Seite 3: Vorstellung: ZOTAC-ZBOX-Magnus-EK-Familie

In Kooperation mit ZOTAC

Die ZOTAC-ZBOX-Magnus-EK-Familie setzt durch die Bank auf das Gehäuse des Flaggschiff-Modells der Magnus-EN-Serie, im Inneren gibt es jedoch deutliche Unterschiede. Während man bei der EN-Reihe ausschließlich auf Desktop-Prozessoren setzt, werkeln in der EK-Familie die leicht abgespeckten, dafür sparsameren Notebook-Prozessoren, die dafür mit den vollwertigen Desktop-GPUs kombiniert werden. Hier verbaut ZOTAC je nach Modell den Intel Core i7-7700HQ oder den Intel Core i5-7300HQ. Große Performance-Abstriche bei der Spieleleistung müssen jedoch nicht in Kauf genommen werden, wie unsere Benchmarks auf den nachfolgenden Seiten zeigen werden.

Die ZOTAC ZBOX Magnus EK71080 wird hier von einem Intel Core i7-7700HQ mit vier Kaby-Lake-Kernen und Geschwindigkeiten von bis zu 3,8 GHz befeuert, während die ZOTAC ZBOX Magnus EK51070 mit einem Intel Core i5-7300HQ mit weniger Cache und geringeren Taktfrequenzen von nur 3,5 GHz, aber noch immer mit vier Kernen auskommen muss. Auf SMT-Support muss der kleine Core i5 ebenfalls verzichten. Bei den GPUs kommen namensgebend die GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 zum Einsatz, wobei ZOTAC stets auf die hauseigenen Mini-Modelle setzt, welche besonders kompakt ausfallen, gegenüber der Founders Edition von NVIDIA jedoch keinerlei Abstriche hinnehmen müssen. Preislich muss man aufgrund der teuren Komponenten etwas tiefer in die Tasche greifen. Für die beiden schnellsten Modelle der EK-Reihe bezahlt man umgerechnet etwa 2.000 bzw. 1.033 Euro

Die ZOTAC Magnus EK-Familie in der Übersicht
Hersteller und BezeichnungZOTAC ZBOX Magnus EK71080ZOTAC ZBOX Magnus EK51070
Straßenpreis: etwa 2.000 US-Dollarab 1.033 Euro
Homepage: www.zotac.comwww.zotac.com
Hardware
Abmessungen: 225 x 203 x 128 mm (B x T x H)225 x 203 x 128 mm (B x T x H)
Prozessor: Intel Core i7-7700HQ, 4x bis zu 3,8 GHzIntel Core i5-7300HQ, 4x bis zu 3,5 GHz 
Grafikkarte: 1x ZOTAC GeForce GTX 1080 Mini, 8 GB GDDR5X1x ZOTAC GeForce GTX 1070 Mini, 8 GB GDDR5
Massenspeicher: 1x 240 GB M.2-SSD (optional)
1x 480 GB 2,5-Zoll-SSD (optional)
1x 240 GB M.2-SSD (optional)
1x 480 GB 2,5-Zoll-SSD (optional)
Arbeitsspeicher: 16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM (optional)16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM (optional)
Netzteil: 1x 330 W (extern)1x 330 W (extern)
Anschlüsse: 4x USB 3.1 Gen1 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-C
1x HDMI
3x DisplayPort
1x DVI
2x Gigabit-LAN (RJ45)
2x 3,5-mm-Klinke
1x S/PDIF
4x USB 3.1 Gen1 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-C
1x HDMI
3x DisplayPort
1x DVI
2x Gigabit-LAN (RJ45)
2x 3,5-mm-Klinke
1x S/PDIF
Sonstiges: SD-Kartenleser, Bluetooth 4.2, WLAN-ACSD-Kartenleser, Bluetooth 4.2, WLAN-AC

Anschlussseitig drehen die Boxen aufgrund der größeren Bauhöhe ordentlich auf. Hier stehen jeweils vier USB-3.1-Schnittstellen nach Typ-A sowie zwei schnelle 3.1-Gen2-Ports, wovon einer sogar als Typ-C ausgeführt wird, zur Verfügung. Die Videoausgabe erfolgt wahlweise per HDMI, DisplayPort oder DVI. Theoretisch können bis zu drei Displays an die kleinen Rechenkünstler angeschlossen werden. Dual-Gigabit-LAN gibt es auch hier, die Soundausgabe erfolgt über zwei 3,5-mm-Klinkenstecker oder S/PDIF. WLAN und Bluetooth sind ebenfalls mit an Bord, genau wie ein integrierter Kartenleser für SD- und MMC-Karten. Die Stromversorgung erfolgt extern über ein 330-W-Netzteil. Beim Spitzenmodell der EN-Familie mussten noch zwei Netzteile angeschlossen werden. Auch hier stecken wir 16 GB Arbeitsspeicher, eine 240-GB-M.2-SSD und eine 2,5-Zoll-SSD mit 480 GB selbst noch hinzu.

ZOTAC ZBOX Magnus EK51060

Das kleinste Modell für unseren Vergleichs-Artikel mit ZOTAC ist innerhalb der EK-Reihe die ZBOX Magnus EK51060. Sie setzt auf eine ZOTAC GeForce GTX 1060 Mini, die allerdings mit nur 3 GB Videospeicher auskommen muss und damit leicht beschnitten ist. Die EN-Variante basiert auf der herkömmliche und teils deutlich schnellere 6-GB-Version – vor allem was hohe Auflösung betrifft. Bei der CPU gibt es bei unserem Testgerät weiterhin den Intel Core i5-7300HQ. Für die Stromversorgung genügt ein 230-W-Netzteil, welches extern angeschlossen wird. Anschlussseitig gibt es ansonsten keinerlei Unterschiede zu den beiden anderen Serienablegern. Preislich muss man etwa 729 Euro einkalkulieren und damit etwa 100 Euro mehr als für das Modell der EN-Reihe mit Desktop-CPU und Notebook-Grafik.

Die ZOTAC Magnus EK-Familie in der Übersicht
Hersteller und BezeichnungZOTAC ZBOX Magnus EK51060
Straßenpreis: ab 729 Euro
Homepage: www.zotac.com
Hardware
Abmessungen: 225 x 203 x 128 mm (B x T x H)
Prozessor: Intel Core i5-7300HQ, 4x bis zu 3,5 GHz 
Grafikkarte: 1x ZOTAC GeForce GTX 1060 Mini, 3 GB GDDR5
Massenspeicher: 1x 240 GB M.2-SSD (optional)
1x 480 GB 2,5-Zoll-SSD (optional)
Arbeitsspeicher: 16 GB – 2x 8.192 MB DDR4-2666 SODIMM (optional)
Netzteil: 1x 230 W (extern)
Anschlüsse: 4x USB 3.1 Gen1 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-A
1x USB 3.1 Gen2 Typ-C
1x HDMI
3x DisplayPort
1x DVI
2x Gigabit-LAN (RJ45)
2x 3,5-mm-Klinke
1x S/PDIF
Sonstiges: SD-Kartenleser, Bluetooth 4.2, WLAN-AC

In Kooperation mit ZOTAC