flaggschiff eine leistungsstarke Wasserkühlung. 

Das macht einen schnellen Intel Core i7-7700 möglich, dessen vier Kaby-Lake-Kerne sich mit Geschwindigkeiten von bis zu 4,2 GHz ans Werk machen und eine maximale Abwärme von 65 W TDP erreichen. Der Intel Core i5-7500T der kleineren Ableger zeigt sich da mit nur 35 W TDP deutlich genügsamer, wobei seine vier Cores maximal 3,3 GHz erreichen. In Sachen CPU-Leistung dreht das Flaggschiff-Modell also voll auf. Genau wie bei der Grafik. Hier setzt ZOTAC auf eine GeForce GTX 1080 mit 8 GB GDDR5X-Videospeicher, welche technisch 1:1 dem Desktop-Modell entspricht und zugunsten der Abwärme und Leistungsaufnahme leicht im Takt reduziert wurde. Die ZOTAC ZBOX Magnus EN1070K als nächst kleineres Modell muss hier mit einer NVIDIA GeForce GTX 1070 und 8 GB GDDR5 auskommen, was aber noch immer zur gehobenen Oberklasse zählt und ein deutliches Leistungspotential in aktuellen Grafikkrachern verspricht.

Anschlussseitig nehmen sich die Modelle der Magnus-EN-Reihe recht wenig. Sie lassen sich allesamt mit jeweils zwei DDR4-Speichermodulen im SODIMM-Format bestücken und erlauben so bei 16-GB-Riegeln theoretisch bis zu 32 GB RAM. Das Betriebssystem lässt sich auf einer flotten M.2-SSD vorinstallieren, welche natürlich per schnellem PCI-Express angebunden werden kann, jedoch auch abwärtskompatibel zu SATA ist. Für die eigene Spielesammlung als zusätzliches Datengrab lässt sich ein 2,5-Zoll-Laufwerk in allen ZBOX-Systemen der Magnus-EN-Reihe unterbringen, die per SATA III kommuniziert. 

Dazu gibt es eine Reihe von USB-3.1-Schnittstellen, eine moderne Typ-C-Buchse, Dual-Gigabit-LAN und ein integriertes WLAN- und Bluetooth-Modul. Ein SD-Kartenleser ist bei allen Modellen ebenso an Bord wie zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen für den Anschluss eines Headsets oder aber zusätzliche Audio-Ports für ein Soundsystem. 

Preislich bezahlt man für die beiden schnellsten Modelle 1.849 bzw. 1.199 Euro – zuzüglich einer Lizenz für das Betriebssystem und die Module für Massen- und Arbeitsspeicher. Wir haben uns hier für zwei 8-GB-Module mit 2.400 MHz von ADATA, eine zusätzliche 480-GB-SSD von Mushkin und für eine 240-GB-M.2-SSD sowie natürlich für Windows 10 Home entschieden.

Die ZOTAC Magnus EN-Familie in der Übersicht
Hersteller und BezeichnungZOTAC ZBOX Magnus EN1080KZOTAC ZBOX Magnus EN1070K
Straßenpreis: ab 1.849 Euroab 1.199 Euro
Homepage: www.zotac.comwww.zotac.com
Hardware 
Abmessungen: 225 x 203 x 128 mm (B x T x H)210 x 203 x 62,2 mm (B x T x H)
Prozessor: Intel Core i7-7700, 4x bis zu 4,2 GHzIntel Core i5-7500T, 4x bis zu 3,3 GHz
Grafikkarte: 1x NVIDIA GeForce GTX 1080, 8 GB GDDR5X1x NVIDIA GeForce GTX 1070, 8 GB GDDR5
Massenspeicher: 1x 240 GB M.2-SSD (optional)
1x 480 GB 2,5-Zoll-SSD (optional)
1x 240 GB M.2-SSD (optional)
1x 480 GB 2,5-Zoll-SSD (optional)
Arbeitsspeicher: 16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM (optional)16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM (optional)
Netzteil: 2x 180 W (extern)1x 230 W (extern)
Anschlüsse: 4x USB 3.1 Gen1 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-C
3x HDMI
2x DisplayPort
2x Gigabit-LAN (RJ45)
2x 3,5-mm-Klinke
1x S/PDIF
2x USB 3.1 Gen1 Typ-A
2x USB 2.0 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-C
2x HDMI
2x DisplayPort
2x Gigabit-LAN (RJ45)
2x 3,5-mm-Klinke
1x S/PDIF
Sonstiges: SD-Kartenleser, Bluetooth 4.2, WLAN-ACSD-Kartenleser, Bluetooth 4.2, WLAN-AC

