> > > > Fehlende Softwareunterstützung noch immer der Pferdefuß der RTX-Karten

Fehlende Softwareunterstützung noch immer der Pferdefuß der RTX-Karten

Veröffentlicht am: von

rtxonMit der letzten Umsatzwarnung musste sich NVIDIA offiziell eingestehen, dass die fehlende Softwareunterstützung neben dem Preis eines der größten Probleme der aktuellen GeForce-RTX-Karten ist. Nun gibt es eine weitere Nachricht, die keinerlei Besserung in dieser Hinsicht offenbart: Anthem wird zum Start am 22. Februar kein Deep Learning Super Sampling (DLSS) unterstützen – trotz großspuriger Ankündigung zur CES.

In einem Interview bestätigten die Entwickler: Anthem wird DLSS erst nach dem Start mit einem Patch unterstützen. Wann dieser erscheinen wird, ist nicht bekannt. Damit hat bisher keines der neuen Spiele eine direkte Unterstützung mit Verkaufsstart realisieren können. Für Battlefield V mussten erst zwei Patches erscheinen, bis die DXR-Effekte ausreichend schnell berechnet wurden. Final Fantasy XV hat ebenfalls erst später ein Update für DLSS bekommen.

Wir äußern dies in jedem Test einer GeForce-RTX-Karte, wollen dies aber noch einmal betonen und sprechen damit sicherlich auch vielen Hardware-Enthusiasten aus der Seele: Die GeForce-RTX-Karten sind nicht zwangsläufig schneller als die Vorgänger der Pascal-Generation, beziehen ihren Mehrwert also vor allem aus der RTX- und DLSS-Techniken. Können diese aber aufgrund fehlender Softwareunterstützung gar nicht verwendet werden, verliert die Hardware an Sinn und Reiz für einen Neukauf. Dies hat auch NVIDIA bereits erkannt:

"... some customers may have delayed their purchase while waiting for lower price points and further demonstrations of RTX technology in actual games."

Der DXR-Patch für Shadow of the Tomb Raider ist noch immer nicht erschienen und wenn selbst neue Spiele nicht direkt mit der entsprechenden Unterstützung erscheinen, darf man sich schon fragen, warum ein potenzieller Kunde sich für eine GeForce-RTX-Karte entscheiden sollte. Da hilft es auch nicht auf der Produktseite zu den Turing-Karten eine längliche Liste an unterstützten Spielen vorzuhalten.

Social Links

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar117499_1.gif
Registriert seit: 01.08.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
Zitat ToMMeK;26772920
Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine RTX Demo, wo wir uns den Nvidia CEO Jen-Hsun Huang in seiner tollen Lederjacke mitsamt RTX Effekte ansehen können.

Damit die RTX Fraktion was zu bestaunen hat...


LOL:shot:

Wie geil ...
#17
Registriert seit: 18.02.2007

Gefreiter
Beiträge: 59
Zitat SFVogt;26773043
...... Es ist ein neues Feature von mehreren, die halt ohne Entwickler Support nicht funktionieren. Was ist denn aus den vielen sogenannten 'Killerfeatures' von Vega geworden, die Karten stehen schon viel länger im Markt und sind weniger aufwendig Engine invasiv wie bspw. Rapid Packed Math (FP16)?! Es ist wie eh und je bei allen Feature Neuerungen, die kommen nicht über Nacht und brauchen eher Jahre für effektiv gute Umsetzungen und Verbreitung, bei beiden GPU Herstellern.