ZOTAC ZBOX Magnus EN1060K und EN1050

Mit Preisen von rund 835 bzw. etwa 629 Euro deutlich günstiger sind die ZOTAC ZBOX Magnus EN1060K und die ZOTAC ZBOX Magnus EN1050. Wie der Name bereits vermuten lässt, setzen sie auf eine NVIDIA GeForce GTX 1060 oder eine GeForce GTX 1050 und sind damit in Sachen Grafikleistung gegenüber den beiden Modellen noch einmal etwas abgespeckt. Die Faustregel besagt: Wer sorglos in Full HD spielen möchte, der sollte mindestens zu einer NVIDIA GeForce GTX 1060 greifen, wer MMOA-Spiele und Casual-Games vorzieht oder den einen oder anderen Abstrich bei der Grafikqualität hinnehmen kann, der kann auch mit einer NVIDIA GeForce GTX 1050 glücklich werden. Viel tiefer aber sollte man bei der Grafikkarte nicht gehen, wie unsere Benchmarks später noch zeigen werden. 

Bei der CPU-Leistung müssen gegenüber der ZOTAC ZBOX Magnus EN1070K jedoch keine zusätzlichen Abstriche gemacht werden. Auch hier setzt ZOTAC auf den sparsamen Intel Core i5-7500T dessen vier Kaby-Lake-Kerne Geschwindigkeiten von bis zu 3,3 GHz erreichen können. Die restliche Ausstattung ist ebenfalls identisch zum nächst größeren Schwestermodell: Formfaktor und Anschluss-Vielfalt sind identisch. Aufgrund der sparsameren Hardware reicht ein externes 180-W-Netzteil aus, welches ZOTAC natürlich beilegt. Beim Topmodell müssen noch zwei 180-W-Netzteile angeschlossen werden, um das System unter Volllast mit ausreichend Strom zu versorgen. 

Die ZOTAC Magnus EN-Familie in der Übersicht
Hersteller und BezeichnungZOTAC ZBOX Magnus EN1060KZOTAC ZBOX Magnus EN1050
Straßenpreis: ab 835 Euroab 629 Euro
Homepage: www.zotac.comwww.zotac.com
Hardware
Abmessungen: 210 x 203 x 62,2 mm (B x T x H)210 x 203 x 62,6 mm (B x T x H)
Prozessor: Intel Core i5-7500T, 4x bis zu 3,3 GHzIntel Core i5-7500T, 4x bis zu 3,3 GHz
Grafikkarte: 1x NVIDIA GeForce GTX 1060, 6 GB GDDR51x NVIDIA GeForce GTX 1050, 2 GB GDDR5
Massenspeicher: 1x 240 GB M.2-SSD (optional)
1x 480 GB 2,5-Zoll-SSD (optional)
1x 240 GB M.2-SSD (optional)
1x 480 GB 2,5-Zoll-SSD (optional)
Arbeitsspeicher: 16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM (optional) 16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM (optional)
Netzteil: 1x 180 W (extern)1x 180 W (extern)
Anschlüsse: 2x USB 3.1 Gen1 Typ-A
2x USB 2.0 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-C
2x HDMI
2x DisplayPort
2x Gigabit-LAN (RJ45)
2x 3,5-mm-Klinke
1x S/PDIF
2x USB 3.1 Gen1 Typ-A
2x USB 2.0 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-C
2x HDMI
2x DisplayPort
2x Gigabit-LAN (RJ45)
2x 3,5-mm-Klinke
1x S/PDIF
Sonstiges: SD-Kartenleser, Bluetooth 4.2, WLAN-ACSD-Kartenleser, Bluetooth 4.2, WLAN-AC

In Kooperation mit ZOTAC