Async compute, DX12 und noch ein paar andere waren Features, die AMD gebracht hat. Damals hies es, dass das alles unwichtig ist, da es nur ein paar Spiele nutzen würden die zudem noch von AMD gepuscht werden. Nvidia sah da teilweise nicht besonders gut aus. Auf der gegenüber Nvidia schlechteren DX11-Performance wurde aber rumgeritten und AMD Unfähigkeit unterstellt, DX11 besser zu puschen. Jetzt bringt Nvidia was Neues und jetzt heisst es plötzlich wie toll es sei, dass sie diesen Schritt gemacht haben. Solche Aussagen habe ich zu den Features von AMD nirgends gelesen. Und das die Features, die Nvidia nicht gelegen haben, nicht stärker verwendet wurden, ist aus meiner Sicht nicht unwesentlich der Marktstellung von Grün zu verdanken. Wer will schon den Marktführer schlecht aussehen lassen.

Cunhell
#18
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34405
"Wir äußern dies in jedem Test einer GeForce-RTX-Karte, wollen dies aber noch einmal betonen und sprechen damit sicherlich auch vielen Hardware-Enthusiasten aus der Seele: Die GeForce-RTX-Karten sind nicht zwangsläufig schneller als die Vorgänger der Pascal-Generation, beziehen ihren Mehrwert also vor allem aus der RTX- und DLSS-Techniken."

Die Aussage im Artikel halte ich nicht für richtig.
Alle 2000er Modelle sind zu ihren direkten Vorgängern in effektiv jeder Lebenslage mindestens gleichwertig, in fast allen Fällen auch entsprechend schneller. (um die 20-30% je nach Modell) Zusätzlich wurden Feinheiten verbessert (FP/INT Thema bspw.)
Dem Gegenüber steht der Preis. Welcher aber an den Features und dessen Marktdurchdringung auch nix ändert... Selbst wenn die Hardware nur die Hälfte gekostet hätte - es wäre immernoch teuer. Und es wären deswegen auch nicht mehr Spiele auf dem Markt. Die Mehrleistung wäre nicht anders und die Nachteile wären auch nicht weg - was bringt also das ganze Thema??


Übrigens kann ich die übertriebene Ungeduld auch nicht verstehen. API Featuresupport in Games wächst nicht auf den Bäumen. Es braucht seine Zeit. War schon immer so.
Bspw. wie viele Spiel gabs denn zum Release der HD5870 in 09/2009? Don, du hast da mit ganzen 6 Seiten im Artikel DX11 Features erklärt! Selbst paar Monate später hat sich da keiner für die DX11 Features interessiert... Man nahm es mit, wo es sich anbot. Fertig...
Warum nicht mit den gleichen Maßstäben messen wie in der Vergangenheit auch? -> Neue Features auf der API Seite brauchen seine Zeit. Und da können das noch so Gamechanger sein - es dauert einfach. Und manchmal kommt es auch ganz anders, weil Features nicht angenommen werden. Auch das ist "OK" - und war dann halt ein Schuss in den Ofen...

Zitat SFVogt;26773043
Hätten die Preise ca 2080Ti ~849€ , 2080 ~599€ , 2070 ~399€ , 2060 ~319€ ausgesehen, wäre der Aufschrei deutlich geringer gewesen.


Geringer vllt - aber um wie viel genau?
Seit 2009 steigen die Preise. Angefangen mit der vielfach gelobten HD5870, welche mit ~300€ ca. Faktor 2,4 so teuer war wie der direkte Vorgänger HD4870, aber nur grob 60% im Schnitt mehr leitete. Manchmal mehr, manchmal auch weniger.
Was dabei gut ist und was nicht, ist dabei doch völlig subjektiv... Schon zu 780TI Zeiten haben Leute über 600€ HighEnd Preise geschimpft. Zu Tahiti Release sehnte man sich zu den 300€ der HD5870 usw.
Dem Gegenüber wurde die 8800 Ultra für fast 700€ kritisiert - das war 2006. Oder die Geforce 2 Ultra mit 1200 DM und damit sündhaft teuer seinerzeit...

Im Endeffekt ists doch völlig Bumms - da sich die Finanzielle Situation hier im Forum nicht im selben Maßstab ändert wie die Hardware preislich skaliert ist die logische Konsequenz, dass das Gemecker immer lauter wird. Geh in ein Forum wo nur Schickimicki Leute unterwegs sind und die lachen sich eins über 1000€ für ne Grafikkarte, weil Pappi zahlts eh aus der Portokasse...

Zitat cunhell;26773217
Async compute, DX12 und noch ein paar andere waren Features, die AMD gebracht hat. Damals hies es, dass das alles unwichtig ist, da es nur ein paar Spiele nutzen würden die zudem noch von AMD gepuscht werden. Nvidia sah da teilweise nicht besonders gut aus. Auf der gegenüber Nvidia schlechteren DX11-Performance wurde aber rumgeritten und AMD Unfähigkeit unterstellt, DX11 besser zu puschen. Jetzt bringt Nvidia was Neues und jetzt heisst es plötzlich wie toll es sei, dass sie diesen Schritt gemacht haben. Solche Aussagen habe ich zu den Features von AMD nirgends gelesen.

Würde ich so nicht sagen - viele der von AMD gebrachten Features haben ihre Vorzüge. Der Unterschied zu bspw. der RTX/DXR Thematik ist aber, dass die Hardware auch ohne das Feature ihre Leistung entsprechend abliefert, anstatt eben quasi auf das Feature angewiesen zu sein. Auch ist gerade beim DX12 Thema gern eine getrübte Wahrnehmung im Spiel - die 1080TI ist auch in DX12 die schnellste GPU am Markt. Ne 1080 verliert gegenüber Vega64, das mag stimmen. Aber wenn man sich die Specs mal ansieht stellt sich nicht die Frage warum die 1080 in DX12 verliert, sondern warum die Vega überall sonst nicht aus dem Hintern kommt...
-> das ist ein Punkt den AMD seit mindestens der 7000er Reihe mit sich rumschleppt. Ne HD7970GHz aus 2012 hat ~40%! mehr ALU Rohleistung als eine poplige GTX 680 damals. Und brauchte Monate bis Jahre um sich von ihr abzusetzen. Einen Teil dazu trug bspw. auch der knappe Speicherausbau bei. Ganz toll, wenn dann Featureseitig DX12 richtig brummt - stimmt. Aber warum braucht es die Features bei AMD um auf Leistung zu kommen? Genau so wie lange Zeit am Markt um "aufzuholen"?
#19
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1508
Finde die RTX Preisvroschläge toll.
Wäre super genial, wenn die so kommen. Nur stirbt AMD dann halt direkt aus.

Ne 2080 für 500 - Wer kauft dann noch ne R7?
Ne 2070 für 400 - Wer kauft dann noch Vega?
Ne 2060 für 300 - Byebye RX 590.

Dann kommt noch ne 200 Euro 2050 und AMD hat kein Produkt mehr, dass sich mit Gewinn absetzen lässt. Nvidia wird ein Monopol und alle weinen.
#20
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11095
@Topic
Wie im Artikel zu lesen ist, hat Nvidia das Problem fehlender SW-Unterstützung eingesehen und bestätigt, warum äußert Nvidia sowas nach so kurze Zeit? Das verstehe ich einfach nicht.

Warum wird von AMD das Thema RT viel positiver kommuniziert, idem dem man gesagt hat, dass man auf den RT-Zug aufspringen wird?

Was stimmt nicht?
#21
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 3462
Zitat Holzmann;26773428
Was stimmt nicht?


Fanboys. Das ganze Thema berührt mich persönlich kein bißchen emotional. Ich schau mir einfach die Entwicklung an und warte ab was heraus kommt. War schon immer so. Wenn ich dann mal was kaufen will, schaue ich was ich brauche und was mir das ganze Wert ist. Danach wird entschieden, welcher Hersteller oder welches Feature in Frage kommt. Trident, Matrox, 3dfx, ATI, AMD, nVidia hatte ich schon. Wenn man allerdings Fanboy ist, dann baut man Mauern und die müssen verteidigt werden. Das stimmt nicht.

Was dann noch erschwerend hinzu kommt, sind all die unreifen User, die diese und andere Plattformen nutzen um sich selbst darzustellen. Der eine meint, er kloppt die besten Sprüche, der nächste denkt, er reißt die besten Witze und ein anderer schafft es nur über Beleidigungen und Überheblichkeit sich in den Mittelpunkt zu rücken. In den meisten Fällen wird das eigentliche Thema zur Nebensache gemacht. Hauptsache Phrasen dreschen, über irgendwelche Jacken labern etc.

Mich würde es freuen wenn mal einer durchkehren würde. Ich weiss, ist illusorisch da dieser Zug schon lange abgefahren ist. Das ist der Stand der Dinge.
#22
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34405
Zitat Holzmann;26773428
Wie im Artikel zu lesen ist, hat Nvidia das Problem fehlender SW-Unterstützung eingesehen und bestätigt, warum äußert Nvidia sowas nach so kurze Zeit? Das verstehe ich einfach nicht.


Haben sie das wirklich?
Im Artikel steht lediglich ein Ausschnitt in Form eines Zitats, bei der NV das RTX Thema mit dem Preis vermischt - das auf die Software allein runter zu brechen gibt das Argument aber in der Form überhaupt nicht her.

Wie oben schon angedeutet - der Preis ist in sofern der Knackpunkt, dass er weit über der Hemmschwelle der Masse liegt. Drüber ist drüber - Features in welcher Form auch immer werden da keine Kaufbereitschaft erzeugen. Insofern halte ich persönlich auch die Aussage wie im Text für nicht zutreffend das Feature als Grund anzugeben. Die Leute würden auch bei Verfügbarkeit von 10 oder 20 DLSS/DXR Titeln keine 1259€ für ne 2080TI zahlen. Oder die 8GB der 2080 ggü. den 11GB der 1080TI "gut" oder gerechtfertigt finden... Wäre das Ding aber nur halb so teuer, oder noch viel günstiger, DANN wären auch die Features/Eigenschaften/Eigenarten wieder im Fokus... Wie viele der Leute dann aber vom Kauf absehen, eben WEIL es keine RTX/DXR/DLSS Spiele gibt? Stimmt der Preis ist das den Leuten auch wieder völlig hupe...


Das klappt übrigens auch andersrum - manche reden sich den Kauf auch mit Argumenten schön - sogar soweit, dass man obenraus "Unsummen" hinblättert und das als "ist ja viel günstiger zur Konkurrenz" abtut. Da spielt dann der absolute Preis keine Rolle mehr - auch Features sind dann selten ein direktes Zugpferd. Diese Leute würden wahrscheinlich auch 100% Aufpreis fürs selbe Produkt zahlen, wenn nur das Konkurrenzprodukt weiterhin noch teurer wäre. Auffallend ist das bspw. aktuell im CPU Bereich anzutreffen - Argumentation Threadripper vs. i9 bspw. -> 1800€ für nen Prozessor :rolleyes: Vor paar wenigen Jahren hat man über 1000€ EE/FX CPUs geschimpft.


Egal wie man es dreht - das Feature ist jetzt wie auch andersrum nur vors Loch geschoben. Der Preis ist mit oder ohne RTX scheiße... Solange das so ist, bleibt der Absatz gering. (meine Meinung dazu)
#23
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 5025
Zitat Der Aff;26772568


Dazu fällt mir nur noch das everything just works... Nvidia Raytracing Test - GeForce RTX 2060 - Battlefield V - YouTube ein. Nvidia just work. :hust:
#24
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 3462
.
#25
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3225
Zitat Morrich;26772790
Rise of the Tomb Raider sollte einen DXR Patch bekommen?
Das Game ist doch schon "uralt".


Rise of the Tomb Raider hat Raytracing-Schatteneffekte zur besseren Konturverarbeitung. Kann man sogar bei AMD-Karten einschalten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]